Frage von schlomit, 102

Darf der Vermieter mir einfach Müllentsorgung in rechnung stellen ohne mich davor aufgefordert zu haben es wegzuräumen, oder abzumahnen. Muss ich zahlen?

Hi, es geht um die Entsorgung von einem Gelben Sack, den ich anscheinend falsch abgelegt habe draussen. Jetzt kam einfach eine Rechnung, weil ein Briefumschlag mit meinem Namen drauf gefunden wurde im Sack, und einfach willkürlich ein Betrag von 50 euro für die Entsorgung gewählt.

Muss ich das bezahlen?

Expertenantwort
von anitari, Community-Experte für Mietrecht, 77

Müllentsorgung gehört zu den umlegbaren Nebenkosten. Die muß der Mieter, wenn vertraglich vereinbart, zahlen.

Oder ist hier von Sperrmüll die Rede?

Kommentar von schlomit ,

Sorry für die späte Antwort, ich war eine Weile nicht zu Hause.

Hinter
unserem Mietshaus ist ein abgesperrter Bereich in dem die Mülltonnen
stehen. Seit einem Jahr war es gang und gäbe, dass die gelben Säcke
separat neben die Mülltonnen gelegt wurden, und am Tag Ihrer Abholung
vom Hauswart an die Straße gesetzt wurden. Nun hat der Vermieter letzten
Monat scheinbar beschlossen, dass die gelben Säcke nicht mehr dort
abgestellt sollen aus ästhetischen Gründen, sondern jeder soll die
gelben Säcke in seinem Kellerabteil lagern, und sie am Tag der Abholung
selbst auf die Straße stellen. Ich habe von dieser Entscheidung aber
nicht mitbekommen, sondern nun einfach die Entsorgung in Rechnung
gestellt bekommen, mit anschließender Erklärung, die Säcke dürften nun
nicht mehr dort abgelegt werden. (Es werden weiterhin Säcke dort hin
gelegt weil niemand richtig aufgeklärt wurde).

Meine Frage genau also:

Darf
der Vermieter mir einfach jetzt die Entsorgung in Rechnung stellen,
obwohl die Entsorgung bis jetzt immer so gehandhabt wurde, und ich von
der neuen Entscheidung nichts mitbekommen habe?

und

Darf der Vermieter meinen Müll / Gelber Sack öffnen und durchsuchen?

LG Schlomit

Antwort
von DerHans, 61

Wenn irgendwo "wild" Müll deponiert wurde, und es findet sich ein Umschlag mit deinem Namen in diesem Müll, liegt der Verdacht nahe, dass du dort deinen Dreck entsorgt hast. 

Daher hat man dir die Rechnung geschickt. Die wirst du dann zahlen müssen.

Kommentar von schlomit ,

Sorry für die späte Antwort, ich war eine Weile nicht zu Hause.

Hinter
unserem Mietshaus ist ein abgesperrter Bereich in dem die Mülltonnen
stehen. Seit einem Jahr war es gang und gäbe, dass die gelben Säcke
separat neben die Mülltonnen gelegt wurden, und am Tag Ihrer Abholung
vom Hauswart an die Straße gesetzt wurden. Nun hat der Vermieter letzten
Monat scheinbar beschlossen, dass die gelben Säcke nicht mehr dort
abgestellt sollen aus ästhetischen Gründen, sondern jeder soll die
gelben Säcke in seinem Kellerabteil lagern, und sie am Tag der Abholung
selbst auf die Straße stellen. Ich habe von dieser Entscheidung aber
nicht mitbekommen, sondern nun einfach die Entsorgung in Rechnung
gestellt bekommen, mit anschließender Erklärung, die Säcke dürften nun
nicht mehr dort abgelegt werden. (Es werden weiterhin Säcke dort hin
gelegt weil niemand richtig aufgeklärt wurde).

Meine Frage genau also:

Darf
der Vermieter mir einfach jetzt die Entsorgung in Rechnung stellen,
obwohl die Entsorgung bis jetzt immer so gehandhabt wurde, und ich von
der neuen Entscheidung nichts mitbekommen habe?

und

Darf der Vermieter meinen Müll / Gelber Sack öffnen und durchsuchen?

LG Schlomit

Antwort
von amy2107, 67

kommt drauf an, du musst das schon etwas genauer ausführen. wo hast du den müll hinterlassen? wenns jn deiner wohnung war und du ausgezogen bist und du bis zum letzten tag deines mietverhältnisses nicht alles beseitigt hast, darf er die entsorgung auf jeden fall in rechnung stellen. hast du irgendwo müll hinterlassen, wo du garkeinen müll hinzuwerfen hast, dann auch. aber wie gesagt, es wäre sinnvoll, das etwas detailierter zu beschreiben

Antwort
von schleudermaxe, 45

Gelber Sack und Müll? Seit wann ist das denn so?

Hier bei uns dürfern da nur Wertstoffe hinein und die Entsorger sind natürlich mit Recht zickg, wenn der Verbraucher glaubt. Da bleibt schon einmal etwas liegen und auch bei uns kommt dann die Rechnung für die Sonderentsorgung.

Viel Glück.

Antwort
von TrudiMeier, 46

Kannst du das mal ein bißchen genauer erklären?  Im Normalfall entsorgt man seinen Müll und lässt ihn nicht irgendwo liegen. Wenn man einen erwachsenen Menschen noch auffordern muss, seinen Müll wegzuräumen, dann lässt das tief blicken! Wir sind doch nicht im Kindergarten!

Kommentar von schlomit ,

Sorry für die späte Antwort, ich war eine Weile nicht zu Hause.

Hinter unserem Mietshaus ist ein abgesperrter Bereich in dem die Mülltonnen stehen. Seit einem Jahr war es gang und gäbe, dass die gelben Säcke separat neben die Mülltonnen gelegt wurden, und am Tag Ihrer Abholung vom Hauswart an die Straße gesetzt wurden. Nun hat der Vermieter letzten Monat scheinbar beschlossen, dass die gelben Säcke nicht mehr dort abgestellt sollen aus ästhetischen Gründen, sondern jeder soll die gelben Säcke in seinem Kellerabteil lagern, und sie am Tag der Abholung selbst auf die Straße stellen. Ich habe von dieser Entscheidung aber nicht mitbekommen, sondern nun einfach die Entsorgung in Rechnung gestellt bekommen, mit anschließender Erklärung, die Säcke dürften nun nicht mehr dort abgelegt werden. (Es werden weiterhin Säcke dort hin gelegt weil niemand richtig aufgeklärt wurde).

Meine Frage genau also:

Darf der Vermieter mir einfach jetzt die Entsorgung in Rechnung stellen, obwohl die Entsorgung bis jetzt immer so gehandhabt wurde, und ich von der neuen Entscheidung nichts mitbekommen habe?

und

Darf der Vermieter meinen Müll / Gelber Sack öffnen und durchsuchen?

LG Schlomit

Antwort
von KaeteK, 50

ich gehe mal davon aus, dass du alt genug bist, zu wissen, dass man den Müll den man fabriziert hat, auch schnellstens entsorgt. Das ist nicht die Aufgabe des Vermieters dir hinterherzulaufen. Der Vermieter ist nicht deine Mutter.

Und jetzt such den Fehler...lg

Expertenantwort
von johnnymcmuff, Community-Experte für Mietrecht & Vermieter, 36

Wenn jemand von der Stadt die Säcke kontrolliert, wird auch nicht erst eine Abmahnung geschickt, es wird entsorgt und die Kosten und ein Bußgeld sind fällig.

Gehe auf Kommentieren unter den Antworten und und beantworte die Frage der antwortenden User.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community