Darf der Arbeitgeber bestimmen, dass die Teilnahme an einem Erste-Hilfe-Kurs Pflicht ist?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Ja, ist es, da es in einem Bäderbetrieb essentiell wichtig ist, dieses Wissen sozusagen im Schlaf zu beherrschen. Es dient der Sicherheit der Gäste. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das gehört doch zu deinen Aufgaben in einem Bad Erste Hilfe zu leisten, zu retten. Die Wahrscheinlichkeit ist größer, dass du Erste Hilfe leisten musst, als in einem normalen Betrieb.
Aus meiner Sicht ist es eine Pflichtveranstaltung, du also daran teilnehmen musst. Glz. ist eine Pflichtveranstaltung üblicherweise Arbeitszeit, d.h. du nimmst daran teil statt zu arbeiten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Klar. Sogar bei uns ist Einzelhandel muss die Filialleitung regelmäßig zum Auffrischen der erste Hilfe bzw. Ersthelfer .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Aber natürlich ist hier die Möglichkeit der Pflichtveranstaltung gegeben. Etwas anderes wäre eine "religiöse" Pflichtveranstaltung des AG hier sind seine Befugnisse überschritten

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt Berufe, da muss man regelmäßig Erste Hilfe Kurse auffrischen.
Und gerade im Bäderbetrieb müsstet ihr das sogar für euch selbst einfordern.
Es geht ja um das Leben eurer Kunden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, ein Arbeitgeber kann Schulungen als Pflichtveranstaltung en definieren

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist bezahlte Arbeitszeit,wo wäre das Problem?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Ursusmaritimus
27.11.2016, 12:29

In der Art des Kurses, nicht alle Kurse darf der AG verpflichtend veranstalten. Das musste Wal Mart bei seinem Zwischenspiel in D lernen......

0