Frage von GiancarloBVB, 120

Darf der Schiedrichter eine Gelbe oder Rote Kare zurückziehen?

Also angenommen der Schiri gibt einem Spieler eine Rote Karte wegen einem "Foul" aber der gefoulte Spieler sagt dem Schiri, er sei z.B nur ausgerutscht. Kann der Schiri in diesem Fall eine Karte zurück nehmen? Danke im Vorraus

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von kami1a, 58

Hallo! Darf er  - aber es muss einen Zusammenhang mit der Situation geben. 10 Minuten später geht nicht. 

Ich wünsche Dir ein erholsames und frohes Weihnachtsfest. Mögen alle Deine Wünsche und Träume in Erfüllung gehen.

Antwort
von kevin1905, 62

So lange das Spiel nicht fortgesetzt wurde, kann eine Entscheidung revididert werden.

Der Schiedsrichter sollte hier immer seine Assistenten befragen und die beteiligten Spieler und nur wenn er sicher ist, dass seine eingängliche Entscheidung falsch war diese ändern.

Antwort
von DeeDee07, 82

Ja, ist auch schon prominent vorgekommen, z.B. http://www.bundesliga.de/de/liga/news/stefan-kutschke-ueber-sein-fairplay-sc-pad...

Die Rücknahme ist aber wohl nur unmittelbar, nachdem die Karte gezeigt wurde, möglich.

Antwort
von kenibora, 60

Nach Rücksprache mit seinen Aussenleuten, ja!

Antwort
von MrPresident99, 46

Ja ist auch schon öfter passiert

Antwort
von Rockuser, 37

Nein. Gegeben ist gegeben.

Kommentar von kevin1905 ,

Regel 5 noch mal lesen bitte!

Antwort
von cruscher, 64

Könnte ja. Aber ich glaube nicht das der Schiri das einfach so glaubt.

Kommentar von OnePiece687 ,

Warum sollte der gefoulte Spieler den Schiri denn anlügen? Denn immerhin würde ja damit auf ein Vorteil für sein Verein verzichten was mit Sicherheit kein Spieler der Welt machen würde wenn er wirklich gefoult wird.

Antwort
von Specktiger, 68

Ja, kann er.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community