Frage von Sapril2015, 22

Darf der Kostenvoranschlag vom Handwerker im Detail um über 50% abweichen?

Hallo, wir haben zum ersten Mal was Größeres in unserer Wohnung vom Handwerker machen lassen. Der Endpreis stimmt ziemlich gut mit dem Kostenvoranschlag überein. Allerdings hat er bei den Materialkosten nun einen 80% höheren Betrag der sich aber durch ein Weniger an Arbeitsstunden ausgleicht. Im Grunde ist aber nichts überraschendes aufgetreten, weshalb uns das irritiert. Darf der Kostenvoranschlag auch für Materialkosten nur um die +/-10% abweichen oder gilt das nur für den Endpreis?

Antwort
von lutzd, 3

Rechtlich darf der Handwerker solange nir Kostenvoranschlag drüber steht 30% drüber gehen. Die Erhöhung gilt immer für die Gesamtrechnung. Wenn das Material teurer ist hat er vielleicht höher Wertiges verarbeitet. Es kann auch sein das er deswegen schneller war. Vielleicht hat er einfach mehr gebraucht als kalkuliert. Das kann vorkommen. Frag in einfach.
Wenn du zufrieden bist mit ihm solltest du mit ihm sprechen.

Antwort
von schleudermaxe, 11

... ein Handwerker, also keine Firma?  Der wird dürfen, fürchte ich.

Antwort
von Peter501, 16

Nach meinen Kenntnissen ist er an seinen Kostenvoranschlag gebunden der nur um 20% abweichen darf.Er darf nicht willkürlich auf teurere Materialien ausweichen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community