Frage von shufro94, 121

Darf der Vermieter einfach eine Putzfrau einstellen die in unserer WG einmal im Monat putzt und daher pro Person 20 Euro monatlich mehr verlangen?

Antwort
von Giwalato, 56

Vom rechtlichen Standpunkt glaube ich, daß er das nicht darf.

Aber ich verstehe auch, daß er die Wohnung in einem passablen Zustand halten will.

Nachdem er nicht selbst ständig vorbeikommt, würde ich diesen Luxus annehmen, wenn ihr selbst nicht aufräumen und putzen wollt. Da sind 20 € im Monat ein überschaubarer Betrag. 

Vielleicht könnt Ihr Euch darauf einigen, daß sie nur die Bereiche putzt, die allen Wg-Bewohnern zur Verfügung stehen, Bad, Küche, Toilette und evtl. Wohnzimmer. So hat jeder von Euch trotzdem noch seine Privatspäre.

Das wäre mein Vorschlag zu einer gütlichen Einigung.

Giwalato 

Kommentar von shufro94 ,

Ja es ist nicht so teuer. Jedoch bin ich von den 12 Monaten mindestens 4 nicht in der WG. Eben nur währen des Studiums. Und ich zahle so schon 400 Euro, da sind 20 Euro dann schon viel

Kommentar von Giwalato ,

Grundsätzlich steht jedem von Euch die Wohnung für die komplette Mietzeit zur Verfügung, auch wenn sie nicht die ganze Zeit von Dir genutzt wird. 

Du kannst ja auch kein Auto für eine Woche mieten und anschließend sagen, ich möchte nur die Tage bezahlen, die ich das Auto tatsächlich genutzt habe. 

Vielleicht wird es günstiger, wenn ihr selbst die Putzfrau als Minijobberin bezahlt oder Euch intern über einen anderen Aufteilungsmaßstab einigt. 

Antwort
von Menuett, 23

Kommt auf den Vertrag an.

Hat da jeder einen einzelnen Vertrag?

Oder wurde die Wohnung an einen Hauptmieter vermietet?

Wenn da Hauptmieter sind, die untervermieten, hat der Vermieter nichts in der Wohnung verloren.

Sind das einzelne Verträge dann kümmert sich der Vermieter logischerweise um die gemeinsamen Räumlichkeiten. Im Mietvertrag ist dann geregelt, wie, wann und von wem die Räumlichkeiten gereinigt werden müssen.

Und wenn sich die Mieter dann konsequent weigern, die Gemeinschaftsräume in Ordnung zu halten, dann kann der Vermieter durchaus eine Kraft einstellen, die sich darum kümmer.t

Antwort
von AndiRat, 57

Das hängt alleine davon ab, ob das im Mietvertrag vereinbart wurde. Wenn da eine Klausel drinsteht, wonach er das kann und diese Kosten auf den Mieter umlegen kann, dann geht das.

Wenn da nichts davon drin steht, dann kann er das nicht.

Also schaue mal in deinen Mietvertrag.

Kommentar von shufro94 ,

ne, is keine klausel drin. Aber theoretisch könnte er doch einfach ne allgemeine mieterhöhung machen oder?

Kommentar von AndiRat ,

Könnte er. Aber nur im Rahmen dessen, was erlaubt ist. Da gibt es Obergrenzen, z.B. 20% innerhalb von drei Jahren.

Antwort
von Lichtpflicht, 31

Bei uns in der WG stand im Mietvertrag, dass man sich dazu verpflichtet, die Wohnung sauber zu halten.

Unser Vermieter kommunizierte klar: Klappt das mit dem Putzen nicht, folgt entweder direkt die Kündigung oder eine Putzfrau, die wir bezahlen müssen ^^

Sollte bei euch ähnliches drin stehen würde ich auch lieber 20 Euro mehr zahlen als rausfliegen. Oder eben dann freiwillig umziehen.

Antwort
von anitari, 22

Was genau bedeutet WG?

Hat jeder WGler in Zimmer in der Wohnung gemietet oder alle zusammen die ganze Wohnung?

Danach richtet es sich zunächst mal ob der Vermieter bzw. eine von ihm beauftragte Putze die Wohnung überhaupt betreten darf.

Antwort
von albatros, 11

Wenn nicht mietvertraglich vereinbart: Nein. Theoretisch könnte er, aber auf seine Kosten. Eine Mietvertragsänderung ist nur einvernehmlich möglich, einseitig können Verträge nicht geändert werden.

Antwort
von Lilaa, 51

 Wenn Sie putzt müsst ihr auch sie bezahlen.

Ansonsten kann er euch natürlich keine Putzfrau aufs Auge drücken.

Antwort
von beangato, 35

Wenn Ihr es nicht selbst macht, darf er das.

Antwort
von schmiddihb, 28

Natürlich darf er das nicht!!! Du musst keine fremde Person in die Wohnung lassen, auch keine Putzfrau, die vom Vermieter geschickt wurde. Den Mehraufwand würde ich nicht bezahlen. Und selbst wenn so eine Klausel im Mietvertrag steht, muss die noch lange nicht rechtens sein. Wenn es um die Treppenhausreinigung geht, sieht es vielleicht anders aus. Aber da, so denke ich, bedarf es auch der Mehrheit der Mieter.

Expertenantwort
von johnnymcmuff, Community-Experte für Vermieter & Wohnung, 15

Darf der Vermieter einfach eine Putzfrau einstellen die in unserer WG einmal im Monat putzt

Das darf er, auf seine Kosten.

und daher pro Person 20 Euro monatlich mehr verlangen?


Das darf er auf keinen Fall.
Wenn, ein Mieter seine Pflichten nicht erfüllt muss er das abmahnen  und im Wiederholungsfall kann er dann entsprechende Maßnahmen ergreifen. Kollektivstrafen, das geht schon mal gar nicht.

Aber theoretisch könnte er doch einfach ne allgemeine mieterhöhung machen oder?

Einfach so oder aus diesem Grund nicht.

Mieterhöhungen müssen schon entsprechend begründet werden.
LG
johnnymcmuff



Antwort
von dieLuka, 27

Wenn er euch die Bude vermietet hat darf er (und jede von ihm beauftragete Person) die Wohnung eigentlich garnicht betreten bzw. nur in ausnahmefällen. Eine Parkettkosmetikerin gehört nicht dazu.

https://www.mieterschutzverein-frankfurt.de/fileadmin/user_upload/PDF/Merkblaett...

Was er eher dürfte wäre ne Reinigungskraft für die Öffentlichen Räume wie Treppenhaus einstellen wenn ihr das nicht ordnungsgemäß reinigt.

Antwort
von Zumverzweifeln, 47

Dürft ihr die Wohnung so vergammeln lassen, dass er das tut?

Kommentar von shufro94 ,

Ja, darf man eigentlich schon. Oder darf man ein Messi einfach so aus der Bude werfen? Nein

Kommentar von Zumverzweifeln ,

Oh je, es könnte alles noch viel schlimmer sein - wenn ihr meine Mieter wäret!

Kommentar von Kristall08 ,

Wenn jemand die Wohnung verwahrlosen lässt, ist das ein guter Grund für eine Kündigung.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community