Frage von BergZ1, 8

Darf der Ankäufer im Autohaus die original Werkstattrechnungen des aufzukaufenden Fremdwagens einfordern. Obwohl das Checkheft vollständig ist?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Kilkenny4me, 4

Fordern kann er viel, aber einhalten musst du was abgemacht ist. In der Regel sollte gelten, gekauft wie gesehen. Wenn du sogar ein Scheckheft hast umso besser für den Preis. Wenn es Reparaturen (grosse) gab und du hast die Rechnungen kannst du sie ja weitergeben, wenn nicht, kann es ev. mit dem Preis etwas nach unten gehen. Ist ja beim Wiederverkauf auch ein Argument das ein Unfallschaden von einer Fachwerkstatt repariert wurde oder von Eisenkarl um die Ecke oder gar von dir selber...


Kommentar von BergZ1 ,

Danke für Deine Antwort. Der Ankäufer kam erst nach Vertragsabschluss mit diesem Wunsch und dies macht mich stutzig. Ich musste bei anderen Händlern noch nie einen solchen Nachweis erbringen. Natürlich habe ich alle Unterlagen. Nur muss er nicht alles bis ins kleinste Detail erfahren.

Kommentar von Kilkenny4me ,

..und wie ist der Wagen verkauft worden? Gekauft wie gesehen? Dann hat er gar nichts zu fordern.

Kommentar von BergZ1 ,

Nein verkauft ist er als unfallfrei und ohne sonstigen Beschädigungen. 

Antwort
von jbinfo, 2

Fordern kann er, aber du musst sie ihm nicht geben. Außerdem bist du auch nicht verpflichtet als Privatmann Rechnungen auf zu heben. Aber mal davon abgesehen, kann es den Verkauf erleichtern.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten