Darf der Arbeitgeber weniger Lohn bezahlen und dafür die fehlenden bezahlten Stunden für den nächsten Monat als Plusstunden verzeichnen?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Genau das hatte Günther Wallraff in seiner Reportage über McDonalds eben denen zum Vorwurf gemacht. Das ist dort gängige Praxis und wohl leider legal. Eine Sauerei ist es allemale. Ich würde mich mal nach was anderem umsehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich verstehe es auch nicht.

Vielleicht erst einmal ein paar Fragen:

  • Gibt es einen Tarifvertrag?
  • Habt Ihr einen Betriebsrat?
  • Wirst Du für 35 Stunden in der Woche bezahlt, oder bekommst Du Monatslohn?
  • Wieso bezahlt er weniger Stunden, als Du gearbeit hast? Wie kommt er auf 111 Std.?
  • Gibt es Gleitzeit?
  • Wie kommst Du auf 0,5 Stunden Soll?


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von bellasan89
07.08.2016, 10:37

Es gibt keinen Tarifvertrag.
Es gibt auch keinen Betriebsrat. Das ist eine relativ kleine Firma.
Ich bekomme Monatslohn.

Ich weiß nicht, wieso er weniger Stunden bezahlt hat. Auf meine Fragen bekomme ich selten klare und deutliche Antworten. Das sind dann eher Aufsätze voller Aussagen, die nichts mit meinen Fragestellungen zu tun haben.
Ich kann dir leider auch nicht sagen, wie er auf die 111h Stunden kam. Vielleicht konnte er nicht mehr zahlen!?! Das wäre echt schlecht.

Auf die 0.5h Soll komme ich, weil sich die Stunden nicht zu gleichen Teilen auf 5 Tage verteilen. An einem Tag von den 5 hat man ein Soll von 4,5h. Deswegen die komische Soll-Stundenzahl. Und frag mich bitte nicht, wieso er auf 4,5h kommt.

0

Nein das darf der arbeitgeber nicht du arbeites 140 stunden wass einer Vollzeit stelle entspricht da mus er auch aööe erarbeitet bezhalen den es gibt ja kein plustunden  und der übertrag auf den nächsten mosnt könnte zb nur bei einem 450€ job möglixch sein..Spreche deinen chef darauf an und fordere dein geld komplet tut er es nicht dan gehe zur gewerkschaft oder einen anwalt oder steht zu sienem verhalten etwar etwas im kleingedrucken deines arbeitsvertrages bei so einem verhalten sollte man sich überlegen ob die firma finanzielle problem hat oder das einfach nur mobbing  vom chef ist.

Sage deinem chef du hats deine Leistung voll erbracht und du erwartest wie es das gesetz verlangt deinen vollen Lohn.Dein chef kann dich nicht aus dem tarifvertrag nehmen solange die branche einen abgeschloßen hat..Wen dein chef dir dein geld nicht auszahlt dan klage es ein. So ein verhalten must du dir nicht gefallen lassen .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nach geleisteter Arbeit ist der Betteb verpflichtet, den vereinbarten Lohn zu zahlen. Das hat er auch unmittelbar nach der Leistung zu tun, also nach Abschuss des Monats.

Ein Aufschieben auf einen nächsten Monat oder irgendwelche "Gutschriften" ist nicht vorgesehen. Du solltest also den Betriebs schriftlich auffordern, den Lohn zeitnah auszuzahlen. Und das Gleiche sollten alle betroffenen Kollegen tun. Genau genommen könnt Ihr dann auch Verzugszinsen einfordern.

Mehr dazu findest du hier:

http://www.hensche.de/Rechtsanwalt\_Arbeitsrecht\_Handbuch\_Zahlungsverzug.html#tocitem1

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Könntest du das Ganze mit einem konkreten Beispel verdichten?

Du bietest deine Arbeitskraft gemäss Vertrag 35 Stunden die Woche (5*7) an. Wieviel arbeitest du wirklich und warum?

Wieviel hast du im Kalendermonat gearbeitet und was zahlt der AG?

Was passiert mit den Plusstunden für den Folgemonat?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von bellasan89
07.08.2016, 10:31

Die 35h, die im Vertrag festgelegt sind, arbeite ich auch. 

Für Juli wären das 144,5h. Die Stunden verteilen sich bei ihm nicht zu gleichen Teilen auf 5 Tage, was ich auch nicht verstehe. Laut Arbeitszeitprogramm hat man an 2 Tagen ein Soll von 10h, 1 mal 6h und 2 mal 4,5h. So kommt man auf die 144.5h für Juli zum Beispiel.
Für den genannten Monat wurden also 33,5h zu wenig bezahlt.
Diese wurden gleich für den folgenden Monat im Arbeitszeitkonto gut geschrieben. Muss ich also weniger arbeiten. Leider ist das ne Stange Geld, die dann auch fehlt.
Aber wenn ich weniger arbeiten wollen würde, hätte ich mir keine Anstellung auf 35h gesucht....

0

Was möchtest Du wissen?