Frage von flyppy, 91

Darf das Jobcenter einer Mutter mit Baby (4 Monate) die Leistung sperren?

Hallo,

ich erkläre erst einmal meine Situation. Seit Mai wohne ich in meiner jetzigen Wohnung, seitdem ist auch mein Freund (und Vater der Kleinen) jedes Wochenende bei uns. Er ist Monteur und deshalb nur am Wochenende da. Nun wurden mir meine Leistungen komplett gestrichen weil noch ein paar Unterlagen zum Unterhalt fehlten, die aber mittlerweile eingereicht wurden. In der Ablehnung vom Unterhaltsvorschuss steht als Grund das wir am Wochenende eine familiäre Beziehung leben. Daraufhin folgte ein Hausbesuch meiner Sachbearbeiterin, unangekündigt. Ich war total überrascht und wusste nichtmal dass er nichts hier haben darf und ich seine Wäsche nicht waschen darf. Also hab ich ehrlich geantwortet und auch alles so unterschrieben. Nun wollte sie uns quasi in eine Bedarfsgemeinschaft zwingen. Da wir das aber nicht wollen haben wir nun alles von ihm in die Wohnung geschafft, in der er auch gemeldet ist. Das habe ich der Frau auch mitgeteilt und jetzt will sie alle möglichen Unterlagen von meinem Freund haben. Die sind allerdings nicht so schnell beschaffbar, erst recht da ich zur Zeit krank bin. Allerdings meinte sie ich kriege keinen Cent bis alles von ihm da ist. Ich habe diesen Monat nichts gekriegt, kann noch nicht einmal die Miete bezahlen. Vom Unterhalt habe ich meine Kleine für den ganzen Monat eingedeckt damit sie wenigstens alles hat. Außerdem meinte sie sie würde von mir das Geld von Mai bis Oktober zurück fordern, da er dann ja auch am Wochenende bei mir war.

Als ich am Donnerstag mit meiner Hebamme persönlich da war kam nur der dumme Spruch, sie würde mich ja nicht an den Tisch bekommen ohne mir das Geld zu sperren. Allerdings hat sie mich NIE eingeladen und ich habe auch NIE einen Termin nicht eingehalten.

Ich brauche wirklich mal ein paar Tipps, ich verzweifle hier bald und weiß auch nicht wie ich alles bezahlen soll..

Dürfen die das alles wirklich?

LG

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Arbeitsrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von Georg63, 57

Die Bedarfsgemeinschaft mit deinem Freund kannst du vermeiden, wenn er wirklich keine Sachen bei dir hat. Allerdings muss er Unterhalt für dich und euer Kind zahlen. Die Höhe des Unterhalts muss korrekt nachgewiesen werden. Was dann fehlt, muss das JC ohne wenn und aber zahlen.

Wenn die sich quer stellen, hol dir einen Beratungsschein vom Amtsgericht und geh zu einem Anwalt für Sozialrecht. Bevor du den beauftragst, fragst du, wie schnell er sich darum kümmern kann. Wenn er einen gut ausgelasteten Eindruck macht, gehst du zum nächsten.

Kommentar von flyppy ,

Die wissen bereits das er nichts mehr hier hat und sie haben auch den Nachweis das er unterhalt zahlt, aber laut meiner Bearbeiterin krieg ich erst wieder geld wenn er seine einkommensbescheide vorgelegt hat..

Kommentar von Georg63 ,

Werden die für die Unterhaltsberechnung benötigt oder wofür? Wenns dem JC um die Anrechnung seines Einkommens wegen der BG geht, gibt ihnen nochmal schriftlich persönlich mit Zeugen,

dass er nicht zu deiner BG gehört, nicht bei dir wohnt und auch nicht bereit ist, dir  freiwillig mehr zu geben als den bereits nachgewiesenen Unterhalt. Gleichzeitig forderst du die sofortige Bearbeitung deines Antrags und Auszahlung der Leistung, da du sonst nach Ablauf einer Woche einen Anwalt beauftragen musst, um die Versorgung deines Kindes sicherzustellen.

Kommentar von MoralGott ,

Beratungsschein ist hier sinnlos, da sie den Anwalt schlicht nicht bezahlen kann. Auch nicht die in diesem Fall geringe Gebühr von 15 € . Der Anwalt würde nur beraten, was der Fragestellerin nicht ihr Geld bringt!

Zudem hat sie einen kostenlosen "Rechtsanwalt" in Form von MoralGott .

Kommentar von Georg63 ,

Viel erfolg und versaus nicht ;-)

Antwort
von freakes, 91

Genau kenn ich mich da auch nicht aus, aber du könntest zum Vorgesetzten deiner Sachbearbeiterin gehen und deine Situation schildern. Eventuell einen Kredit beantragen. Oder dir einen Termin im Sozialgericht geben lassen bzw mit einem Anwalt sprechen. Das dürfte nichts kosten. Bin mir aber nicht sicher. 

Auf jeden Fall solltest du dir mehrere Meinungen und Hilfe holen. 

Kommentar von MoralGott ,

Antworte einfach nicht, wenn du keine Ahnung hast! Bitte!

Kommentar von freakes ,

jaja is gut Chef! :-)))))))))))))))

Antwort
von MoralGott, 47

Die dürfen gar nichts. Selbstverständlich darf dich dein Freund an Wochenenden besuchen. Deswegen seid ihr nicht gleich eine Bedarfsgemeinschaft.

Ohne Termin musst du nicht zu deiner Sachbearbeiterin. Wenn ihr einen schriftlichen Termin vom Jobcenter erhaltet, dann könnt ihr euch immer eure Reisekosten erstatten lassen. ( also Busfahrt, Bahnfahrt, Fahrt mit dem Auto ) Dies muss man aber nachweisen. Am besten mit Kopien der Fahrscheine. Bei Autofahrten bekommt ihr eine Kilometerpauschale automatisch ausgezahlt, wenn ihr das per Antrag geltend macht.

Ich sehe hier nur zwei Auswege: 

1.)  Schnellstmöglich ( meist nur mit Termin möglich, telefonisch um Eiligkeit bitten ) bei der Leistungsabteilung vorsprechen und mit denen alles abklären. Die stehen über der Sachbearbeiterin und können anders als diese denken.

2.)  Wenn das nichts hilft:  Widerspruch und gleichzeitig unbedingt Antrag auf Einstweiligen Rechtsschutz beim Sozialgericht stellen. Letzteres ist eine Art Schnellklage, kostenlos bei Erfolg und Niederlage, ohne Anwaltszwang und vor allem meist in 2 bis 8 Wochen erledigt.

Jedoch ist dieses ER Verfahren an eine gewisse Schriftform gebunden. Ich weiß, wie man so einen Antrag schreibt und habe innerhalb der letzten 3 Jahre mehrmals so ein Verfahren gewinnen ( auch mehrmals verloren ) können. Das Verfahren endet mit einen unanfechtbaren Beschluss. Ist also sofort rechtskräftig.

Ich würde sowohl Widerspruch, als auch ER Antrag für euch vorschreiben und euch alles im Detail nennen, wie ihr vorzugehen habt. Kostenlos versteht sich. Aber bitte nur über die auf meinem Profil genannten Kontaktmöglichkeiten. Danach auch gerne per E-Mail, was hier auch von Vorteil wäre.

Keine Gutefrage.net Freundschafts Anfragen. Weiß nicht, wann ich hier wieder gesperrt werde. Denn dann wäre der Kontakt gleich komplett weg.

Kommentar von flyppy ,

Die Sachbearbeiterin die ich meine ist ja leider die in der Leistungsabteilung.. das andere Problem ist das ich bei dem Hausbesuch dummerweise unterschrieben habe das er immer übers Wochenende bei uns ist, ich seine Wäsche mitwasche und er sich auch mal an den Kosten beteiligt hat. Besteht da trotzdem noch eine Chance?

Und sie meinte das er ja auch die ganze Woche da wäre wenn er nicht auf Montage wäre. Deswegen ist sie der Meinung dass er bei mir seinen Hauptwohnsitz hatte.

Antwort
von Shikaza89, 52

du bekommt ja dein kindergeld.

aber du hast ja eine sperre und das bedeutet, dass du kein geld bekommst, jedach aber lebensmittel gutscheine.

Musst dann mit so einen gossen brieg an die kasse und deine Lebensmittel zahlen.

Kommentar von MoralGott ,

1.)  Schreib deutsch!

2.)  Antworte hilfreich!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten