Frage von Evaiiion, 38

Darf der Lehrer einem verbieten auf die Toilette zu gehen?

Wenn ja, warum? Es ist doch schließlich ein Grundbedürfnis.

Antwort
von AffeAhoi, 15

http://www.anwalt.de/rechtstipps/toilettenverbot-fuer-schueler-und-studenten_000...

Diesen Link zum Thema habe ich hier auf gutefrage gefunden.
Darin wird klar und deutlish an verchiedensten Gesetzestexten belegt:

Jeder Lehrer macht sich strafbar, wenn er ein solches Verbot ausspricht.

Ich kann zwar verstehen, wenn es Lehrern auf den Keks geht, dass ihr Unterricht durch so etwas gestört wird, trotzallem haben sie v.a. als Beamte sich an das gesetz zu halten.

Also notfalls den Artikel ausdrucken und dem Lehrer vorlegen, der den Toilettengang verbietet ;)

Kommentar von Evaiiion ,

Hey, danke dir. Genau sowas habe ich gesucht. ;)

Antwort
von blackforestlady, 22

Dafür sind die Pausen da und wenn jeder im Unterricht auf die Toilette muss, dass stört dann gewaltig den Ablauf der Stunden. Ein Grundbedürfnis, herrlich. Klar, kann der Lehrer das verbieten oder seid ihr in der Grundschule. Dann könnte man das verstehen, dass ihr andauernd zur Toilette müsst.

Kommentar von Evaiiion ,

Ich hab das Gefühl die ganzen patzigen Antworten von Lehrern zu bekommen. xd

Kommentar von LY4ever ,

Der Lehrer kann darf es nicht verbieten

Expertenantwort
von Schuhu, Community-Experte für Schule, 27

Wenn du gesund bist, kannst du in den Pausen dein Geschäft erledigen. (Ab einem gewissen Alter kann man Kot und Urin eine Zeitlang einhalten.) Wenn du krank bist, kannst du dem Lehrer das mitteilen, dann wird er dir sicher nicht den Toilettengang verwehren.

Antwort
von amesas, 35

Sofern es den Unterrichtsverlauf störrt, ist es erlaubt. Es ist zwar ein Grundbedürfnis, aber man lernt es zu kontrollieren und es gibt auch Pausen, würde eine Lehrkraft argumentieren.

Antwort
von Centario, 28

Wenn die Toilette defekt ist kann er das, nur er muß dann sagen wo die nächste Möglichkeit ist, um die dann zu nutzen.

Antwort
von gimahani, 33

Das eigentliche Problem hierbei ist die Verletzung der Aufsichtspflicht. Wenn der Lehrer dich gehen lässt und dir etwas passiert, ist er am A*sch.

Wahrscheinlich hast du nicht mehr als 90 Minuten Unterricht am Stück und kannst auch einfach deine Pause dafür nutzen, auf Toilette zu gehen. ;)

Antwort
von ChesterKing1313, 38

Du hast recht es ist ein Grundbedürfnis und darf somit in Deutschland von niemandem verboten werden. Ich kenne zwar nicht die genaue Gesetzeslage aber ich gehe mal davon aus dass hier noch jmd aus dem Gesetz zitieren wird.

Antwort
von Herpor, 16

Normalerweise reichen die Zwischenstunden und die Pause für den Klogang.

Wenn du Durchfall hast oder eine schwache Blase, dann solltest du eine ärztliche Bescheinigung vorlegen oder zu Hause bleiben.

Zu viele Schüler sagen das aus Blödsinn.

Ich habe es zugelassen, wenn der Schüler glaubwürdig war.

Antwort
von LY4ever, 15

Er darf es dir nicht verbieten. Es ist ein Grundbedürfnis und in Extremfällen kann es sogar unter Körperverletzung fallen. Klar, es ist nervig, wenn Schüler immer aufs Klo rennen aber der Lehrer muss einen gehen lassen:)

Antwort
von ShishaGut, 38

Eigentlich nicht, ist ein normales bedürfnis.  Aber sie tun immer alle so.

Natürlich sollte man aber auch nur gehen,wenn es dringend ist.

Antwort
von hauseltr, 20

Die ganze Klasse muss einer nach dem anderen auf den Pott. Da kannst du jeden Unterricht knicken.

Es ist auch ein Grundbedürfnis zu lernen!

Antwort
von DerBobba3, 35

Ja, wofür gibt es denn die Pausen?!?!?

Kommentar von FileXRT ,

Um sich zu erholen. Das Ding mit dem Klo ist ein Grundbedürfnis und das zu verbieten ist eigentlich ein Verstoß der Menschenrechte.

Kommentar von ChesterKing1313 ,

Die Pausen sind da um sich vom Unterricht zu erholen ;-)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten