Frage von DidPandaHurtYou, 95

Darf der Lehrer Punkte abziehen, obwohl die Fragestellung unklar ist?

In einem Test fehlen mir 1,5 Verrechnungspunkte, weshalb ich nur 13 Notenpunkte habe.

Meiner Meinung nach, sollten mir nur 0,5 Verrechnungspunkte fehlen, da die Aufgabenstellung, bei der ich zweimal 0,5 Punkte nicht bekommen habe, unklar ist.

Die Aufgabe heißt einfach nur "Welche (....)-arten gibt es?" (2 Punkte)

Es gibt zwei Arten, die ich auch dann genannt habe. Dafür fehlt mir bei jeder dieser Arten ein halber Punkt, weil ich nicht beschrieben habe welche Funktion sie haben.

Das sehe ich aber nicht ein, da kein Operator oder Hinweis darauf hindeutet. Mich stört das natürlich, weil mir der eine Verrechnungspunkt eine bessere Note bringen würde. Ich bin jetzt in der 12. Klasse und jeder andere Lehrer ist in der Lage Operatoren einzusetzen.

Kann ich irgendetwas tun oder muss ich eine schlechte Note akzeptieren, weil man bei der Aufgabenstellung dieses Lehrers raten muss was verlangt wird?

Anmerkung:

Mit diesem Lehrer haben alle Probleme, bei der letzten Klausur war es genauso. Trotzdem kann man mit ihm absolut nicht reden, denn er sieht sich im recht.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Schuhsohle, 62

Wie war das denn bei deinen MitschülerInnen? Falls genauso, dann würde ich das Gespräch mit der Lehrkraft suchen.

Kommentar von DidPandaHurtYou ,

Viele haben damit Probleme, da in der ganzen Klausur kaum Operatoren waren. Leider kann man mit diesem Lehrer nicht reden. Daher bräuchte ich eine andere Idee.

Kommentar von Schuhsohle ,

Wendet euch erst an den Klassenlehrer, wenn's nichts bring: Vertrauenslehrer, als letztes Schulleitung. So geht das ja nicht!

Kommentar von DidPandaHurtYou ,

Ich musste mich schon letztes Halbjahr mit meinem Tutor mit dem Lehrer reden, was nicht gerade schön war. Wenn ich das nochmals mache kann ich meine restlichen Noten vollkommen vergessen :/

Kommentar von Schuhsohle ,

Ok, dann gehe die Sache anders an: Bitte ihn doch, euch zu erläutern, wie und was genau er von euch erwartet. DARAUF muss er (eigentlich) eingehen. Gaaaanz freundlich, so nach dem Motto: "Entschuldigung, ich habe da 'was nicht verstanden, wären Sie so freundlich/könnten Sie uns/mir das bitte erläutern? Ich möchte zukünftig nämlich solche Fehler vermeiden".

Seufz, ja, ich weiß... Aber vielleicht bringt's 'was. Viel Erfolg!

Kommentar von DidPandaHurtYou ,

Das wird nicht viel helfen :/ Man kann sich leider nichteinmal darauf verlassen, was diese Person selbst von sich gibt. Während der letzten Klausur hat er rumgemeckert, "wir sollen nicht so viel schreiben, weil er keine Lust hat unsere "Romane" zu lesen", das haben viele dann auch getan und sich kurz gefasst. Der Erwartungshorizont zu dieser Aufgabe war aber eine Tabelle die ca. Din A4 groß ist zu rezitieren.

Kommentar von Schuhsohle ,

Himmel! Was ist das denn für ein Kollege? Sorry, aber jetzt weiß ich auch nicht mehr weiter. Wünsche dir trotzdem viel Glück! Und denk das nächste mal an die Operatoren ;-)

Kommentar von DidPandaHurtYou ,

Nicht nur Schüler haben mit ihm ein Problem... trotzdem vielen Dank :)

Kommentar von Schuhsohle ,

Kann ich mir sehr gut vorstellen...

Expertenantwort
von goali356, Community-Experte für Schule, 41

Ich würde mit ihm darüber reden, dann wird er dir erklären, woran du hättest erkennen sollen, was du tun sollst. Wenn mehrere das Problem hatten, könnte es sein, dass er es ändert.

Kommentar von DidPandaHurtYou ,

Viele haben damit Probleme, da in der ganzen Klausur kaum Operatoren waren. Leider kann man mit diesem Lehrer nicht reden. Daher bräuchte ich eine andere Idee.

Antwort
von Hexe121967, 60

sprich darüber mit deinem lehrer.

Kommentar von DidPandaHurtYou ,

Mit dem kann man nicht reden. Das war in der letzten Klausur genauso.

Antwort
von Eselspur, 36

Die traurige Wahrheit ist: dein Lehrer darf ziemlich alles..

Kommentar von Schuhsohle ,

Nein, darf er nicht! Immer wird dieser Unsinn in den Foren verbreitet! Außerdem hilft diese Bemerkung hier nicht weiter und beantwortet die gestellte Frage nicht!

Kommentar von Eselspur ,

schön, dass du dich so perfekt auskennst und gleich Klausuren verteilst. Ob es dir passt oder nicht, bei einem Test gibt der Lehrer vor, nach welchen Kriterien er die Punkte verteilt. Wenn dir meine Antwort nicht gefällt, musst du sie nicht mögen, sie ist aber eine Antwort auf die gestellte Frage. LG

Antwort
von blackforestlady, 28

In der zwölften Klasse sollte man so weit sein, dass man ausführliche Antworten schreibt. Da muss man doch nicht immer noch eine komplette Frage vom Lehrer haben müssen. Das nennt sich dann selbstständiges Arbeiten und das sollte man schon beherrschen. 

Kommentar von DidPandaHurtYou ,

Nein, eben nicht. In der 12. Klasse sollte man so weit sein auswendig zu wissen, welche Antwort zu welchem Operator gehört. Das sagen uns alle anderen Lehrer ständig und wir haben haufenweise Blätter die bis ins letzte Detail erläutern wofür jeder Operator steht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community