Darf die Krankenkasse die Zahlungen einstellen. Rehaarzt behauptet ich sei gesund, mein Arzt sagt das gegenteil. Was soll ich tun?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Widerspruch bei der Krankenkasse einlegen und ggf. mit dem MDK mal reden. So würde ich das tun.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Fiddi
09.04.2016, 11:07

Danke

0

schau hier.

Erheben sie unbedingt gegen den Einstellungsbescheid, mit dem die Krankenkasse das Krankengeld eingestellt hat fristwahrend (siehe Rechtsbehelfsbelehrung, i.d.R. 1 Monat, bei fehlendem Hinweis auf Widerspruchsmöglichkeit 1 Jahr), am besten per Telefax mit Sendebericht, Widerspruch.

http://www.rechtsanwalt-koeper.de/index.php/global/artikel/krankenkasse_arbeitsamt_jobcenter/

dir alles gute und viel erfolg.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du wegen was anderem Krankgeschrieben bist, bist du wieder in der Lohnfortzahlung! Die Krankenkasse kann nicht wissen, das du in der Zwischenzeit gekündigt bist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?