Frage von Corid1999, 61

Darf das Jugendamt mich wegen den Wutausbrüchen meiner Mutter von meiner Familie wegnehmen?

Seit ich sehr klein bin hat meine Mutter öfter mal Wutausbrüche. Z.B. ist sie einmal in mein Zimmer gerannt hat ein Regal zerstört und ihre Hände haben durch einen Bilderrahmen der da drauf stand angefangen zu bluten. Dabei hat sie mich angeschrien ich wäre Schuld daran das sie so ausrastet. Damals war ich so 8 Jahre alt. Danach und davor gab es mehrere solcher Emotionsausbrüche wegen irgendwelcher Kleinigkeiten. Sie schreit dabei immer rum und sagt das ich oder meine Schwestern daran Schuld sind. Ich halte es zuhause kaum aus weil ich immer Angst bekomme, wenn irgendjemand die Treppe hochkommt. Es ist nicht so als gäbe es keine Momente wo alles OK ist, aber selbst während dieser Momente habe ich Angst das sie wütend wird. Meine eine Schwester meint das wir das Jugendamt einschalten sollten, meine andere ist dagegen, weil sie nicht so viele Ausbrüche mitbekommen hat.

Ich bin mir nicht sicher ob man in der Situation, dass Jugendamt einschalten kann, weil man zu so einem Fall im Internet nichts findet und Aussagen wie "Wenn du dich bei deiner Familie unwohl fühlst kannst du das Jugendamt einschalten." mir auch nicht weiterhelfen. Nur damit es klar ist: meine Mutter hat mich nie geschlagen. Wenn ich das Jugendamt einschalte müsste ich mir sicher sein das ich ab dem Zeitpunkt wo meine Mutter davon erfährt, sie nie wieder sehen müsste, weil ich wirklich Angst vor ihr habe.

Ich weiß auch nicht wie das mit den Beweisen geregelt wird. Wenn nur eine Schwester zustimmt, reicht das dann aus? Ansonsten hat nur meine Tante einmal einen kleineren Wutausbruch mitbekommen, weil mein Vater selten zuhause ist. Meine Nachbarn kriegen auch nicht viel mit. Sie haben zwar einmal gehört wie meine Mutter geschrien hat, aber sie halten sie für sehr nett und sagten mal so etwas zu mir wie "Du must mal besser mit deiner Mutter umgehen."

Meine Mutter würde natürlich auch alles leugnen. Als ich sie nachdem sie sich beruhigt hatte darauf angesprochen habe sagte sie "So doll raste ich jetzt nicht aus."

Bevor eine Familientherapie vorgeschlagen wird: Meine Mutter hasst Psychologen und Therapeuten. Letztendlich wäre sie vor anderen nett und würde zuhause immer extremst wütend auf mich sein.

Und hat irgendjemand eine Ahnung wie man so etwas beim Jugendamt meldet?

Antwort
von autmsen, 4

So nicht .Also nicht ohne vorbereitende Hilfe Würde ich empfehlen. 

Gebe also mal in die Suchmaske des Browesers ein 

nummergegenkummer

und dann nutze die angezeigte Seite .

Deine Schilderung lässt mich an Familienhilfe denken. Wenn denn. Aber bespreche Dich mit den hochkompetenten Ehrenamtlichen auf der Seite erst mal ausführlich. 

Antwort
von cireball, 22

Hallo Corrid, das tut mir sehr leid, dass du in einer so verzweifelten Lage bist. Es ist wirklich nicht schön was du erlebst und erlebt hast. Jeder Mutter schimpft mal, aber Wutausbrüche mit dem Ausmaß sind schon heftig.

Dir sollte klar sein, dass DU und deine Schwester KEINE Schuld habt. Ihr seid die Kinder.

Beim Jugendamt musst du nichts beweisen. Sie wollen in erster Linie dir helfen. Vielleicht reicht ja einfach, dass du weißt, an wen du dich wenden kannst wenn es dir schlecht geht. Erzähle denen einfach, was dich bedrückt und worunter du so sehr leidest.

Du und deine Schwester, ihr seid ein tolles Team !  Vielleicht habt ihr auch sonst noch eine nette vertrauensvolle Person in eurem Umfeld, an die ihr euch wenden könntet ?  Die Klassenlehrerin oder eine Nachbarin?

Ich wünsche euch viel Glück.

Antwort
von Merekos, 26

Ich würde zur Polizei gehen, da sie sich dann mit dem Jugendamt in Verbindung setzt. Und mach dir keine Sorgen wegen dem Jugendamt!
Nur weil es eingeschaltet wird, werdet ihr nicht zwangsweise aus der Familie genommen, vielleicht wird dein Mutter auch ,, nur" zu Psychologen geschickt oder so.
Trotzdem noch viel Glück

Kommentar von Merekos ,

ach ja und mit den Beweisen, dürfte kein Problem sein, da es 1.du und deine Schwester wissen und dein Vater denke ich davon weiß 2. auch die Nachbarin und deine Tante zumindest was mitbekommen

Kommentar von Corid1999 ,

Ich habe ja gerade Angst davor, dass das Jugendamt mich, nachdem ich es eingeschaltet habe, wieder nach Hause schickt. Könnten die das trotzdem machen? Ich meine wenn ein Kind beim Jugendamt war und dann nachhause kommt müssten die Eltern generell wütend sein und die Reaktion meiner Mutter würde ich nur ungern mitbekommen.

Kommentar von Merekos ,

willst du noch Zuhause leben? oder willst du das gar nicht? die müssen dich nicht zurückschicken, wenn du das nicht willst. Vielleicht hilft es, wenn du für ein halbes Jahr oder auch ein ganzes bei jemand anderem wohnst, oder in ein Heim gehst. Außerdem läuft das nicht so ab, dass du zu dem Jugendamt hingehst, sondern da kommt ein Mitarbeiter bei dir Zuhause meistens in Begleitung der Polizei bei dir vorbei. ich will dir auch keine Falschen Ratschläge geben. Bedenke es jedoch gut, bevor du das machst.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten