Frage von HDGamer91200, 100

Darf der Lehrer das so etwas als "Falsch" bewerten?

Hallo wir haben heute einen Vokabeltest im Fach Englisch geschrieben. Der Lehrer hat uns ein kleines Blatt ausgeteilt, auf dem ca 15 Sätze standen. In diesen Sätzen befanden sich jedoch Lücken, wo man Vokabeln einsetzen sollte.
Der Lehrer hat einfach nur gesagt,, dass dies ein kleiner Test ist und wir einfach die Vokabeln auf unser Blatt schreiben sollen-mehr nicht. Auf dem Blatt stand auch nur Menschenrechte/Zivilcourage-Vokabeln Klasse 10 (jedenfalls so ungefähr,). Es stand jedenfalls nichts davon, dass man bestimmte Vokabeln einsetzen soll. Nachdem alle den Test gemacht haben, meinte die Lehrerin aber es müssen neue Vokabeln sein, da sie es sonst als Falsch wertet. Das Problem hierbei war, es standen einfach Sätze wie "Did you ___ the attack". Wie man sieht könnte man hier eine Vielzahl an Wörtern einsetzen. Der Lehrerin war es letztendlich vollkommen egal ob es einsehbar ist, was einzusetzen ist. Darf sie denn eigentlich diese Sätze als Falsch bewerten, wenn es keine Konkrete Aufgabenstellung gab und wir nicht wussten, was wir nun einsetzen mussten? Solange die Sätze sinn ergeben müsste sie es doch eigentlich richtig bewerten, Übrigens mit so einer Lehrerin kann man in keinster Weise diskutieren darüber, da sie jegliche Kommunikationsversuche abblockt und sagt, dass sie letztendlich machen kann was sie will. "Dies ist meine Art von Test und ich kann es machen wie ich es will"...

Antwort
von JonasG91, 40

Also eigentlich sollte in der Aufgabenstellung, wenn so gewünscht, eine Auflistung der zur Wahl stehenden "neuen Vokabeln" zu sehen sein. Um das zu erschweren evtl. die deutschen Vokabeln, die ihr dann auf Englisch übersetzen und an richtiger Stelle einsetzen sollt.

Wenn eben nicht klar ist, dass ihr zum Einsetzen eine spezielle "Auswahl an Vokabeln" nutzen sollt, und wenn eure Lehrerin einen Funken Anstand bzw. ein gesundes Sozialverhalten besitzt, sollte sie den Einwand anhand ihres gesunden Menschenverstandes nachvollziehen können.

Wenn eure Lehrerin aber zugibt, die Information bzgl. der Vokabelauswahl "vergessen" zu haben und trotzdem nichts an der Bewertung ändert, könnt ihr natürlich auch dritte, sprich einen anderen Englischlehrer, Vertrauenslehrer oder aber die Schulleitung zu Rate ziehen.

Kommentar von HDGamer91200 ,

So wie du es zum Anfang schilderst, haben wir es ihr versucht zu erklären. Sie meine jedoch nur, dass dies Niveau einer fünften Klasse ist, weshalb sie es auch nicht mehr angeben muss. Danach kam nur noch ihr Einwand, dass sie nichts an ihrer Art zu unterrichten ändern wird. Ist halt in solchen Situationen einfach nur Schade, da man einfach nur schlechtere Noten wegen solchen Sachen bekommt.

Kommentar von JonasG91 ,

Versucht euch mal mit 2-3 Betroffenen an einen anderen Lehrer zu wenden, dem ihr vertraut. Vllt. gibt es auch so was, wie einen Vertrauenslehrer?! Also das würde ich machen, wenn die betroffene Lehrerin Kompromissresistent ist.

Soviel Druck wie die Wirtschaft/weiterführende Schulen einen guten Notenschnitt fordern, mit gleichem Druck dürft ihr an eure Lehrer herantreten und gerechte Noten fordern.

Kommentar von HDGamer91200 ,

Einen Vertrauenslehrer gibt es leider nicht. Ich werds trotzdem  mal probieren, danke für die Vorschläge.

Kommentar von JonasG91 ,

kein Problem :)

Antwort
von forgottendreams, 5

Also ich würde das nur einsehen, wenn ihr vorher eine Reihe bestimmter Vokabeln extra gelernt habt und das bei dem Test dann vorher gesagt wurde, dass ihr diese neuen einsetzen sollt. So ist es bei uns auch, aber ansonsten würde ich das überhaupt nicht einsehen und erstmal meine eltern zur Rate ziehen bzw den Klassenlehrer.

Kommentar von forgottendreams ,

Und es ist bestimmt nicht ihr Test und sie kann machen was sie will. Es gibt dennoch Vorschriften und vorallem muss es fair sein für jeden Schüler.

Antwort
von ApfelKacke, 43

An unserer Schule wird das auch oft so gemacht. Ich denke das eure Lehrerin euch das vorher hätte sagen sollen. Aber eigentlich solltest du schon selbst drauf kommen wenn ihr einen vokabeltest schreibt, das neue vokabeln dran kommen :)

Kommentar von HDGamer91200 ,

Ist ja eigentlich auch ersichtlich, jedoch bei Sätzen wie "Did you ___ the Attack" war es halt nicht ersichtlich, da man so viele verschiedene Wörter einsetzen konnte. Von ca 200-300 Wörtern, die wir dieses jahr hatten. hätte man definitiv mehr als nur 1 Wort einsetzen können. Sie meinte jedoch, dass unsere eingesetzten Wörter genau mit ihrem einem übereinstimmen müssen.

Antwort
von xraqwel, 34

😒 Lehrer !!! Die machen doch sowieso immer das worauf sie bock haben !!! Ich denke ihr werdet nichts daran ändern können !!!! Ihr könnt ja versuchen mit einem anderen Lehrer sprechen der ihn einer höheren Position ist zB. Ein Jahrgangsleiter oder so !!! Aber viel Hoffnung würde ich nicht haben !!!!

Antwort
von Nussbecher, 37

Hmmm das klingt in der Tat recht merkwürdig. Da ich aber die andere Seite hier nicht hören/lesen kann, kann ich das nicht beurteilen. Liegt da vielleicht ein MIssverständnis vor? Schade, dass sie so abblockt. Eigentlich solltet Ihr ja auch in der Schule lernen Konflikte verbal zu lösen und das geht nunmal nur, wenn beide Parteien miteinander sprechen.

Könnt Ihr Euch an einen anderen Lehrer / Vertrauensleher wenden, der schlichten kann?

Kommentar von HDGamer91200 ,

Vertrauenslehrer haben wir an unserer Schule meines Wissens nach nicht. Klären wollten wir es natürlich, jedoch erwiderte sie jedeglich, dass es halt ihre Art von Tests sind, und sie natürlich voraussetzt, dass man neue Vokabeln einsetzt. Oftmals konnte man aber in keinster Weise wissen, was sie für ein Wort verlangt, da in bestimmten Sätzen (wie im Bsp) einfach alle möglichen Wörter reinpassen.

Kommentar von Nussbecher ,

Ja da geb ich Dir recht, bei dem Beispielsatz oben kann man ja alles mögliche einsetzen. Das ist dann unfair Euch gegenüber.

Antwort
von luc4as, 33

Wenn es nicht in der Aufgabenstellung stand und sie es nicht im voraus gesagt hat darf sie das nicht, aber laut meiner Erfahrung bringt es nichts sich mit einem Lehrer anzulegen. Du kannst höchstens deine Eltern fragen ob die eine Beschwerde einreichen wollen, denn sowas bringt oft mehr was.

Antwort
von SiViHa72, 26

Eigentlich (und auch uneigentlich) ist das doof. Denn wenn Ihr keine konkrete Angabe habt,w as Ihr nutzen sollt, dann ist es kein Fehler, so lange es richtig ist.

Das ist, als ob der bäckermeister seinem Azubi sagt: back mir mal was mit dem Mehl. Und Du backst einen Kuchen. Nur um dann gesagt zu kriegen, wenn Du fertig bist: ich wollte aber ein Brot.

Das hätte er dann vorher sagen müssen. Woher sollte man das sonst wissen?

Kommentar von HDGamer91200 ,

Ihrer Meinung nach ist so etwas in meiner Klassenstufe vollkommen ersichtlich, da wir uns nicht mehr in der Grundschule befinden, weshalb solch einfach Vokabeltests nicht mehr vorherrschen sollten...

Kommentar von SiViHa72 ,

Einerseits okay.. aber andererseits, man kann Leute auch echt doof abwatschen.

Mach das mal ibn der Ausbildung mein beispiel mal mit Meister und Azubi)- da würde Dir jeder Chef sagen: Meister, dann musst Du genau sagen,w as Du erwartest.

Dito läuft´s in Schulungen zur Mitarbeiterführung. Wer keine konktrete Aussage macht, darf dann am Ergebnis,w enn es stimmig ist, nicht meckern.

Aber sag das nem Leghrer (ich hab selbst mal Lehramt studiert, ich möchte niemandem auf dei Füsse treten)

Hups, mein termin!! Arghh

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community