Frage von annayerem, 80

Darf der Vater seinen Sohn 16 Jahre bis er 18 ist nicht mit freunden raus lassen außer Fußball und arbeit?

Antwort
von Nordseefan, 42

Nein, das darf er nicht. Es sei denn er würde sich sonst in ernsthafte Gefahr begeben bzw ein für andere sein.

Das kann schon mal zutreffen muss aber dann immer wieder neu geprüft werden.

Jahrelänger Hausarrest ist als Erziehungsmittel unzulässig.

Antwort
von Kiboman, 24

Ich hab dazu folgendes gefunden:

Bis ein Kind 18 Jahre alt ist, können seine Eltern viele Dinge für ihr Kind entscheiden, mit denen das Kind nicht immer einvertanden sein muss. Aber natürlich gibt es da Grenzen. Zum Beispiel beim Hausarrest. Also wenn es darum geht, wie lange Eltern ihrem Kind verbieten das Haus zu verlassen.

Im"Gesetz zur Ächtung der Gewalt in der Erziehung" (§ 1631 Abs. 2 BGB), vom 8. November 2000 heißt es dazu: "Kinder haben ein Recht auf gewaltfreie Erziehung. Körperliche Bestrafungen, seelische Verletzungen und entwürdigende Maßnahmen sind unzulässig." Wir erklären, was das im Zusammenhang mit Hausarrest bedeutet.

Wann ist Hausarrest verboten?

Hausarrest zählt dann zu den unzulässigen und entwürdigenden Maßnahmen, wenn Kinder und Jugendliche dabei eingeschlossen werden oder über mehrere Tage oder gar Wochen ihr Zimmer oder die Wohnung nicht verlassen dürfen.

Ausnahme: Wenn Eltern damit ihr Kind vor einer ernsthaften Gefahr schützen wollen. Doch wer entscheidet darüber, ob ein Junge oder ein Mädchen in ernsthafter Gefahr ist? Erst mal die Eltern! Es ist also gar nicht so leicht für Jugendliche, ihr Recht gegen die Eltern durchzusetzen, wenn die auf dem Hausarrest bestehen.

Verboten ist auch:

» Einsperren unter verschärften Bedingungen, z.B. ohne Essen und Trinken
» Generelles Ausgehverbot
» Auch zusätzliche Strafen wie ein generelles Besuchsverbot für Freunde gelten als entwürdigende Erziehungsmaßnahme.

Expertenantwort
von kami1a, Community-Experte für Eltern, 15

Hallo! Guter Text von Kiboman. Die Eltern sollten das schon gut begründen können.

Ich wünsche Dir alles Gute.

Antwort
von Charlybrown2802, 42

ja, das darf er. du kannst aber auch beim Jugendamt mal nachfragen, das geht auch anonym

Antwort
von Herb3472, 39

Eigentlich darf er das nicht. Wieso ist Dein Vater immer zu Hause? Hat er keine Arbeit?

Antwort
von diroda, 37

Ja er darf bestimmen wie lange er draußen bleibt und mit wem er Umgang hat. Sinnvoll ist aber miteinander darüber zu sprechen, Meinungen und Bedenken aus zu tauschen.

Antwort
von atzef, 34

Nein.

Das wäre ein grober Missbrauch der elterlichen Sorgeberechtigung und daher völlig rechtswidrig. Möglicherweise läge sogar eine Straftat vor.

Antwort
von Luuulu, 54

Du bist noch nicht volljährig, deshalb kann er auch bestimmen ob und wie lange du wegbleiben darfst. Setzt euch doch einfach mal zusammen hin und redet miteinander.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten