Frage von ZzBlackDesire, 78

Darf der Lehrer mein Handy für 1 Woche wegnehmen (2.Teil)?

Ein Vertretungslehrer hat mir am Donnerstag mein Handy weggenommen, es war so dass er reingekommen ist und ich gerade mein Handy in die Hosentasche steckte. Am Nachmittag wollte ich es dann wieder holen der Schulrektor hat aber gesagt, dass ich es bis nächsten Donnerstag nicht wiederbekomme. Am Freitag Nachmittag bin ich ins Sekretariat gegangen und hab gesagt dass ich mein Handy unbedingt über das Wochenende brauche da meine Eltern nicht da sind. Er war einverstanden, hat aber gesagt wenn ich es am Montag vor 8 Uhr nicht zurückbringe dann gibt es Ärger. Soll ich es jetzt zurückbringen oder nicht? Wenn ich es nicht zurückbringe, weiß ich nicht wie er reagieren wird. Das ist so ein Rektor der wegen jeder Kleinigkeit gleich einen Verweis geben will. Ich weiß auch nicht was ich dann sagen soll...

Antwort
von Borgler94, 6

am ende des schultages endet die verantwortung des lehrers für dich... = er gilt rechtlich in dem bezug als "fremd" (etwas übertrieben gesagt)

meistens unterschreiben die eltern am jahresanfang das die lehrer das handy für den schultag(!) abnehmen dürfen... wenn sie das nicht gemacht haben darf er es dir garnicht nehmen

bei uns flog eine lehrerin raus weil sie das gemacht hat...

Kommentar von Borgler94 ,

btw. wohne in Ö

Antwort
von P6619, 38

Halten sich die Schüler nicht an die Vorschriften, darf die Schule, also der Lehrer, zu erzieherischen Maßnahmen greifen. Denn die Mitglieder des Lehrerkollegiums sind für die Durchsetzung der Schulordnung zuständig. Klingelt das Handy zum Beispiel in der Französischstunde oder postet der Schüler während der Physikstunde eine Nachricht in sozialen Netzwerken, stört das den Unterricht. Dann darf der Lehrer dem Schüler das Mobiltelefon wegnehmen. Wichtig: Der Lehrer darf das Gerät nur in Gewahrsam nehmen. Das Handy durchsuchen, um beispielsweise zu überprüfen, ob der Schüler SMS verschickt hat, ist ihm untersagt. Sonst verletzt er den Schutz des Post- und Fernmeldegeheimnisses und das Recht auf informationelle Selbstbestimmung des Schülers. Ist der Unterricht oder der Schultag beendet, kann der Schüler sein Telefon wieder abholen. Entweder beim Lehrer oder im Sekretariat. Behält die Schule das Mobiltelefon länger als für die Dauer des Schultages, würde das einen unverhältnismäßigen Eingriff in das Eigentumsrecht des Schülers darstellen.

Also Nein, du musst es nicht zurückgeben! Du hast einen Recht auf deinem Handy und du kannst die Schule oder die Lehrer Anzeigen. Es ist im gesetzt so beschrieben. Die Lehrer dürfen das Handy nur bis zum Ende des Schultages in deren Gewahrsam haben...!!!

LG Alex

Kommentar von ZzBlackDesire ,

Der Art. 56 Abs. 5 BayEUG lautet:
"Im Schulgebäude und auf dem Schulgelände sind Mobilfunktelefone und sonstige digitale Speichermedien, die nicht zu Unterrichtszwecken verwendet werden, auszuschalten. Die unterrichtende oder die außerhalb des Unterrichts Aufsicht führende Lehrkraft kann Ausnahmen gestatten. Bei Zuwiderhandlung kann ein Mobilfunktelefon oder ein sonstiges digitales Speichermedium vorübergehend einbehalten werden."

Der räumliche Anwendungsbereich des Verbots ist auf das Schulgebäude und das Schulgelände im Übrigen begrenzt. Die Vorschrift betrifft hingegen nicht schulische Veranstaltungen außerhalb des räumlichen Bereichs der Schule und sonstiger schulischer Anlagen. 

Um eine unterrichtsgemäße und pädagogisch sinnvolle Verwendung "neuer Medien" nicht zu beeinträchtigen, beschränkt sich das Nutzungsverbot für die sonstigen digitalen Speichermedien darauf, dass die betreffenden Medien zu anderen als Unterrichtszwecken benutzt werden. Ferner sollen Schülerinnen und Schüler in Ausnahmesituationen nach vorheriger Gestattung durch eine Lehrkraft ihr Mobilfunktelefon im Schulbereich verwenden dürfen, um notwendige Telefonate zu führen (z. B. Information der Erziehungsberechtigten über Änderungen im Unterricht oder sonstigen Tagesablauf). 

Für den Fall, dass Schülerinnen oder Schüler der Aufforderung, ihr Mobilfunktelefon auszuschalten, nicht Folge leisten, ist es den Lehrkräften neben den weiterhin anwendbaren schulischen Erziehungs- und Ordnungsmaßnahmen möglich, Schülermobilfunktelefone vorübergehend abzunehmen. Die Dauer des Einbehaltens liegt im pädagogischen Ermessen der Lehrkraft, die unter Beachtung des Verhältnismäßigkeitsgrundsatzes nach den Umständen des Einzelfalls entscheiden wird.

Das Verbot schließt nicht aus, dass der verantwortungsvolle Umgang mit Mobiltelefonen und digitalen Speichermedien im Unterricht thematisiert und pädagogisch aufbereitet wird. Vielmehr greifen Verbot und flankierende pädagogische Maßnahmen sinnvoll ineinander und unterstützen sich gegenseitig.

Antwort
von BlackBanan24, 17

Aus welchem Bundesland kommst du? Schulgesetz ist Ländersache.

Grundsätzlich darf dir ein Lehrer das Handy wegnehmen, als pädagogische Maßnahme, so ist es in den meisten Bundesländern geregelt. Allerdings gibt es auch immer einen "Grundsatz der Verhältnismäßigkeit" d.h. eine Strafe muss immer der Situation angemessen sein und darf unverhältnismäßig streng sein. Meiner Meinung nach wäre das hier eindeutig nicht erfüllt, eine Woche halte ich für ziemlich übertrieben, insbesondere da du es 1. grade wegtun wolltest und 2. er grade reingekommen bist, also nicht einmal eine Unterrichtssituation dadurch gestört wurde.

Am Montag in der Schule abgeben und Montag nachmittags abholen wäre meiner Meinung nach noch angemessen, alles darüber hinaus nicht.

Antwort
von anonymn02, 24

NEIN!! Die dürfen dir dein Handy nicht wegnehmen und erst recht nicht so lange!! Was in Ordnung geht ist wenn der lehrer dir das Handy am Anfang der Stunde abnimmt und am Ende zurück gibt aber mehr auch nicht lass dir das auf gar keinen Fall gefallen

Antwort
von Kurisutihna, 29

Ein Lehrer darf dir das Handy zwar abnehmen, muss es allerdings am selben Tag wieder zurückgeben. Google am besten mal wie das bei dir im Bundesland ist und knall ihm die entsprechenden Quellen vor die Nase. Ich kann nur für bawü sprechen, aber hier ist es nicht rechtens, das Handy länger als einen Tag zu behalten

Antwort
von ClouDz, 22

Und wenn er jammert geh nach der schule mit Verwandten zum Rektor

Antwort
von CeliMaus, 24

Normalerweise ist es so dass es 1 tag einkasdiert wird, die eltern müssen es am nächsten tag ab 13 uhr abholen.

Antwort
von Troublemaker003, 12

Das darf er nicht!

Antwort
von ClouDz, 31

Darf er nicht also tu es nicht

Antwort
von XaGais, 37

Du hast es wiederbekommen , obwohl es bis donnerstag in der schule bleiben sollte.. Das ist eine Nette Tat .. Macht nicht jeder Rektor.. Also ich ich würde aufjedenfall mein Handy wieder abgeben ^^ Weil sonst haste bei ihm ''verkackt''.. :D 

Antwort
von Draze, 11

Er kann das Smartphone nur für 24 Stunden in Gewahrsam nehmen. Oder bis zum Ende des Schultages

Antwort
von oufyyy, 22

Beschwer dich

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten