Frage von Soraya14, 151

Darf der Vater ohne Einverständnis der Mutter (getrennt / beide haben das Sorgerecht) mit dem Kind Urlaub im EU- Ausland machen?

Der Sohn meines Freundes lebt bei seiner Mutter, beide haben das Sorgerecht. Das Kind ist regelmäßig (an den Wochenenden, in den Ferien) bei seinem Vater. Nun wollen wir zusammen Urlaub im Ausland machen (EU), aber die Mutter ist dagegen. Können wir mit dem Kind trotzdem fahren? Und wie sieht es mit den entsprechenden Dokumenten (Reisepass/ Ausweis) aus? Was bräuchte er dafür? Und kann der Vater diese einfach beantragen oder muss die Mutter da zustimmen? Vielen Dank schon mal!

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von brido, 100

Bei geteilten Sorgerecht ja. Warum hat sie was dagegen?  In der EU braucht man zum Fliegen einen Pass oder einen Personalausweis für Schengen. 

. Mit dem Auto normalerweise nur was das jeweiligen Land verlangt. 

Kommentar von Soraya14 ,

Hm, dann wird`s wohl nichts. Sie ist absolut dagegen, weil sie dem Vater eins auswischen möchte. Dabei ist das Kind (7) so gern beim Vater und hatte sich schon so gefreut...

Kommentar von peterobm ,

für mich die absolut falsche Vorgehensweise, warum soll das Kind darunter leiden; es kann am wenigsten dafür.

Bedenken hätte ich wenn der Vater Ausländer wäre und es in die Heimat geht.

Kommentar von Soraya14 ,

Ja, leider. Nein er ist kein Ausländer, sondern einfach nur bemüht, seinem Sohn etwas schönes bieten zu können, trotz der Steine, die sie ihm in den Weg legt. Denn dies ist nicht die einzige Schikane. Ich glaube, wir werden uns mal beim Jugendamt erkundigen...

Antwort
von peterobm, 96

Nur mit Einverständniss der Mutter.  Sorge-u. Aufenthaltsbestimmungsrecht sind 2 verschiedene Geschichten: 

Für Pass wird wohl die Mutter unterschreiben müssen.

Kommentar von Soraya14 ,

Schade. Aber danke!

Kommentar von SFDLS ,

Kann auch gut möglich sein, dass beide Elternteile unterschreiben müssen. Der Rest stimmt

Kommentar von Undsonstso ,

Für den Pass müssen beide Eltern unterschreiben!

Antwort
von Goodnight, 62

Wenn es keinen Verdacht zu einer Kindesentführung gibt, darf der Vater mit dem Kind in die Ferien wohin er möchte und die Mutter hat den Pass raus zu geben. Ich würde das einen Anwalt klären lassen und mich nicht direkt mit der Mutter streiten. Ist für sie dann weniger lustig, als wenn der Vater an die Decke geht.

Antwort
von Soraya14, 39

Vielen Dank für all die hilfreichen Antworten. Wir haben uns mit dem Jugendamt in Verbindung gesetzt und ein Gespräch erwirkt, in dem eine Sozialpädagogin quasi vermittelt hat. Und... tada... wir haben von der Mutter eine Einverständiserklärung, dass das Kind mit in den Urlaub darf. Haben heute gebucht! :-) :-) :-)

Danke nochmal an euch alle!!! :-)

Antwort
von xMella4x, 67

Ja die Mutter muss zustimmen 😓 und wen sie Nein sagt darf der kleine leider nicht mit in den Urlaub 😓 dabei würde sich der kleine bestimmt Freuen😞 aber leider geht das nicht

Kommentar von Soraya14 ,

Echt schade! Vor allem für das Kind. Die Mutter ist absolut dagegen, weil sie dem Vater eins auswischen möchte. Dabei ist das Kind (7) so gern beim Vater und hatte sich schon so gefreut...

Kommentar von xMella4x ,

7 Jahre alt schon da kann sie doch dem kleine erlauben mit in Urlaub zu gehen 😱 der kleine würde sich bestimmt so freuen 😓

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten