Darf der Arbeitgeber das,ist das rechtens?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Ja, das ist das Weisungsrecht des Arbeitgebers.


Freundin von mir arbeitet eigentlich in MoPro, wenn da im Laden mal Not in einer anderen Abteilung ist,d annw ird sie auch woanders eingesetzt.

Wobei da irgendwas ist,d ass nicht jemand, der keine Schulung auf den Umgang mit Lebensmitteln hat, nicht in einer Lebensmittelabteilung wie Käse/Wurst eingesetzt werden darf.

Hat sie mir mal erzählt und ich,d ie ich anderweitig auf lebensmittelhygiene geschultw urde, finde das auch einleuchtend.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

also bei den meisten verkäuferinnen steht das so im arbeitsvertrag. nebenbei: jeder ist doch froh einen job zu haben und monatlich pünktlich seinen lohn zu bekommen. wo ist denn jetzt das problem, dass man auch mal dem arbeitgeber aus der patsche hilft?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist eine ganz normale Klausel in vielen Arbeitsverträgen dass der Arbeitgeber den Einsatzort innerhalb des Betriebes variieren darf.

Eine Mitarbeiterin, die für die Fleischtheke eingestellt wurde, darf danach auch z.B. an der Käsetheke eingesetzt werden.

Das ist absolut rechtens und nicht zu beanstanden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sie ist Verkäuferiin oder Abteilungsleiterin? Prinzipiell entscheidet aber der Arbeitgeber für welche Arbeit er die Angestellten bezahlt solange sie zumutbar ist und der Angestellte die Arbeit auch ausführen kann. Je weniger spezifisch der Arbeitsvertrag ist in der Beschreibung der Position desto mehr Spielraum für die Firma.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Im Arbeitsvertrag steht drin Verkäuferin mit kassiiertätigkeit drin. Nun will der Arbeitgeber sie komplett in die fleischerei stecken!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sie benötigt jedenfalls eine zusätzlich Schulung für den Umgang mit Lebensmitteln, und im Besonderen für den Umgang mit frischem Fleisch, und den Hygienevorschriften.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn es "aus betriebsbedingten Gründen" erforderlich ist, denke ich schon.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Braucht man dafür nicht einen Hygienepass?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei einigen Discountern/Grosmärkten musst du in jede Abteilung rein, in der Ausbildung zumindest angenommen du arbeitest für Netto die könnten dich in dem Bezirk in verschiedene Geschäfte halt Netto Märkte schicken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung