Darf der Käufer eines Autos (Privatverkauf ohne Gewährleistung) mir eine Rechnung schicken?

... komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Darf der Käufer eines Autos (Privatverkauf ohne Gewährleistung) mir eine Rechnung schicken?

- Ja, er darf Dir eine Rechnung schicken.

Eine Rechnung ist letztlich eine detaillierte Aufstellung über eine Geldforderung, die es Dir ermöglichen sollen den Anspruch zu überprüfen. 

Ich denke aber, Dich interessiert eher, ob Du zu irgendeiner Form verpflichtet bist, den Anspruch anzuerkennen zu letztlich zu bezahlen.

Hallo, ich habe ein 24 Jahre altes Auto verkauft, Käufer hat es gründlich begutachtet und gleich mitgenommen.

Entscheidend ist, was im Kaufvertrag steht (auch hinsichtlich des Gewährleistungsausschlusses).

Dann wurde ich von Ihm angerufen.

Da gelegentlich auch Betrüger genauso unterwegs sind, solltest Du die Nummer zunächst überprüfen, ob Dich wirklich der Käufer angerufen hat.

Er sagt das er schwere Mängel gefunden hätte, das Auto überhaupt nicht durch die nächste Überprüfung kommt. eine Roststelle am Unterboden.

Im Grunde müsste der Käufer Dich zur Nachbesserung auffordern, was er bisher zumindest nicht textlich getan hat und somit nicht nachweisen kann. 

Abgesehen davon, dass diese Mängel dann auch nachweislich vorliegen müssten, und Du die Sachmängelhaftung ausgeschlossen hast, müsste dann die Mängel schon vor dem Kauf vorgelegen haben und der Käufer müsste nachweisen, dass Du von der Roststelle wusstest oder zumindest davon hättest wissen müssen.

Habe das Auto aber vor 3 Monaten bei der Landesregierung vorgeführt und dort haben sie es gründlich durchgecheckt.

Wenn das schriftlich vorliegt, umso besser für Dich.

Überprüft wurde er 1 Monat davor.

Das wäre, wenn Sie dies schriftlich haben, ein weitere Nachweis für Sie - selbst wenn dort Rost ist, konnten Sie das nicht wissen.

Jetzt will er mir eine Rechnung stellen über die Reparatur(einschweißen) oder einen Teil des Geldes zurück. Darf er das?

Er darf das zwar machen, ich an Deiner Stelle würde jedoch nicht zahlen.

Bei einer eigenmächtigen Reparatur verliert Dein Käufer ohnehin seinen Anspruch, da Du der Kostenübernahme zustimmen müsstest.

Auf eine Minderung hat er keinen Anspruch, da Du zunächst berechtigt bist nachzubessern. Eine Nachbesserung kannst Du aber mit Verweis auf den Ausschluss der Sachmängelhaftung ablehnen.

Ich würde hier aber erst dann reagieren, wenn ich vom Käufer etwas textliches bekommen würde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Nitram
30.10.2016, 15:22

Hallo, das währe ja fast der Fall wie in der letzten Sendung von "Vorsicht Falle" da ist es um fast den selben Fall gegangen. Schau doch mal die Sendung in der Videothek vom ZDF an.

1

Hallo!

Offenbar ist das eine neue Masche, dass Käufer von betagten Autos Ansprüche geltend machen. Ich würde diesem Käufer ganz trocken sagen, dass "gekauft wie gesehen" und "keine Garantie" alles erklären & er keinerlei Ansprüche hat.. zudem sollte man wissen dass bei einem Auto Baujahr 92 einiges im Argen liegen kann.. Neuwagen gibt es beim Händler aber nicht im Budgetbereich, sorry^^

Ich habe sowas vor 2-3 Jahren mal im Bekanntenkreis bei 'nem Opel Kadett erlebt, Baujahr irgendwann hoch in den 80ern aber TÜV neu, 600 Euro. Nach 'nem halben Jahr war der Kühler kaputt.. da gab es dann auch Anschuldigungen des Käufers an den Verkäufer wg. Betrug und sonstwas.., der wollte die 600 Euro zurück, reklamierte lauter angeblich vorhandene, vom Vorbesitzer wissend versteckte Mängel und so --------> der Kadett-Verkäufer bzw. Vorbesitzer (kein Autokenner, nutzte den Wagen nur als Übergangslösung) war total verunsichert & fragte sogar bei der Polizeidirektion nach wo man ihm sagte, dass keinerlei Handhabe bestünde gegen ihn. Es schlichtete ein vom Verkäufer angesprochener ihm privat gut bekannter Anwalt mit einem Brief dass ein privater Autokauf  Gewährleistung ausschließt & weiteren Hinweisen (weiß es nicht mehr genau) und dann ist auch nie mehr was gekommen.. später kam raus, der Mann der den Kadett kaufte war arbeitslos geworden & wollte Geld machen... Zu einer Verhandlung,Polizeieingriff etc. kam es NIE --------> der Typ hat den angeblich defekten Kadett sogar noch einige zeit gefahren.. er wird es nur erfolglos probiert haben.

Ich denke nicht dass hier was passiert.. viele haben einfach falsche Erwartungen. Selbst wenn verhandelt wird steht Aussage gegen Aussage.. keiner kann dir nachweisen dass du die genannten Mängel unterschlagen hättest oder von den angeblichen "Problemen" gewusst hast.. und im Zweifel ist man für den Angeklagten, meist zumindest. Eine solche Klage wird in der Regel kostenpflichtig für den Kläger abgewiesen.. Kannst ja auch mal bei der Polizei nachfragen, die werden dir sicher das Gleiche erzählen!

