Frage von Khallesi, 24

Darf das Sozialamt vorerst die Leistungen sperren, bis auf die Forderung von Unterlagen eingegangen wurde?

Moin! Meine Mutter bezieht schon mehrere Jahre Arbeitslosengeld II & ihr wird seit kurzer Zeit öfter das Geld gesperrt. Grund sind Unterlagen, die gefordert werden. Die Briefe kommen meistens nahe Ende des Monats, wo es meist heißt: Bis zur Einreichung der Unterlagen wird vorerst die weitete Bearbeitung ihres Falls gesperrt! d.h kein Geld Ich bin der Meinung, dass ist nicht rechtens! Gerade weil es komischer Weise immer Ende des Monats Briefe kommen. Wir sind schon des Öfteren mit unserer Anwältin gegen an gegangen, auch wegen anderen dreisten Dingen, meinst würde dann ein Gang zurück geschaltet. Wer weiß mehr ? Wäre euch sehr verbunden, liebe Grüße aus dem Norden.

Antwort
von Vanelle, 7
Bis zur Einreichung der Unterlagen wird vorerst

Solche schreiben erhält man üblicherweise, wenn man der Aufforderung, die Unterlagen einzureichen, nicht nachgekommen ist.

Und sie erreichen den Klienten fasst immer so frühzeitig, dass Zeit bleibt, eine Minderung der Bezüge zu verhindern.

Der Sachbearbeiter darf(!) gar nicht anders handeln.

Antwort
von libmar, 14

Wenn deine Mutter chronisch krank ist, und auf Medikamente angewiesen ist, so wird bei eine Sperre, auch die Krankenversicherung unterbrochen, hier kannst du androhen eine Anzeige, wegen fahrlässige Körperverletzung zu stellen.
Es ist nicht rechtens, im Voraus die Leistungen zu streichen, bevor man keine Aufforderung mit Frist erhalten hat, was unterlagen betrifft.  

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten