Darf der Nachmieter Anforderungen stellen?

... komplette Frage anzeigen

15 Antworten

Aufgrund der jetzigen Situation und der Mängel, die noch von vor Deiner Zeit stammen, würde ich folgendes vorschlagen:

Als erstes prüfst Du mal anhand Deines Mietvertrags, wozu Du überhaupt verpflichtet bist. Enthält der Vertrag eine gültige Klausel für Schönheitsreparaturen? Hast Du beim Einzug renoviert oder war die Wohnung renoviert?

Hast Du die Wohnung damals unrenoviert übernommen, hast Du beim Auszug auch keine Renovierungspflicht, wenn Du den gültigen Pflichten zu Schönheitsreparaturen während der Mietzeit nachgekommen bist. Waren die Fristen noch gar nicht erreicht, musst Du auch nicht renovieren.

Dann machst Du, wenn der Vermieter einverstanden ist, eine Vorabbesichtigung und klärst alle Punkte. Besprich mit ihm, was Du zu tun hast und kläre vor allem das mit den Mängeln, die Du schon übernommen hast. Am besten macht ihr aufgrund dieser Besichtigung ein schriftliches Protokoll, in dem alles aufgeführt ist, was ihr dabei besprochen habt. Möglichst sollten beide unterschreiben.

Wenn Du ausgezogen bist, machst Du genau das, was ihr bei der Vorbesichtigung besprochen habt und dann übergibst Du die Wohnung an den Vermieter. Lehne eine Übergabe im Beisein des Nachmieters ab. Auch das kannst Du schon bei der Vorbesichtigung so vereinbaren.

Wenn die Wohnung dann an den Vermieter übergeben ist und der Nachmieter ist mit irgend etwas nicht zufrieden, kann Dir gegenüber nur noch in Bezug auf verdeckte Mängel reklamiert werden.

Für alles, was dem Nachmieter ansonsten nicht passt, ist dann ausschließlich der Vermieter verantwortlich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Zoe320
11.01.2016, 13:40

das mit der Vorabbesichtigung ist eine sehr gute Idee. Vielen Dank! Das werde ich so machen.

0
Kommentar von johnnymcmuff
11.01.2016, 13:42

Das ist ein hervorragender Vorschlag, genau so würde ich es versuchen.

0

Dein Vertragspartner ist einzig und allein dein Vermieter. Demzufolge gibst du nur Ihm die Wohnung mit allen Schlüsseln zurück und nicht dem Nachmieter. Bezüglich der Schönheitsrep. gilt das, was im MV steht und der aktuellen Rechtslage entspricht. Der Nachmieter hat hier keinerlei Mitspracherecht. Lasse nicht zu, dass dieser sich reinhängt. Bei der Wohnungsrückgabe an den V. dem Nachmieter, falls er dabei sein will, den Zutritt verwehren.

Was steht denn im MV zu Schönheitsreparaturen? Wurde dir die Wohnung bei Mietbeginn renoviert übergeben? Gibt es zum Mietende eine Quotenregelung?

Gibt es Vorgaben Zu Material und Farbton?

Es kann durchaus bei Prüfung dieser Fragen sich herausstellen, dass du von jeglichen Schönheitsrep. befreit bist, da kann der Nachmieter fordern was er will, geht dich nix an.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Natürlich hast du prinzipiell nur gegenüber dem Vermieter Verpflichtungen.

Aber wenn der Nachmieter sagt, dass du mal gleich ordentlich streichen sollst, dann ist das ja kein spezieller Renovierungswunsch, sondern einfach eine ganz normale Verpflichtung - etwas frech vorgetragen.

Du kannst darauf bestehen, dass der Vermieter bei der Übergabe dabei ist. Und du kannst dem Nachmieter sagen, dass er dich in Ruhe lassen soll.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Zoe320
11.01.2016, 11:03

Ich habe ja auch vor ordentlich zu streichen und so. Der hat nur noch so ein paar Kommentare fallen lassen. Es gibt ein paar Mängel in der Wohnung, die ich beim Einzug akzeptiert habe, da habe ich nun die Befürchtung, dass das hier in einem Streit enden wird. Schriftlich belegt haben wir nämlich diese Mängel leider nicht. Nur durch mündliche Absprache.

