Frage von bodolino 14.08.2007

Darf der Hausarzt Antibiotika für den Urlaub (vorsichtshalber) verschreiben ?

  • Antwort von Rosenfrau 14.08.2007
    4 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Wird der Arzt bestimmt nicht machen, es sei denn, du hast schon eine dicke Halsentzündung und er gibt dir, für den Fall der Verschlechterung, dafür etwas mit. Für jede Krankheit gibt es spezielle Antibiotikas. Da müßtest du schon viele Schachteln mitnehmen, daß du im Krankheitsfalle auch was einnehmen kannst, das dir hilft. Aber auch im Urlaub gibt es Ärzte!!!!

  • Antwort von niman 14.08.2007
    3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Manche Ärzte machen das. Allerdings kann es sein, daß er das Antibiotikum auf einem Privatrezept verordnet(d.h. du mußt es voll bezahlen).Finde ich völlig in Ordnung, da es so nicht ins Budget des Arztes fällt und die Krankenkasse auch nichts dazu bezahlen muß. Du bist ja schließlich nicht krank und brauchst das Antibiotikum eigentlich nicht. Also solltest du für die Kosten aufkommen.

  • Antwort von birke 14.08.2007
    2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Glaube kaum, dass er das macht. Die Wirkung eines jeden Antibiotikas ist abhängig von der Krankheit!

  • Antwort von haecor 16.08.2007
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Das darf der Arzt nicht. Wenn er es doch macht, verstößt er gegen gewisse Richtlinien. Er darf Dir nur verschreibungspflichtige Medikamente verschreiben, wenn Du auch wirklich krank bist. Als Prophylaxe geht nicht. Ist auch eine Vorsichtsmaßnahme gegen Tablettenmissbrauch.

    Ich bin aber sowieso der Meinung, dass Antibiotika auf Verdacht einnehmen, ohne vorher einen Arzt konsultiert zu haben, nicht gerade ungefährlich ist. Da würde ich es vorher mit Paracetamol und Ruhe versuchen (je nach Krankheit).

  • Antwort von MisterRR 15.08.2007
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Welche Sicherheit? Auch im Ausland gibt es Ärzte, welche Medikamente verschreiben können. Ein Arzt wird mit Sicherheit kein Antibiotikum verschreiben, wenn keine akute Erkrankung vorliegen sollte. Ich habe es auch noch nicht gehört, das Antibiotka präventiv eingenommen werden.

  • Antwort von Niklaus 14.08.2007
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Natürlich macht der das. Es gibt sogenannte Breitbandantibiotikum die sehr gut für den urlaub als Notfallmedikament mit zu nehmen sind.

  • Antwort von Ysobel 14.08.2007
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Er kann es dir verschreiben wenn er mag, aber es ist nicht rechtens. Eine Reiseapotheke darf nicht vom Hausarzt verordnet werden, da du diese Reise freiwillig antrittst. Es gibt also keine Indikation.

  • Antwort von minister 14.08.2007
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Wenn Ihr Hausarzt Sie gut kennt, sie schon mehrfach an derselben Krankheit gelitten haben und Sie Ihre Gründe deutlich machen, dann wird er dazu in der Lage sein.

Du kennst die Antwort? Frage beantworten
Bitte noch eine Antwort ... Frage erneut stellen
Diese Frage und Antworten teilen:

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community –

anonym und kostenlos!