Hoffe ich konnte dir helfen! Bin mir seeeeeeeeeeehr sicher jednfalls, dass da nichts passieren wird.. wahrscheinlich will er das Geld zurückbekommen. Eine Anzeige wird keinen Erfolg haben..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Er darf dir alles mögliche schicken, und du darfst den Krempel getrost ins Altpapier werfen. Diese Masche versuchen in letzter Zeit immer mehr unseriöse Geschäftemacher.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von rsp300
29.10.2016, 23:52

Er hat ja auch unter das Auto geschaut mit ner Lampe beim Besichtigen.

0

Danke euch allen für eure hilfreichen Antworten, jetzt bin ich wieder beruhigt.👍👍👍

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was steht denn in eurem Kaufvertrag?

Nur wenn du ihm wissentlich Mängel verschwiegen hast, kann er den Kaufvertrag rückabwickeln.

Dass ein 24 Jahre altes Fahrzeug rosten kann, sagt einem der gesunde Menschenverstand

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von rsp300
29.10.2016, 23:30

Am Kaufvertrag steht: Die Gewährleistung, also die Haftung für Mängel wird ausgeschlossen

0

Wenn  im Kaufvertrag die Gewährleistung ausgeschlossen wurde, wird es schwierig für den Käufer. Dann müßte er nachweisen, dass der  Verkäufer die Mängel arglistig verschwiegen hat. Im Regelfall wird das dem Käufer in solchen Fällen nicht gelingen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von berndcleve
29.10.2016, 23:55

Das Problem ist ja auch , der Verkäufer muss 100 % ig nachweisen, dass er arglistig getäuscht worden ist. 90 % ig reicht da nicht. Arglistige Täuschung heisst, dass  der Käufer von dem Mangel gewusst hat und arglistig verschwiegen hat.

Muss man jetzt ein bisschen vorsichtig sein. Man kennt den Einzelfall nicht genau. Aber im Regelfall wird es dem Käufer in solchen Fällen eines Privatverkaufes nicht gelingen, die arglistige Täuschung sicher nachzuweisen. 

Rechtsanwälte verklagen natürlich gerne, auch wenn die Erfolgsaussichten gering sind. Muss man abwarten, ob er zum Rechtsanwalt geht.Ich glaube es nicht.

0

Haha , alter Trick ! Funktioniert der überhaupt noch ?

Schreib ihm das er dir gerne eine Rechnung schicken kann , du lässt diese dann von einem Anwalt prüfen ob und inwiefern du zur Zahlung verpflichtet bist !

Du wirst sehen du hörst nie mehr von ihm !

Ach nich ne neue Masche ist , das nicht der eigentliche Käufer dich kontaktiert sondern ein völlig unbeteiligter der dich anruft !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Seit wann ist denn die Landesregierung für die Überprüfung von Autos zuständig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von rsp300
30.10.2016, 08:12

Es wurden Änderungen typisiert, Überprüfung war 1 Monat davor

1

die ADAC Kaufverträge unter Privatleuten besagen ja einen Ausschluß der Mängelhaftung.

Hoffentlich hast Du das gemacht.

Tüv ist irgendwann fällig, das ist klar, je nach Marke ist das auch logisch, daß das Auto nach 24 Jahren rostet.

Schweller, die durchgerostet sind, können geschweißt werden.

Da sehe ich aber kein arglistiges Täuschen, das Auto wird wohl ca < 1000 € gekostet haben

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von rsp300
30.10.2016, 08:28

Ja das steht am Kaufvertrag, in Österreich ist das der ÖAMTC Kaufvertrag.

0

Mit eigenmächtiger Nachbesserung erlischt jeglicher Gewährleistungsanspruch (BGB)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kleines Update: Der Käufer hat mir gestern noch ein Bild gesendet von der Roststelle, diese hatte eine Größe von ca 0.5 - 1cm rundlich. Auf meine Aufforderung hin weitere Bilder zu senden, bekam ich diese heute. Man glaubt es kaum aber das Loch hat sich über Nacht um das 10 fache vergrößert.😂
Desweiteren ist jetzt auch die Bremse defekt, der komplette Auspuff überall undicht(der ist übrigens erst 3 Monate alt ab Kat) und irgend eine Lampe leuchtet.
Jetzt wirds wirklich schon lächerlich.

Mit den Bildern hat er sich glaub ich selbst ein Ei gelegt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du sagst “gekauft wie gesehen“ kann der das net machen.
Auch so wird er glaube net wirklich das recht haben das du das bezahlst.

Wenn's ernst wird hol dir n Anwalt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von rsp300
29.10.2016, 23:28

Am Kaufvertrag steht : Die Gewährleistung, also die Haftung für Mängel wird ausgeschlossen

0
Kommentar von DerHans
29.10.2016, 23:28

Der andere will doch Geld. 

Soll der doch klagen ( und in Kostenvorlage gehen)

0
Kommentar von Alfamaennchen
29.10.2016, 23:30

ja dann ... ja ne meinte wenn der käufer ernst meint und geld sehen will oder so. der kann dir nix, kannst entspannt der sache entgegen sehen

0
Kommentar von Xipolis
30.10.2016, 00:21

Alfa,

ein Hinweis: Bei "gekauft wie gesehen" werden versteckte Mängel nicht ausgeschlossen, während "keine Garantie" trotz des Unterschiedes zwischen Garantie/Sachmängelhaftung bereits ein vollständiger Ausschluss ist (zumindest wenn Verkäufer gleich Verbaucher ist).

0

Was möchtest Du wissen?