Frage von KaktuX, 128

Darf das Kindergeld gestrichen werden, wenn man aus gesundheitlichen Gründen nicht zur Schule gehen kann?

Darf die Schule das Kindergeld streichen, wenn ich aus gesundheitlichen Gründen (viele Lebensmittel Allergien, Psychische Erkrankung) seit einigen Monaten nicht zur Schule kommen kann?

Antwort
von DG2ACD, 61

Bist Du denn noch schulpflichtig? Also nicht volljährig?

In der Regel hat man mit 18 Jahren die Schulpflicht erfüllt. Danach wird das Kindergeld nur weitergezahlt, wenn Du Dich weiter in Ausbildung (was auch Schule sein kann) befindest und dies nachweisbar ist.

Als Zahlungspflichtiger würde ich eine Schulunterbrechung von mehreren Monaten auch als Abbruch definieren. Denn was ist, wenn es mehrere Jahre dauert? Wo ist die Grenze?

Kommentar von KaktuX ,

Ich bin nicht volljährig, habe aber meine 10 Jahre Schulpflicht schon erfüllt.

Kommentar von DG2ACD ,

9 bzw 10 Jahre ist lediglich die Vollzeitschulpflicht. Darauf folgt eine Berufsschulpflicht, welche in der Regel durch die Ausbildung gewährleistet wird. Aber auch eine reine Berufsschulausbildung ist möglich. Daher endet eine 12!-Jahrige Schulpflicht mit Eintritt der Volljährigkeit. Bis dahin solltest Du in irgendeiner Form Deiner Schulpflicht nachkommen und bist Du Kindergeldberechtigt. Darüber hinaus bur dann, wenn Du Dich weiter in Ausbildung befindest.

Antwort
von nachgefragt22, 57

Was hat denn Kindergeld mit deiner Schule zu tun? Nein, natürlich nicht! Das Kindergeld bekommen deine Eltern...
Die kaufen dann für dich Klamotten usw.

Aber die können nicht das Kindergeld streichen, nur wegen gesundheitlichen Gründen

Kommentar von KaktuX ,

Danke!

Kommentar von nachgefragt22 ,

Kein Problem ;)

Antwort
von kragenweiter, 54

Nein. Aber sollten die Fehlzeiten nicht entschuldigt sein, kann es sein, das die Schule über den Schulträger ein Ordnungswidrigkeitsverfahren einleitet, weil die Schulpflicht nicht eingehalten wird.

Kommentar von KaktuX ,

danke. Und was passiert dann?

Kommentar von Daoga ,

Man wendet sich gegen Deine Eltern, weil die zuerst mal dafür verantwortlich sind, daß Du zur Schule gehst, oder wenn das nicht möglich ist, eine Alternative (Hauslehrer, Schule über Internet) gesucht wird.

Kommentar von kragenweiter ,

Dann muss man das bezahlen, bzw. die entsprechenden Unterlagen, Erklärungen abgeben, warum das Kind nicht zur Schule kommt.

Ggf. wird das Jugendamt eingeschaltet (selten, leider).

Kommentar von nachgefragt22 ,

Wenn er ein ärztliches Attest vorzeigen kann, dann kann ihm nichts passieren geschweigedem das Kindergeld gestrichen werden! Wenn er unentschuldigt nicht zur Schule kommt, wird ihn dann die Polizei abholen, aber mehr dann auch nicht! Evtl wenn es zu oft ist, kann die Schule ihm einen Schulverweis oder eine Verwarnung erteilen.

Antwort
von minime6114, 39

Das Kindergeld wird bis zum vollendeten 25. Lebensjahr des Kindes ausgezahlt, sofern dieser noch in Ausbildung/Schule ist. Heißt erst wenn das Kind einen festen Job hat, bevor das 25. Lebensjahr erreicht ist, wird das Kindergeld gestrichen.

Antwort
von FeeSabilillah, 38

Erstmal hat die Schule überhaupt nichts mit dem Kindergeld zu tun.

Und zweitens ist das Kindergeld nicht an den Besuch der Schule gebunden. Kindergeld gibt es für die Eltern eines Kindes, die Unterhaltspflichtig sind als Steuerentlastung, da sie für den Unterhalt der Kinder sorgen.

Antwort
von dafee01, 40

Wenn du weder eine schulische noch eine berufliche Ausbildung machst, kann die Zahlung von Kindergeld eingestellt werden.

Antwort
von noname68, 47

seit wann zahlen schulen das kindergeld?

der anspruch richtet sich nach dem alter und dem stand der schulischen oder beruflichen ausbildung.

Kommentar von KaktuX ,

Ich meine, dass sie es weiterleiten, da ich nicht die "Schulpflicht" erfülle.

Kommentar von Daoga ,

Mit einem ärztlichen Attest bist Du entschuldigt. Allerdings kann dann eine mögliche Beschulung zuhause geprüft werden, denn ganz ohne Bildung dauerhaft zuhause lassen werden sie Dich nicht.

Kommentar von ichfragemich16 ,

Wenn sie nicht dafür sorgen, dass du deine Schulpflicht erfüllst, dann kann ein Bußgeldverfahren gegen deine Eltern eröffnet werden. Sie müssen dann dafür zahlen, wenn du nicht entschuldigt bist.

Antwort
von lordy20, 54

Nein.
Die Schule hat mit dem Kindergeld nix zu tun (wäre mir neu).

Antwort
von DelhiCheese, 53

Was hat denn die Schule mit deinem Kindergeld zutun :D ?

Kommentar von KaktuX ,

Ich meine, dass sie es weiterleiten, da ich nicht die "Schulpflicht" erfülle.

Kommentar von DelhiCheese ,

Dein Kindergeld hat nichts mit der Schule zutun. Du bist Schulpflichtig da ist es egal ob Krank oder Gesund :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community