Darf der Käufer Rückerstattung erhalten oder nicht?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Im Grunde genommen hättest Du es als Privatverkauf gar nicht zurücknehmen müssen, da Du Dich vorher davon überzeugt hast, dass es funktioniert. Insofern kannst Du den Receiver zurückschicken und sagen, dass Du ihn nicht zurücknimmst, weil er tatsächlich funktioniert. Rücknahme bei Privatverkauf ist nur bei verschwiegenem Mangel Pflicht.

Die Frage ist nur, ob der Käufer für die entstehenden Versandkosten aufkommt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

da du dich bereits dazu bereits erklärt hast, umzutauschen und das Gerät bei dir eingegangen ist, hat er nun auch das Recht, sein Geld zurück zu bekommen. Du hast schon zugestimmt, und das kann er nachweisen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hängt wohl davon ab was Du genau geschrieben / gesagt hast.

Ich würde ihm mitteilen, dass Du die reinen Versandkosten behälst da das Gerät nachweislich nicht defekt ist. Kannst ja erwähnen im Fachgeschäft getestet.

Wenn Du ihm aber das Zurücksenden angeboten hast und keine Bedingungen daran geknüpft hast ´musst du es wohl zurücknehmen.

Ansonsten würde ich es einfach wieder reinstellen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung