Darf der Hausmeister eine Überwachungskamera im hausflur installieren. (Miethaus, keine vorherige Benachrichtigung )?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Vielleicht ist dieser Link für dich hilfreich:

goo.gl/h4RvI6

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, darf er nicht  da verbotener Eingriff in die Persönlichkeitsrechte. Das gilt sogar für eine Attrappe.

Fordere ihn schriftl.. per EES auf, die Kamera zu entfernen, Frist eine Woche. Kündige bei Verzug Rechtsmittel an. Das könnte dann ziemlich teuer werden für den Vermieter.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sind mehrere wohnungen in dem haus oder ist die kamera direkt in ihrer wohnung?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

nun, wenn der Vermieter das anordnet, dann wird der Hausmeister das machen.

Was aber passieren muss ist eine Information, dass der Flur überwacht wird.

Vermutlich kam es immer wieder zu Beschädigungen, weshalb man versucht mit einer Kamera gegenzusteuern.

Informier dich doch mal, wer denn Zugriff auf die Kamera hat, ob aufgezeichnet wird und wie lange. Das sollte der Vermieter, bzw. der Verwalter wissen.

LG Mata

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von bwhoch2
12.09.2016, 13:45

So einfach ist es nicht. Der Hinweis ist wichtig, aber zusätzlich könnte der Eingriff in die Privatsphäre als so bedeutend gewertet werden, dass es nicht erlaubt ist, überhaupt was aufzuzeichnen.

An Deiner Stelle würde ich die Kamera akzeptieren, wenn es nachweislich eine gut sichtbare Attrappe ist, mit der Vandalen oder unberechtigte "Besucher" davon abgehalten werden, ihr schändlich Tun weiter zu betreiben.

0