Darf die Mitarbeitern von Arbeitamt den Arbeitsuchen mit und ohne Behinderung unterdrücken, obwohl sie viel Bewerbungen geschrieben und trotzdem Absagen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Mit der Behinderung hat das erst einmal nichts zu tun. Wenn er sich aktiv um Abeit bemüht hat und das nachweisen kann, dürfen auch keine Leistungen gestrichen werden.

Es gab bei der Arbeitsagentur einmal speziell geschulte Mitarbeiter für Menschen mit Behinderung. Wie das aktuell aussieht weiß ich nicht, kann mann ja aber erfragen.

Ich wünsche Euch viel Erfolg  👍

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von FlyingCarpet
10.04.2016, 18:34

Dafür gibt es sogar eine spezielle Abteilung.

0

Wieso unterdrückt ihn der Mann vom Arbeitsamt? Er möchte, dass er wieder arbeit findet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei einer Behinderung von 50 % wäre das Arbeitsamt gar nicht zuständig sondern die Grundsicherung eurer Stadt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Austria20
10.04.2016, 18:04

okay, Uns wurde in der Schule und Ausbildung gesagt, dass Arbeitamt zuständig ist.

0
Kommentar von Karaseck
10.04.2016, 18:05

Ich meine, daß die zuständig sind. Er ist ja nicht Berufsunfähig.

0
Kommentar von webya
10.04.2016, 18:06

wie so denn das Amt für Grundsicherung? Er sucht doch  Arbeit und da ist das Arbeitsamt für zuständig.

2

Wer eine Behinderung von über 50% hat geht automatisch zu Reha-SB Abteilung in seiner zuständigen betreuenden Dienststelle.

Wenn du oder dein Bekannter mit der zuständigen Arbeitsvermittlerin nicht klar kommt, ein Gespräch beim Teamleiter verlangen und darauf bestehen, das ein neue Arbeitsvermittlerin die Betreuung übernimmt.

Ansonsten über das KRM beschweren. Kundenreaktionsmanagement.

Hierzu muss ich aber auch ganz klar sagen, das ein wichtiger Grund vorliegen sollte.

Das eine Arbeitsvermittlerin verlangt das man sich bewirbt, ist kein Grund sich zu beschweren, alleine schon deswegen weil das SGB III (Arbeitsamt) genauso wie SGB II  (Hartz 4) eine Mitwirkungspflichten und ein dem Arbeitsmarkt zur Verfügung stellen voraussetzt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung