Frage von justinberisha13, 69

Darf der Lehrer Schüler demütigen?

Die Geschichte fängt so an, am 10.11.2015 fand der Unterricht am Computerraum statt, Die ersten 40 min gingen reibungslos vorbei. Wir übten aufgaben auf der Seite Levrai.de (wie einige hier eventuell schon wissen kann der Lehrer auf die Pc´s zugreifen und den Bildschirm kontrollieren.) dabei wurde mein Sitznachbar links neben mir erwischt wie er sich anderwärtig beschäftigt hat (am pc). Darauf kam der Lehrer zu mir und behauptete das ich mich auf den seiten aufgehalten habe daraufhin kontrollierte er den verlauf und fand nichts. er behauptete jedoch dass ich es gewesen wäre ich erklärte ihm höflich dass ich mich nicht anderwärtig beschäftigt habe ( darauf hin wurde ich vom Unterricht suspendiert und musste in einem Nebenraum ( verschimmelten alten Untergeschoss Trakt ) einen text abschreiben, ich konnte der Autoritätsperson nichts mitteilen da sie nicht bereit war das Gespräch mit mir zu finden. Ich war und bin nicht einverstanden gewesen dass ich einen text abschreiben soll obwohl ich mich völlig strikt nach den Anweisungen der Lehrperson gehalten habe und keine anderen seiten besucht habe, daraufhin suchte ich das Gespräch mit dem Direktor auf der mir sagte dass ich mich mit dem schulsozialpädagogen in Verbindung setzen soll. Der sspg jedoch kam für mich nicht in frage da er nicht gerade freundlich gegenüber leuten mit anderen Herkunftsorten ist (lange Geschichte) als der Lehrer mich nicht im raum vorfand dachte er dass ich wohl möglich abgehauen wäre als ich jedoch wiederkam erklärte ich ihm wo ich mich aufhielt ( beim Direktor ) jetzt die Frage aller Fragen (folgt) die Lehrperson befehlt ,,ich zitiere´´ Du wirst den text am boden schreiben wenn du nicht fertig bit bleibst du Länger

Ist es erlaubt einem Schüler diese Maßnahme zu erteilen ?

Stand : 11.11.2015 Recht schreib Fehler Inbegriffen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Pr3d4t0r1234, 69

Auf jeden Fall Eltern sagen und die sollen sich nochmal beim Direktor beschweren oder reden nochmal mit dem Lehrer. Tuen darf er das aber nur solange er seine Aufsichtspflicht erfüllt (kann nicht ganz genau sagen was das genau ist)

Kommentar von Pr3d4t0r1234 ,

und er darf es nur wenn er weiter behauptet dass du es warst bis du was anderes beweisen kannst

Kommentar von Frag1234 ,

Wie der darf das? Dein ernst? Am Boden einen Text abschreiben?

Kommentar von Kuhlmann26 ,

NEIN, natürlich darf er das nicht. Auch nicht theoretisch. Das ist eindeutig demütigend und es ist gut, dass Du den Text nicht geschrieben hast. Wenn es hart auf hart kommt, würde der Lehrer in jeden Fall Ärger bekommen.

Wäre Dein Sitznachbar kein Feigling, würde er zur Aufklärung beitragen. Der Lehrer müsste ja nur sagen, womit Du Dich angeblich beschäftigt hast. Wenn das mit dem übereinstimmt, was Dein Sitznachbar gemacht hat, wäre die Sache aufgeklärt. Solltest Du nicht bereits wissen, womit er sich die Zeit vertrieben hat, kannst Du ihn ja mal fragen.

Kommentar von Pr3d4t0r1234 ,

theoretisch ja

Antwort
von DerSchokokeks64, 46

Naja. An sich ist Nachsitzen verboten, außer deine Eltern werden vorher benachrichtigt und unterstützen das. Strafarbeiten sind in den meisten Bundesländern auch verboten, wobei es die Lehrer dann einfach nur "Föderaufgabe" nennen. Ich denke, du solltest das eventuell über Schülersprecher klären, vielleicht gab es auch schon andere, die ähnliche Probleme mir dem Lehrer hatten. Beim nächsten Mal gehst du einfach, wenn der Lehrer dich ohne Ankündigung Nachsitzen lässt. Wiegesagt, wenn dir alleine nicht Geglaubt wird, such dir z.B. andere aus deiner Klasse, die auch Probleme mit dem Lehrer hatten, und geh mit ihnen gemeinsam zum Direktor. Und das mit dem Verlauf lässt sich prüfen, wenn sich mal jemand interessieren würde.

Antwort
von ArtYT, 59

Er darf es nicht. Rede mit ihn. Wenn es nicht klappt, dann geh zum Direktor mit den Eltern und rede schon aggressiver, dann werden sie ängstlicher.

Antwort
von Frag1234, 42

Nein, das darf er nicht. Und auch wenn er das darf, wirst du dich weigern. Lieber einen schlechten Draht zum Lehrer, als sich vor allen lächerlich zu machen. Er wird damit bestimmt nicht durchkommen, wenn du dich an den Direktor oder so wendest.

Antwort
von Victor425, 64

Dein Lehrer hört sich nach einem ziemlichen A*loch an, natürlich kommt es auch drauf an was für Seiten dein Nachbar wohl besucht hat. Auch könntest du hier lügen, aber ich nehme mal das Gegenteil an. 

Leider kannst du da nicht sehr viel machen, vielleicht wäre ein Gespräch mit dem Lehrer irgendwann später eine Lösung. Aber ein Schulleiter oder andere Lehrer stehen im Zweifelsfall immer für den Lehrer. Lass es einfach ruhen. Die ganze Mühe führt zu nichts.

Antwort
von Patchouli, 21

Er konnte dir nichts nachweisen, daher ist er nicht befugt, dich zu bestrafen. Ziehe auf jeden Fall deine Eltern hinzu, gegen solche Machenschaften muss man sich wehren.

Antwort
von mimidisneyfreak, 47

Das darf der Kerl nicht! Wenn du es nicht mal warst... Was ist das denn für ein Lehrer?: o

Antwort
von Nebuk, 38

Doch, diese Form der disziplinarischen Maßnahme ist in Nordkorea erlaubt. Schließlich sollst du lernen, die Authorität der Obrigkeit zu respektieren und ihre Schlussfolgerungen nicht in Frage zu stellen, selbst wenn du sie mit deinem reaktionärem Intellekt nicht verstehst und für falsch hältst. Die Obrigkeit hat per Definition immer recht und kann gar nicht fehlen.

Kommentar von Frag1234 ,

Und trotzdem ist es Schwachsinn.

Kommentar von Nebuk ,

Ist dieser Kommentar dein Ernst?

Antwort
von FreshIceTea, 42

Sowas darf der Lehrer nicht und ist denke ich auch gegen die Menschenrechte!

Antwort
von Javis4647, 47

Nein, er darf dich nicht länger dabehalten.
Ich würde das nicht auf mich sitzen lassen. (!)

Sie kennen die Antwort?

Fragen Sie die Community