Und mir dem Steichen: Das machen wir selbst. Und da hat der Nachmieter gleich rumgemosert, dass das ja dann nicht professionell aussieht etc.

0

Okay, vielen Dank Leute. Ihr habt mir meine Meinung bestätigt. Da bin ich ja froh. Ich hoffe mal der Nachmieter führt sich nicht ganz so schlimm auf wie ich das Befürchte, aber das ist ja dann Sache der Vermieter.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da Du kein Vertragsverhältnis mit dem Nachmieter eingegangen bist, kann dieser auch keine Ansprüche Dir gegenüber geltend machen.

Im Übrigen würde ich keine Übergabe der Wohnung an den Nachmieter durchführen. Dein Vertragspartner ist dein Vermieter, so dass die Wohnung nur an ihn zurückzugeben ist.

Nur der Vermieter kann Dir eine vertragsgerechte Übergabe, bzw. eine Mängelfreie Wohnung bestätigen. Übergehst Du den Vermieter, kann das eine Menge Ärger zur Folge haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ob die Wohnung weiß gestrichen hinterlassen werden muss oder nicht, dass steht in deinem Vertrag. Auch sonstige Verpflichtungen. Da gibt es kein Wenn und kein Aber. Den Nachmieter hat das nicht zu interessieren. Wohnungsübergabe mit dem Nachmieter habe ich noch nie gehört.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mit dem Nachmieter hast du rein gar nichts zu tun. Und mit dem würde ich auch keine Wohnungsübergabe machen. Da würde ich verlangen, die mit dem Vermieter durchzuführen, das ist dein gutes Recht. Du musst auch nur das tun, was im Mietvertrag geregelt ist. Sprech da nochmal mit deinem Vermieter.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst die Wohnung so verlassen, wie es in deinem Mietvertrag vereinbart wurde. Der Nachmieter hat hierbei überhaupt nichts zu sagen. Ignoriere ihn einfach. Dein Ansprechpartner ist der Vermieter, sonst niemand.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was machen? Dem kecken Nachmieter erklären das er nicht Dein Vertragspartner ist und er sich doch bitte an den Vermieter halten möchte, fertig.

Du gibst die Wohnung an den Vermieter zurück. Dazu bist Du per Gesetz verpflichtet.

BGB § 546
Rückgabepflicht des Mieters

(1) Der Mieter ist verpflichtet, die Mietsache nach Beendigung des Mietverhältnisses zurückzugeben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

dein ansprechpartner ist der, der im MV steht.. also der vermieter... lass' dich nicht einschüchtern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst natürlich auch den Rest der Mietzeit bezahlen und dann abwarten, wie der Vermieter die Renovierungswünsche stellt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Richtig!! Die Wohnungsübergabe machst Du mit Deinem VM.
Schliesslich seid ihr die Vertragspartner.
Lass Dich auf keine Diskussionen ein mit dem Nachmieter ein, mit dem hast Du nix am Hut.

Deine Renovierung lässt Du Dir von Deinem VM abnehmen. Sag im das so.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du übergibts die Wohnung dem Vermieter und nur dem bist du auch verpflichtet. Deinen Nachmieter musst du dabei auch nicht dulden.

Wenn dein Vermieter anfängt zu mosern, würde ich mal zu bedenken geben, ob er sich es gut überlegt hat, so einen Quengler zu nehmen ...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

hinterlasse die Wohnung so, wie im Mietvertrag vereinbart.

Vertragspartner ist Dein Vermieter und nicht der Nachmieter.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, da hast du recht. Das soll alles der Vermieter regeln, und deine Ausmalerei muss IHM passen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung