Frage von zweimeeris, 51

Darf die DKV die Zahlung verweigern?

Hallo Ich war mitte Februar wegen Zahnschmerzen beim Zahnarzt , Zahn wurde gemacht aber es müsste noch was anderes gemacht werden , die Zahnärztin hat mir dann ein Heil und Kostenplan erstellt den habe ich auch dann bei der DKV eingereicht , nach 3 wochen kam die posetive Antwort.

Die Zahnärztin hat dann mit der Behandlung angefangen , und nach 2 Wochen war ich fertig und die Rechnung habe ich dann sofort bezahlt (knapp 2600€ ) habe dann die Rechnung der DKV eingereicht , nach 3 wochen kam die Antwort , es wird nix erstattet , der Zahnarzt hat bei der Rechnung ein Fehler gemacht , er hat bei einer Position ( von insgesammt 9) ausserversehen das Datum von meiner ersten Behandlung eingezetzt , habe dann die DKV angerufen und sie sagte kann ja passieren die Zahnärztin soll die Rechnung überabeiten und das richtige Datum einsetzen gemacht getahn , nach weiteren 2 wochen kam wieder eine Ablehnung , wieder angerufen jetzt wollte die meine Patientenakte haben , auch das habe ich gemacht auch diese wurde abgelehnt obwohl klar ersichtlich ist das die Behandlung nach der Bewilligung vom Kosten und Heilplan angefangen wurde . ich weiß jetzt nicht mehr weiter , wenn es jetzt 100€ wäre dann würde ich sagen komm lass gut sein ,aber bei knapp 2600€ ? mein Tarif bei der DKV ist der Basis Tarif

Antwort
von Kupferzupfer, 35

Lies in den Bedingungen. Wenn das abgedeckt ist DKV einfach auf den erstattungsfähigen Teil verklagen.

Kommentar von zweimeeris ,

Was soll ich in den Bedingungen nachlesen ?

Kommentar von Kupferzupfer ,

Ob und inwieweit die vom Zahnarzt getätigte Behandlung unter den Versicherungsschutz der Krankenversicherung fällt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten