Frage von mytila, 78

Darf der Nachbar täglich ungewollt den Parkplatzbügel einrasten?

Hallo zusammen, Auf meinem gemieteten Parkplatz wird regelmäßig vom Nachbarn der Parkbügel eingerastet. Da dieser eine Parkplatz für Mitarbeiter des Betriebs ist und nicht jeder einen Schlüssel dafür besitzt, haben wir uns intern darauf geeinigt, diesen Bügel nur hochzuklappen, aber nicht einzurasten. Fremde parken nicht auf der Stellfläche, da man den Unterschied so auch nicht erkennt. Nur der Nachbar kann damit nicht leben und rastet den Bügel regelmäßig ein. Auch nach Aufforderung dieses zu unterlassen, gibt er nur blöde Antworten, dass man nicht so faul sein müsse und es ja wohl kein Problem wäre, diesen einfach aufzuschließen... Da wir keine Lust mehr haben, uns ständig aufzuregen, wäre nun die Frage, ob man da etwas unternehmen kann. Vielleicht reicht da schon ein Auszug aus dem Gesetz oder der Hinweis, dass sonst andere Schritte folgen werden, damit das endlich aufhört. Soweit hab ich nichts passendes Gefunden, mit dem man ihm um die Ecke kommen könnte. Vielleicht wisst ihr was?

Vielen Dank im Vorraus!

Antwort
von nolanam, 51

da du den Parkplatz gemietet hast hast du auch ein Verfügungsrecht über den Parkplatz mit allem, was sich darauf befindet. Wobei das natürlich engeschränkt ist (du darfst den Parkplatz zum Beispiel nicht verkaufen). Das heißt, dass dein Nachbar das Einrasten nicht ohne deine Genehmigung oder triftigen Grund durchführen darf.

Vermutlich bringt aber eine Klage (Anzeige) wenig, das Verfahren wird wahrscheinlich als zu unwichtig eingestuft.

Du musst dich also wahrscheinlich dennoch mit dem Nachbarn einigen.

Kommentar von mytila ,

Ähnlich haben wir uns das auch zusammen gereimt.

Im Prinzip spricht auch nichts dagegen, einen Schlüssel zu benutzen - nur haben wir nicht alle einen und da der Hof, auf dem der Parkplatz liegt, sehr eng ist und dort auch ein Hotel regelmäßig beliefert wird, ist es einfach nur ärgerlich, dass jemand scheinbar Spaß daran hat, andere Menschen in seiner Umgebung mit solchen Dingen zu nerven. 

Klar ist auf jeden Fall, dass es reine Provokation ist. Ich dachte einfach, ich frage hier mal nach, ob jemand schon ähnliches erlebt hat und eine Lösung durch rechtliche Schritte eingeleitet hat.

Freue mich aber über eure Antworten und Ansätze. :)

Antwort
von Schuby221, 36

Wendet Euch an die Firmenleitung, Sie ist ja der Vermieter. Wenn Ihr sonst keine Probleme habt könnt Ihr Euch glücklich schätzen. :-)

Antwort
von hohlefrucht, 42

Ich denke, es bereitet ihm Freude, wenn ihr Euch aufregt, daher würde ich ihn eine Zeit lang in die Leere laufen lassen. Wenn möglich, z.B. den nächst freien Parkplatz benutzen oder (auch wenn es schwer fällt) den Bügel einrasten. Manche Zeitgenossen muss man mit ihren eigenen Waffen schlagen.

LG.

Antwort
von hohlefrucht, 35

Kann man den Mechanismus nicht irgendwie manipulieren (temporär), so dass man einfach nicht mehr einrasten kann?

LG.

Antwort
von Glueckskeks01, 50

:-) Ich denke eher nicht, dass es ein Gesetz gibt, dass das Einrasten von Parkbügeln verbietet.

Kommentar von mytila ,

Ich dachte da eher an sowas wie "Eigentumsrecht". ;)

Antwort
von Hoegaard, 44

Das wird nichts. Er könnte ja sogar behaupten, euch nur helfen zu wollen, damit sich kein Fremder auf den Platz eurer Firma stellt.

Antwort
von SiViHa72, 43

Nein, da gibt es kein Gesetz. Ihr müsst Euch mit ihm verständigen oder den Schlüssel benutzen.

Antwort
von Kuppelwieser, 33

Der Bügel ist ja zum Zweck der Absperrung angebracht worden. Also ist es naheliegend dass man ihn absperrt! Der Nachbar ist halt ein ordnungsliebender Mensch, was eigentlich normal sein sollte!

Kommentar von mytila ,

Das wäre meiner Meinung so, als ob mein Vermieter meiner Wohnung meine Türe zwei Mal nachschließt, weil er es für sicherer empfindet, obwohl ich sie gern unabgeschlossen lassen wollen würde. Egal ob Sinn oder Unsinn. Darum geht es meiner Frage nicht. Sehe ich also anders. Aber danke für deine Antwort.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten