Frage von TrustHoerer, 41

Darf das Einwohnermeldeamt mir Informationen geben?

Hallo ich frage das aus dem Grund da ich einem Kumpel mal Geld geliehen habe (vor zirka einem ¾ Jahr) und er es bis heute trotz Aufforderungen nicht zurückgezahlt hat.

Ich habe noch mitbekommen wohin er umgezogen ist, dann hat er mir aber nicht mehr geantwortet.

Gibt es eine Möglichkeit bei einer Behörde seine Anschrift herauszubekommen?

Und bevor ihr es sagt, er war mein Kumpel. Und da greift das Sprichwort bei Geld hört die Freundschaft auf.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von kevin1905, 23

Gibt es eine Möglichkeit bei einer Behörde seine Anschrift herauszubekommen?

Kein Thema.

Du hast die vorige Anschrift und das Geburtsdatum? Das reicht, sofern er keinen Sperrvermerk hat.

Die Auskunft ist kostenpflichtig. Die Kosten kannst du erstattet verlangen.

Antwort
von Monxxos, 10

Adressauskunft gegen Gebühr

Antwort
von Bernerbaer, 29

Gleiches Problem hatte ich auch.

Ich habe damals die aktuelle Anschrift über das Einwohnermeldeamt der zuletzt bekannten Adresse bekommen. Inzwischen war die Person sogar schon zwei mal umgezogen.

Das war vor ca. sechs Jahren und ich habe damals ungefähr 20.- Euro Gebühr bezahlt.

Kommentar von TrustHoerer ,

OK danke habe gerade angerufen. die Person wohnt da die Straßen sahen die mir aber nur gegen eine Gebühr von 10€

Kommentar von Bernerbaer ,

So ist das halt (leider): Keine Gebühr - keine Auskunft.

Kommentar von mepeisen ,

Die Kosten muss der Schuldner allerdings ersetzen. Quittung geben lassen und mit auf die Mahnung schreiben.

Antwort
von augsburgchris, 38

Ja, kostet aber eine kleine Gebühr.

Im Schnitt so um die 6 Euro


Kommentar von TrustHoerer ,

ok Dankeschön

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten