Frage von udo2004, 32

darf der vermieter bei nebenkostenabrechnung bei 4 familien abrechnen obwohl im dachgeschoss noch jemand wohnt und heizung und mülltonnen mitbenutzt?

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo udo2004,

Schau mal bitte hier:
Nebenkosten Abrechnung

Antwort
von Frankenmuggl, 19

Der Vermieter muss das gesamte Haus berücksichtigen, die gesamte Wohnfläche.

Er darf aber die Kosten für das Dachgeschoss abziehen, dem Mieter separat abrechnen, und die verbleibenden Kosten dann auf die 4 Familien aufteilen. Das nennt sich im Gesetz Bildung von Nutzergruppen.
Frage einfach mal beim Vermieter nach, in welcher Weise er das DG abgerechnet hat. Sicherlich klärt es sich schnell auf.

Kommentar von albatros ,

Er darf aber die Kosten für das Dachgeschoss abziehen, dem Mieter
separat abrechnen, und die verbleibenden Kosten dann auf die 4 Familien
aufteilen.

In diesem Fall darf er das ganz gewiss nicht. Wie kommst du drauf?

Kommentar von Frankenmuggl ,

Auf §5 HeizkostenV:

(2) Wird der Verbrauch der von einer Anlage im Sinne des § 1 Absatz 1 versorgten Nutzer nicht mit gleichen Ausstattungen erfasst, so sind zunächst durch Vorerfassung vom Gesamtverbrauch die Anteile der Gruppen von Nutzern zu erfassen, deren Verbrauch mit gleichen Ausstattungen erfasst wird. Der Gebäudeeigentümer kann auch bei unterschiedlichen Nutzungs- oder Gebäudearten oder aus anderen sachgerechten Gründen eine Vorerfassung nach Nutzergruppen durchführen.

Wir kennen die örtlichen Gegebenheiten nicht, ob die Aufteilung in diesem Fall sinnvoll ist. Daher schadet es nicht, mal nachzufragen. Der Fragesteller kann uns dann gern wieder Rückmeldung geben.

Kommentar von Furino ,

Mehrere Mieter in verschiedene Nutzergruppen aufzuteilen ist aber an Vorauissetzungen gebunden.

Wenn in einem Haus sich Geschäftsräum aller Art und Wohnungen befinden ist eine Aufteilung in Nutzergruppen zulässig, da hier völlig verschiedene Voraussetzungen vorliegen.

Befinden sich nur Wohnungen im Haus gibt es auch keine Nutzergruppen.

Kommentar von Frankenmuggl ,

Auf welches Gesetz gründest Du diese Aussage? In dem Gesetz, das ich oben zitiert habe, steht nichts von derartigen Voraussetzungen.

Antwort
von albatros, 13

wir zahlen pauschal heizkosten, aber abrechnung ist nur 4 familien zugeteilt

Das ist gesetzwidrig. Heizkosten müssen nach Verbrauch abgerechnet
werden. Wenn das nicht der Fall ist, darf der Mieter die Kosten um 15%
mindern. Gibt es denn tatsächlich an den Heizkörpern keine
Heizkostenverteiler und auch keinen Wärmemengen zähler?

Wonach wrden denn die Heizkosten bemessen? Was steht in der Abrechnung?

Kommentar von udo2004 ,

hallo, tja die heizkosten werden pauschal nach QM abgerechnet, 76qm haben wir , aber der DG Mieter (ein)mitarbeiter in deren Betrieb steht nicht auf der Abrechnung am Ende!!!

Antwort
von KarimHaffar1990, 22

Nein natürlich nicht, er darf nur das abrechnen was derjenige auch wirklich verbraucht

Kommentar von udo2004 ,

wir zahlen pauschal heizkosten, aber abrechnung ist nur 4 familien zugeteilt

Kommentar von albatros ,

wir zahlen pauschal heizkosten, aber abrechnung ist nur 4 familien zugeteilt

Das ist gesetzwidrig. Heizkosten müssen nach Verbrauch abgerechnet werden. Wenn das nicht der Fall ist, darf der Mieter die Kosten um 15% mindern. Gibt es denn tatsächlich an den Heizkörpern keine Heizkostenverteiler und auch keinen Wärmemengen zähler?

Wonach wrden denn die Heizkosten bemessen? Was steht in der Abrechnung?

0

Kommentar von KarimHaffar1990 ,

ist meiner Meinung nicht zulässig. Was ist wenn die eine Familie sehr sparsam lebt was den Verbrauch angeht.... Dann würde sie ja den mehrverbrauch der anderen mitfinanzieren

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten