Frage von 777nick777, 99

Darf der Arzt mich ablehen?

Hallo,

ich habe seit letzter Woche Samstag ansteigend starke Schmerzen im Hals, dies behindert mich beim Essen, Trinken und ganz normalem Schlucken von Speicheln. Ich habe nun eine schlaflose Woche hinter mir, wollte aber aus schulischen Gründen nicht so schnell zum Arzt. Ich dachte zuerst ich hätte nur Halsschmerzen, dies bewies sich aber als nicht ganz richtig, ein weißer Film breitet sich nun langsam in meinem Rachen aus und heute besuchte ich einen HNO Arzt. Ich schilderte der Dame am Empfang, dass ich starke schmerzen habe und das viele auswirkung auf mich hat. Sie sagte, dass ich vor Monat nichts bekommen könnte und dann auch keinen Termin. Ich muss mittlerweile Schmerzmittel nehmen, damit ich den Tag durchhalte, auch heute bekam ich durch die Schmerzen noch Kopfschmerzen. Darf der Arzt mich einfach so wegschicken?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von sneferu, 12

Du hast die wichtigste Regel für Kassenpatienten missachtet: immer erst mal zum Hausarzt gehen. Der Hausarzt hätte dich nämlich auch ohne Termin behandelt, wenn auch vielleicht mit Wartezeit.

Wer heutzutage ohne Termin und ohne Überweisung gleich zum Facharzt geht, muss damit rechnen, dass er aufgrund ausgeschöpfter Kapazitäten abgewiesen wird, sofern kein Notfall vorliegt. Letzteren kann man in deinem Fall mit Sicherheit ausschließen.

Auch die Nothilfe im Krankenhaus ist für solche Fälle nicht zuständig, denn nachts oder an Wochenenden kannst du dich an den kassenärztlichen Bereitschaftsdienst wenden.

Antwort
von AllesSch0nWeg, 25

Der HNO Arzt braucht eine Überweisung vom Hausarzt (außer du bist privat versichert). Ansonsten kannst du zur Notaufnahme gehen im Krankenhaus wenn du so Schmerzen hast.

Antwort
von Squashteufel89, 51

Wer dich auf jeden Fall nicht wegschicken darf ist die Notaufnahme im Krankenhaus. Wenn es dir wirklich so dreckig geht und du keinen sinnvollen Arzt in der Nähe hast, der dich mal kurz ansehen mag: Geh ins Krankenhaus.

Kommentar von 777nick777 ,

Ok, vielen Dank für den Rat. Ich werde das wohl tun.

Kommentar von Tershire ,

ich glaub nicht dass das wissen für sowas dort vorhanden ist. Ruf alles an bevor du dich krank von arzt zu arzt rum schleppst

Kommentar von DGsuchRat ,

Aber unbedingt. Gute Besserung!

Antwort
von devil111, 15

Wärest Du ein akuter Notfall dann dürfte er das sicherlich nicht und er würde sich wegen unterlassener Hilfeleistung strafbar machen und seine Zulassung verlieren!  Bin mir nicht ganz sicher aber ich meine das jeder selbstständige Arzt seine Zeiten und wieviele Patienten er am Tag behandelt, selbst bestimmen darf. Anders sieht das natürlich ausserhalb der normalen Geschäftszeiten aus wenn er für den Notdienst eingetragen ist. Da muß der natürlich jeden behandeln wenns dann auch wirklich ein Notfall ist also eine Behandlung welche nicht ohne Gefahr so einfach auf den nächsten Arbeitstag zu verschieben ist!

Ich empfehle dir beim nächsten mal einfach ins Krankenhaus in die Notambulanz zu gehen. Hat sich so eingebürgert da die Ärzte am Kassenpatienten nichts mehr verdienen und zum Teil sogar draufzahlen müssen!

Antwort
von Nico1993Berlin, 45

Ich bin Krankenpfleger und könnte manchmal Ärzten echt den Hals umdrehen. Wobei ich denke dass hier eher die Empfangsdame schuld hat weil der Arzt davon gar nichts weiss.

Im Grunde darf die Praxis das nicht.
Da es aber eine Facharztpraxis ist, ist es hier so ne fragwürdige Sache.
Früher waren diese Praxen nur Überweisungspraxen mit Schein vom Hausarzt.

Wenn sie keine offenen Sprechstunden haben, hätte sie dich wenigstens dringend an deinen Hausarzt schicken müssen.

Kommentar von 777nick777 ,

Ok, dankeschön für den Tip. Ich dachte auch daran wenigstens morgen zu meinem Hausarzt zu gehen, werde mal ein Paar andere HNO-Ärzte anrufen, vielleicht haben die ja die "Zeit".

Kommentar von Nico1993Berlin ,

ja telefoniert dich durch. nicht einfach ablehnen lassen - manchmal sind sie einfach zu faul wirklich zu gucken ob sie dich irgendwo noch dazwischen drücken können.

Kommentar von sneferu ,

Natürlich darf eine Kassenpraxis Patienten ablehnen, wenn sie keine Kapazitäten mehr frei hat und wenn kein lebensbedrohlicher Notfall vorliegt. Freie Sprechstunden beim Facharzt dürften wohl kaum zu finden sein.

Richtig ist, wie du schreibst: erst zum Hausarzt, und wenn dieser der Meinung ist, dass eine Behandlung durch den Spezialisten erfolgen muss, wird er eine Überweisung ausstellen und ggf. selbst für einen zeitnahen Termin sorgen.

Nach der Beschreibung von 777nick777 dürfte es sich aber weder um einen lebensbedrohlichen Notfall gehandelt haben, noch um eine Erkrankung, die einer Spezialistenbehandlung bedurft hätte.

Antwort
von Hammingdon, 32

Notaufnahme oder hausarzt, der kann was beim termin machen.

Antwort
von DGsuchRat, 50

Nein darf er nicht! Höchstens an einen anderen Arzt in der Umgebung verweisen.

Kommentar von DGsuchRat ,

Geh mal zum Notaufnahme ins Krankenhaus wenn's nicht besser wird. Das braucht eine Behandlung!

Kommentar von 777nick777 ,

Danke, scheint ja das besste zu ein einmal in der Notaufnahme vorbei zu schauen.

Kommentar von DGsuchRat ,

Na dann wünsche ich dir eine Gute Besserung!

Antwort
von Tershire, 44

Google alle HNOs in deiner Gegend Ruf alle nach der Reihe an.
Sag das ist Eitrig das siehst du sogar als nicht Arzt und Frag ob es sinnvoll ist 1 monat zuwarten.

wenn nix raus kommt musst du einen privaten arzt kontaktieren und leider geld in die hand nehmen,

Krankenhäuser haben auch HNO abteilungen mit denen du termine vereinbaren kannst.

Sei penetrant !

Antwort
von jimpo, 9

Du hättest Dich ins Wartezimmer setzen und warten können.

Antwort
von healey, 39

Geh zu einem anderen Arzt !

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten