Frage von streberin, 52

Darf der Vermieter Kaution und Bürgschaft und Verwaltungsgebühr verlangen?

Guten Tag,

Ich will in eine WG ziehen. Meine Miete läge bei 230 Euro. Ich soll eine einmalige Verwaltungsgebühr von 100 Euro für den Mietvertrag zahlen. Zusätzlich eine Bürgschaft vorlegen und eine Mietkaution von 300Euro. Darf der Vermieter alles drei? Normalerweise dürfen Vermieter doch nur Kautionen fordern oder?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Arya87, 20

GANZ GROSSE VORSICHT! Das klingt sehr merkwürdig. Erst mal: der Vermieter darf eine Sicherheit von maximal 3 Nettokaltmieten verlangen. Wenn du bereits eine Kaution in der Höhe hinterlegt hast, brauchst du keine Bürgschaft mehr.

Vor allem das mit der Bearbeitungsgebühr klingt sehr merkwürdig. Gerade heute habe ich einen Artikel mit Abzocker-Tricks bei der Wohnungssuche gelesen. Da gab es genauso ein Beispiel. Seit wann bezahlt man denn für die Verwaltung des Vermieters?? 

Im Prinzip sind ja 100 Euro jetzt nicht sooo viel. Allerdings ist die Frage: wenn der Vermieter jetzt schon so krumme Dinger abzieht, was kommt dann, wenn du den Mietvertrag erst mal unterschrieben hast?

Antwort
von cannelloni, 35

von einer Bürgschaft lass mal schön die Finger. Normal muß die Kaution reichen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community