Frage von McBaumwolle, 166

Darf der Lehrer mir das "antun"?

Hallo,

Ich habe ein kleines Problem mit meinem Lehrer:

Ich mache mir jeden Tag in der ersten Stunde eine To-Do Liste für Nachmittag, zum Beispiel Saugen, aufräumen, ... In Geschichte ist mir noch eingefallen, das ich noch etwas lernen muss, also hab ich gewartet, bis unsere Lehrerin einen ausfrägt, dass ich dann das auf die Liste schreiben kann. Auf dem Blatt waren aber noch ein paar Mathe-Notizen, vom Tag davor. SIE hat gemeint, dass ich Hausaufgabe mache, und will mir einen Verweis geben oder eine Nacharbeit (Nachsitzen). Darf sie das, ich habe nur 2 Wörter aufgeschrieben und auch keinen Lärms gemacht, ich bin auch noch nie negativ dein den Lehrern aufgefallen.

Darf sie das??

Bitte so schnell wie möglich im Antwort

DANKE im Voraus

Matthias

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Rechtsfrage. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Feuerdorn94, 117

Ihre metode is fragwürdig, aber leider kannst du schlecht dagegen was machen, ich würd einfach mal deinen vertrauens lwhrer darauf ansprechen

Antwort
von Bitterkraut, 56

Die Reaktion der Lehrerin ist vielleicht überzogen - vielleicht findet sie es ja auch nicht lustig, daß du dich während ihres Unterrichts mit deinen privaten Listen beschäftigst?

Antwort
von Ifm001, 47

Gibt an eurer Schule keinen Vertrauenslehrer oder eine Schülervertretung?

Antwort
von Healzlolrofl, 60

Klär den Lehrer doch einfach auf mit der Wahrheit. Dann wird alles gut kommen.

Antwort
von DesbaTop, 65

Darf sie nicht. Sie hat keinerlei Beweis, dass du Hausaufgaben gemacht hast (Und sie ist in der Beweispflicht) Und einen Verweis schonmal sowieso nicht. Sag ihr beim nächsten mal, sie solle ihre Privaten probleme zuhause lassen und nicht an den Schülern auslassen

Kommentar von dafee01 ,

Falsch! Im Unterricht dürfen keine privaten Listen geschrieben werden.

Sag ihr beim nächsten mal, sie solle ihre Privaten probleme zuhause lassen und nicht an den Schülern auslassen

Falls sie das sagt, wird es gleich nochmals einen Verweis oben drauf geben.

Kommentar von DesbaTop ,

Und wenn man es macht kriegt man einen Verweis?! Das wage ich zu bezweifeln

Kommentar von dafee01 ,

Was du wagst, sei mal dahingestellt! Keinesfalls dürfen Privatsachen während des Unterrichts erledigt werden.  Wenn man es trotzdem macht, darf hinterher nicht jammern, wenn man die Folgen zu tragen hat.

Kommentar von DesbaTop ,

Darf man sehr wohl, wenn die Folgen in keinster relation zum "Vergehen" sind

Kommentar von Ifm001 ,

a) Es geht bei dem Problem gar nicht um das Listen erstellen

b) Ob das grundsätzlich nicht erlaubt ist oder die Lehrkraft das individuell bestimmen kann, bestimmt jede Schule für sich. Ein grundsätzliches Verbot ist mir bisher noch nicht untergekommen, denn ...

c) Hätte die Schule ihre Aufgabe nicht vollumfänglich verstanden, da sie ein strukturiertes Vorgehen beibringen/fördern soll

d) Solange der Unterricht nicht gestört wird, ist es nicht wirklich ein Problem.

Kommentar von Bitterkraut ,

Vielleicht sollten aber auch die Schüler ihre privaten To-do-Listen zu hause lassen. Das hat in der Schule ja nix zu suchen.

Kommentar von DesbaTop ,

Ist das hier der Donnerstag-Troll-Beitrag? Es geht darum ob man einen Schulverweis kriegen kann wegen einer Aufräumliste. Das ist Wahnwitz über haupt darüber zu diskutieren!

Antwort
von KleinToastchen, 53

Klar darf sie das. Deine To-Do-Listen usw. sind reines Privatvergnügen und gehören nicht in die Schule... 

Antwort
von Schocileo, 25

Dumme Lehrerin. Sprich mal mit einem anderen Lehrer drüber.

Antwort
von dafee01, 41

Ja, das darf sie! Die Liste ist deine Privatsache und wenn du dort was aufschreiben willst, dann kannst du das in der Pause tun und nicht während des Unterrichts.

Kommentar von DesbaTop ,

Ich bezweifle Stark dass man wegen einer To-Do-Liste einen Verweis bekommen kann..

Kommentar von dafee01 ,

Kann man! Sie soll eben in Zukunft ihre privaten Sachen in der Pause erledigen.

Kommentar von DesbaTop ,

Kann man nicht. Verweise und andere Strafen an der Schule sind zu Erzieherischen Zwecken gedacht. In diesem Fall wäre es Pädagogisch gesehen jedoch vollkommener Schwachsinn

Antwort
von timt3011, 38

In dem Fall solltest du dich bei einem Anwalt erkundigen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community