Frage von Caroline06, 41

Darf der Arbeitgeber einen Vergleich ziehen zwischen den Krankenscheinen einer Lebensgemeinschaft in der beide Partner in der selben Firma beschäftigt sind?

Ich wurde heute in die Personalabteilung gerufen aufgrund meiner erhöhten Krankheitsquote. Dem habe ich auch nichts entgegen zu setzen, jedoch wurde ich darauf hingewiesen das der Mitarbeiter der Personalabteilung weiss das ich eine Lebensgemeinschaft führe und er hat einen Vergleich mit seinen Krankentagen und meinen Krankentagen angestellt auf dem ersichtlich ist das es schon vorgekommen ist das sich diese überlagern, was ja nur normal ist da wir uns ein Bett teilen und er seit über 4 jahren mein partner ist. Wir arbeiten in einem großen Betrieb mit über 8000 Beschäftigten, sind (noch) nicht verheiratet, also haben unterschiedliche Nachnamen, nur dieselbe Adresse. Und unsere jeweiligen Abteilungschefs wissen von der Partnerschaft. Darf der Arbeitgeber einen solchen Vergleich zwischen uns anstellen? Muß ich das als Unterstellung ansehen?

Antwort
von brromed, 17

Liebe Caroline06!

Aber selbstverständlich macht das jeder Arbeitgeber, sobald er von der Partnerschaft weiß. Bis jetzt ist ja auch nichts unterstellt oder arbeitsrechtlich unternommen worden. Somit ist alles noch im "grünen Bereich".

Zum Thema gegenseitig anstecken, wenn man in einer Partnerschaft/Ehe/Familie lebt:
Wir sind eine Großfamilie (8 Pers.) und die gegenseitige Ansteckung erfolgt stets mit deutlichem Zeitverzug - man nennt das in Fachkreisen auch Inkubationszeit - von bis zu einer Woche oder manchmal sogar auch länger. Bei den von dir postulierten "Blitzinkubationszeiten", die angeblich dazu führten, dass beide Partner praktisch zeitgleich wegen der selben(?) "Erkrankung" ihre Arbeitsunfähigkeit anzeigen müssen (Das heißt übrigens "Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung" und nicht "Krankenschein"!), wird jeder AG zumindest hellhörig und ein verstärktes Augenmerk auf die Situation haben.
Dass dich die Personalabteilung hier auf einen möglichen Anfangsverdacht hingewiesen hat (und nicht gleich einen Privatdetektiv einschaltete) ist also keineswegs zu beanstanden. Sie hätten dich ja auch ohne Hinweis quasi "ins Messer" laufen lassen können ...

Bitte jetzt nicht erneut vor mir rechtfertigen - du allein weißt, wie es tatsächlich war und damit ist's gut!

Antwort
von Herb3472, 41

Nach Deinen Worten hat er Dir ja nichts unterstellt, sondern Dich lediglich auf die Auffälligkeiten hingewiesen, und das darf er selbstverständlich.

Trotz Deiner plausibel erscheinenden Argumentation wirst Du zugeben müssen, dass die Optik ein wenig schief ist - ich lebe auch in einer Lebensgemeinschaft, und das hat es in 15 Jahren unseres Zusammenseins noch nie gegeben, dass wir beide gleichzeitig so schwer krank gewesen wären, dass wir gleichzeitig arbeitsunfähig gewesen wären und das Bett hätten hüten müssen.

Kommentar von alexbababu ,

Wow, dann habt ihr Glück gehabt! Wo ne Krankheit ist, sind oft auch Viren und Bakterien. Und über die kann man sich eben anstecken. Ist mir mit meiner Ex Partnerin auch mal so gegangen. Wir sind dann sogar gemeinsam zum Arzt. Und wir haben definitiv nicht simuliert. Ich lag 2 Wochen im Bett, sie nur 1 Woche (Wir alle wissen, dass Männerschnupfen noch ne Stufe härter ist ;) ) 

Antwort
von Hideaway, 34

Darf der Arbeitgeber einen solchen Vergleich zwischen uns anstellen?

Da geht es nicht um Vergleich, sondern um Abgleich. Das darf der Arbeitgeber, wenn der Verdacht auf Unregelmäßigkeiten (gemeinsames Krankfeiern) besteht.

 was ja nur normal ist da wir uns ein Bett teilen und er seit über 4 jahren mein partner ist

Das ist bei uns in zwanzig Ehejahren nicht einen einzigen Tag so gewesen. 

Antwort
von GinkgoMidan, 41

Hallo, ja er darf Vergleiche anstellen!

Übrigens nicht nur zwischen Partnern oder Eheleuten, welche in der gleichen Firma arbeiten.

Ob man dies als Unterstellung ansehen kann, hängt von der Argumentation des jeweiligen Chefs ab ;).

Allerdings solltest du auch mal deinen Arbeitgeber verstehen. Wenn es schon derart auffällt, dass ihr stets an den gleichen Tagen krank seid, tja....wer denkt da nicht an Zusammenhänge


Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten