Frage von LinuxUser10, 63

Darf die Lehrerin bei Falschbenehmen mancher alle dazu zwingen, ein Referat zu schreiben, dass bei Nichterledigen zu einer 6 führt, die wie eine Klassenarbeit?

gezählt wird?

Bei Uns muss man Klassenarbeiten(und alles, was so bewertet wird) 2 Wochen früher angekündigt werden. Außerdem, Darf sie Alle bestrafen, weil sich ein paar daneben benommen haben? Außerdem möchte sie dies bis Morgen, obwohl wir sie nur einmal in der Woche haben.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Willibergi, Community-Experte für Schule, 31

Kollektivstrafen sind eine Grauzone.

Prinzipiell ist es natürlich nicht in Ordnung, alle zu bestrafen, nur weil einige Schüler laut waren.

Es ist aber erlaubt. ;)

Ich hoffe, ich konnte dir helfen; wenn du noch Fragen hast, kommentiere einfach. 

LG Willibergi 

Kommentar von LinuxUser10 ,

Wieso ist das Erlaubt?

Kommentar von Willibergi ,

Kurz gesagt: Weil es nicht verboten ist. ^^

LG Willibergi

Kommentar von SirNik ,

es ist nicht direkt verboten, das stimmt. es gilt das prinzip der verhältnismäßigkeit. was es letztendlich wieder ausschließt: wenn alle mist bauen ist es verhältnismäßig allen "pädagogische maßnahmen" aufzubrummen. wenn aber einer nicht mist baut, dann ist es wieder nicht verhältnismäßig alle zu "bestrafen ", denn dieser eine darf nicht mit bestraft werden, d.h. kollektivstrafe ist nicht verboten, darf es aber wiederum nicht geben. So gesehen, salopp ausgedrückt: es ist verboten, ohne verboten zu sein xD

Antwort
von regex9, 33

Sie darf das Referat für alle als Aufgabe anordern und wenn sie es rechtzeitig ankündigt, sowie genügend Zeit dafür gibt, sicherlich auch mehr gewichten, als andere Arbeiten.

Antwort
von gutefragerin111, 37

Das hört sich unfair an, aber ich denke Lehrer dürfen das. 

Antwort
von isi13579, 33

Soweit ich weiß ist das nicht erlaubt, die ganze Klasse zu bestrafen, weil sich ein paar daneben benommen haben.

Aber das ist den Lehrern egal, ob sie das dürfen oder nicht.

Kommentar von Willibergi ,

"Aber das ist den Lehrern egal, ob sie das dürfen oder nicht."

Wenn's doch nur so einfach wäre. ^^

LG Willibergi

Kommentar von SirNik ,

ist es...99% der schüler kennen ihre rechte nicht. 70% der lehrer kennen manche Pflichten nicht. ich bin noch nicht solange aus der Schule raus. aber man erkundigt sich schon ab und zu. und mir ist aufgefallen, dass eben 80% meiner lehrer getan haben was sie wollten, ob sie durften oder nicht, ob sie es wussten oder nicht

Kommentar von Willibergi ,

Und dann gibt es noch ein halbes Prozent, das meint, seine Rechte zu kennen und damit dem Lehrer auf die Nerven geht.

"Sie dürfen an Schulaufgabentagen nicht ausfragen!"

"Wir haben heute schon eine Ex geschrieben - sie dürfen keine mehr schreiben."

"Wir haben heute Nachmittagsunterricht - sie dürfen keine Hausaufgaben aufgeben!"

Das sind mir die liebsten... -.-

LG Willibergi

Kommentar von SirNik ,

Joa...so eine finde ich auch nicht ok. aber man sollte sich trotzdem dran halten und es gibt eben auch lehrer die übernehmen sich in sowas. die geben an tagen, wo man keinen HA aufgeben darf trotzdem übelst viel auf und so. also manche lehrer übertreibens manchmal dann doch wieder. Aber schüler sehen das natürlich anderst als lehrer, das ist klar xD

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten