Darf das Jobcenter mir eine Traum Ausbildung zur staatlich anerkannten Erzieherin verweigern?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Das JC darf dir die Ausbildung nicht verweigern. Insbesondere, da du ja dafür keinerlei Unterstützung benötigst.

Für den letzten Monat musst du keine Leistungen beantragen, wenn du ohne Geld zurechtkommst und vielleicht einen gesponserten oder angesparten Urlaub machen willst. Generell wird niemand gezwungen Leistungen zu beantragen. Nachfragen dazu musst du auch nicht beantworten, Überzahlungen ggf. zurückzahlen.

Aber habe vor meiner Fallmanagerin Angst.

Solltest du nicht. Nimm dir zu Terminen irgend jemanden als Zeugen mit. Der muss nur korrekt aussehen, bischen schlau dahergucken und so tun als ob er mitschreibt. Der darf immer mit rein - sagt das Gesetz.

Ein Zeuge wirkt Wunder - habs mehrfach erlebt. Da werden die fiesesten Sachbearbeiter plötzlich nett und freundlich und zugänglich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Carlystern
30.11.2015, 22:01

Danke für die ausführliche Antwort. Nur leider habe ich keinen der mit mir hingehen könnte

1

Es wird niemals jemandem etwas verweigert. Du bist ein freier Mensch.
Es wird nur nicht alles finanziell unterstützt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Carlystern
30.11.2015, 20:07

Wie gesagt es muss ja auch nicht unterstützt werden. Die sagten ja auch, dass sie keine Bildungsgutscheine annehmen. Aus dem Grund auch, da es ein existenzsicheres Einkommen ist.

0
Kommentar von sozialtusi
30.11.2015, 20:08

Eben, man verdient ja. Und für den einen Monat kann man ja nochmal einen Antrag stellen.

0
Kommentar von sozialtusi
30.11.2015, 20:16

Da wirds dann zu entsprechender Zeit einfach den Aufhebungsbescheid geben.

0

Eine Ausbildung kann dir das Jobcente nicht verweigern aber sie könten versuchen es dir auszureden aber darauf must du dich nicht einlassen.Stelle Für den 1.8 eine Weiterern Antrag und Stelle auch einen Überbrückungsantrag für den 1.09 da du sonsts das geld zurückbezahlen must ab den 1.9.Da nicht jeder Arbeitgeber erst am 1.10 zahlt.sondern oft am Ultimo zb den 31.Würdest du keinenAntrag stelln wärst du auch nicht krankenverischert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Carlystern
02.12.2015, 09:17

Danke für deine Antwort!

0
Kommentar von Carlystern
02.12.2015, 09:19

Aber warum sollte sie es mir versuchen ausreden zu wollen. Dazu ist sie weder berechtigt noch gebe es einen Grund

0

Nein, dir darf niemand (außer die Ausbildungsstätte) die Ausbildung verweigern. Schließlich herrscht in Deutschland Berufsfreiheit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Carlystern
30.11.2015, 20:10

Danke auch wenn ich vorher Hartz4 bezog?

0

Mit knapp 1000 € fällst du ja aus dem Leistungsbezug heraus.

Was soll das JobCenter dagegen einwenden?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Carlystern
30.11.2015, 20:05

Könnte ja sein ja falle eigentlich deutlich heraus. Aber habe vor meiner Fallmanagerin Angst. Weiß aber selber nicht so richtig warum genau. Weiß nur das sie mir meist schorf gegenüber mir rüber kommt. Die anderen waren alle lockerer.

0

Ja, du musst es für den einen Monat beantragen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Carlystern
30.11.2015, 20:09

OK und für drei Tage dann zurückzahlen oder wie? Kann ich nicht einfach meinen Weiterbewilligungsbescheid auslaufen lassen und für den einen Monat Krankenkasse und Co. selber zahlen. Wenn die Schule ab 28.08. beginnt ist man doch schon versichert ab 01.08. oder?

1