Frage von GGLov1, 153

Darf der Arzt mir in den Hintern schauen?

Ich habe eine Krankheit (mobuscron). Ich war gestern beim Arzt (er ist ein Mann) und er meine er müsste mir in den Po schauen, weil bei meiner Krankheit da irgendwelche Entzündungen auftreten könnten. Meine Frage.. Darf der das ??? Er meinte, es sei okay - eine Ärztin passt auf, dass ich nichts dummes mache, aber er schaut da trotzdem hin ???? Da bring die Ärztin doch nicht viel.. Danke im Voraus!

Antwort
von MaSiReMa, 71

Hallo,

das ganze nennt sich Darmspiegelung und ist wichtig, um eben Entzündungen auszuschließen, oder in anderen Fällen auch, um Darmkrebs frühzeitig zu erkennen.

Der Arzt hat schon so viele Popo`s gesehen, da wird er nicht besonders auf Deinen versessen sein, gell? ;o=

Meist bekommst Du da so eine Hose an, die nur hinten an der Darmöffnung offen ist, außerdem bekommst Du einen Schlauch mit ner Minikamera dort hinein geschoben, und er sieht sich Deinen Darm von innen an, von außen kann er da eh nix erkennen.

Lies mal hier:

https://de.wikipedia.org/wiki/Koloskopie

Ja, ist keine tolle Untersuchung, aber um Deiner Gesundheit willen würde ich es machen lassen.

LG

Antwort
von ZolaLavandia, 21

Ja soo sachen sind einem manchmal etwas unangenehm. auch wenn man zum ersten mal zum frauen artzt gehen muss das kann einem unangenehm sein. aber an alle hier wenn ihr jemals was habt geht lieber einmal zu viel zum arzt als zu wenig egal was es ist weil ein arzt kann euch am besten beraten dazu sind die ausgebildet^^ 

Expertenantwort
von kami1a, Community-Experte für Medizin, 18

Hallo! In der Regel ist das ein Proktologe.

  • Der macht das täglich x mal.
  • Anders geht es nicht.

Bei den meisten Menschen mit Morbus Crohn ist  der Übergang vom Dünn- zum Dickdarm betroffen aber das Problem kann auch an anderen Stellen besonders im Darm auftreten. 

Es können alle Darmschichten betroffen sein -Morbus Crohn muss behandelt werden. 

Man wird wohl eine Darmspiegelung machen. Tut nicht weh und ist Routine.

Alles Gute.

Antwort
von YuyuKnows, 61

Morbus Crohn (Link: http://www.morbus-crohn-aktuell.de/) ist eine Entzündung im Margen Darm Trakt. Jener ist verbunden mit dem Anus.

Deswegen: ja, dein Arzt darf dir hereinschauen. Weil es um deine Krankheit geht. Wenn du keine Heilung haben möchtest oder eine andere Methode der Untersuchung empfohlen bekommen möchtest, so solltest du es deinem Arzt sagen.
Du hast das Recht zu sagen, dass du nicht angefasst werden möchtest, nur musst du damit umgehen, dass es deine Behandlung beeinträchtigt.

Antwort
von Mignon4, 69

Der Arzt hat weder Lust noch Zeit, diese Untersuchung zu machen, wenn sie nicht notwendig gewesen wäre. Es ist zu deinem Vorteil, wenn dich der Arzt gründlich untersucht.

Antwort
von anonym120312, 89

MORBUSKROHN - und ja wenn jamand dabei ist dann darf er das.. du könntest auch darauf bestehen das jemand dabei ist :)

Kommentar von Skibomor ,

Morbus Crohn

Kommentar von GGLov1 ,

Ja ich weiß.. wusste in dem Moment nicht wie das geschrieben wird 😆

Antwort
von Flintsch, 69

Willst du, dass der Arzt dir hilft und eine evt. Auswirkung deiner Krankheit entdeckt und behandelt, um weitere Schäden zu verhindern oder willst du dich lieber in irgendwelche "Wahnvorstellungen" hineinsteigern? Selbstverständlich darf dir der Arzt auf und in den Hintern schauen. Und wenn es die Untersuchung erfordert, dann darf er dir sogar seinen Finger dort hineinschieben.

Kommentar von Candy1982 ,

Du bist echt geil sorry aber das schoß mir gerade durch den Kopf(zum wegschmeißen.)

Antwort
von YankoCBR, 12

Ich muss ehrlich sagen, bei mir wäre die scharm den Arzt machen zu lassen nicht so groß wie die scharm, das alles hier ins Netz zu stellen.

Kommentar von GGLov1 ,

Ich habe auch versucht es löschen zulassen .. Geht aber nicht 😭😭😭😭

Kommentar von YankoCBR ,

Richtig :D

Antwort
von putzfee1, 34

Er darf nicht nur, er muss das sogar. Sonst kann er dir nicht helfen.

Antwort
von HelpToGo, 75

Dann sag ihm, dass eine Ärztin das machen soll.

Kommentar von Skibomor ,

...falls denn gerade eine Gastroenterologin da ist...

Antwort
von Novos, 59

Hast Du dir einmal Gadanken gemacht, wie viele Frauenärzte jeden Tag ihre Arbeit an Patientinnen machen?

Kommentar von GGLov1 ,

Bei mir ist es aber ein wenig anders ... Ich denke ich habe hirsutismus.. Und das ist sooooooooooooo peinlich..

Kommentar von MaSiReMa ,

Aber auch das interessiert den Arzt gar nicht! Der hat schon ganz andere Sachen gesehen. Du kannst ja nichts dafür!

Muß Dir nicht peinlich sein, das gehört nun mal eben zu Dir und macht Dich zu etwas besonderem, gell?  ;o))

Kommentar von GGLov1 ,

Ich denke nicht das eine Behaarung mich zu etwas besonderem macht ;^(

Kommentar von MaSiReMa ,

Doch, na klar, warum nicht??

Ich finde es jedenfalls nicht schlimm, denn jeder ist nun mal so, wie er ist. Aussuchen konnte sich das niemand von uns.

Mein Sohn hat Mastozytose und den ganzen Körper voller roter Flecken. Ihm macht das überhaupt nichts aus, er erklärt es jedem, der ihn danach fragt, und dann ist gut.

Wir nennen sie seine "Wünschelpünktchen", und sie machen aus ihm ebenfalls etwas besonderes. ;o)

Kommentar von ZolaLavandia ,

gut gesagt jaa den körper kann man sich nicht aussuchen ich habe das PCO syndrom ich habe an manchen tagen starke schmerzen und dann gehts an anderen wieder aber die zysten sind noch zu klein um chirurgisch entfernt zu werden darum versucht man es medikamentös zu lösen

Antwort
von Leisewolke, 47

wo ist denn jetzt dein Problem ?? Wenn der (männliche) Arzt dir helfen kann ist es doch gut, oder ?

Antwort
von Skibomor, 51

Die Krankheit heißt Morbus Crohn und mit der ist nicht zu spaßen! Der Arzt darf das nicht nur, er muss es sogar tun, wenn er Dir helfen soll!

Antwort
von konzato1, 60

Ja, er darf das.

Aber du darfst das ablehnen.

Kommentar von GGLov1 ,

hab ich.. Hat aber nicht viel gebracht.

Kommentar von konzato1 ,

Verstehe ich nicht. Hat dir der Arzt etwa die Wäsche vom Körper gerissen? Also mit Gewalt?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community