Frage von TimW333, 70

Darf das Arbeitsamt das Arbeitslosengeld meiner Mutter kürzen wenn ich Termine verpasse?

Hallo. Ich überbrücke im Moment ein Jahr bis ich im August meine Ausbildung anfange. Ich musste in diesem Jahr schon oft zum Arbeitsamt. Nun hab ich 2 Termine hintereinander verpasst und einen Zettel bekommen, dass sie 10% vom Arbeitslosengeld abziehen wollen. Nun beziehe ich persönlich kein Arbeitslosengeld sondern nur meine (alleinerziehende) Mutter. Darf das Arbeitsamt wegen meinen Taten Geld von meiner Mutter abziehen, oder ist der Zettel im Bezug zu meinem Arbeitslosengeld (das ich nicht mal beziehe)? Oh und als Nebenfrage: Hätte ich die Möglichkeit Arbeitslosengeld zu beziehen, obwohl meine Mutter auch schon welches bekommt?

Danke schonmal für die Antworten

Expertenantwort
von isomatte, Community-Experte für Arbeitsamt & Arbeitslosengeld, 26

Wenn du selber auch kein ALG - 2 auf dein Konto bekommst wird deine Mutter dennoch Leistungen für dich bekommen,wenn du deinen Lebensunterhalt nicht durch eigenes Einkommen sicherstellen kannst !

Also wird deiner Mutter dann von deiner maßgeblichen Regelleistung 10 % für 3 Monate gesperrt und wenn das so weiter geht wird es noch mehr,wenn du dann über 30 % bist kannst du Lebensmittelgutscheine beantragen.

Antwort
von DerHans, 34

Das Alg 2 wird ja für jede Person einzeln im Bescheid angegeben. Wegen der Terminversäumnis werden von deinem ausgewiesenen Anteil die 10 % gekürzt.

Ich wäre schon dafür, dass die Kürzung vom gesamten Anspruch durchgeführt würde, deine Mutter hätte dich ja zur Termineinhaltung ZWINGEN oder wenigstens anleiten können.

Sie hat also genau so Schuld daran.

Kommentar von isomatte ,

Es gibt keine Sippenhaftung mehr,würde ja noch schöner sein wenn die Eltern für die Taten der Kinder bestraft würden,mit solchen Kindern denen alles am A .... vorbei geht sind diese genug gestraft !

Kommentar von DerHans ,

War ja auch nicht so ganz ernst gemeint.

Aber die Mutter hat schon "Mitschuld" wenn sie ihrer Tochter nicht beibringt, dass es Geld kostet, wenn man sich um nichts kümmert.

Antwort
von Hexe121967, 36

ich vermute deine mutter bekommt kein arbeitslosengeld I sondern Arbeitslosengeld II (Hartz IV) - oder?  im rahmen von Hartz IV bekommt deine mutter auch leistungen für dich. wenn du halt dann termine verpasst, werden von den leistungen für dich eben anteile abgezogen. ausgezahlt wird das ganze aber in einer summe an deine mutter.

Antwort
von petterchens, 32

Deine Mutter bekommt ja Leistungen für dich vom Jobcenter. Ergo streichen sie dann 10% für eine gewisse Dauer.

Antwort
von extrapilot350, 35

wohl kaum. Das Arbeitsamt ist euer Arbeitgeber. Der Arbeitgeber legt fest was zu tun ist. Kommt ihr diesen Festlegungen nicht nach kürzt er die Bezüge. Und das ist gut so.

Antwort
von RasThavas, 18

Wie kann das Schreiben sich auf etwas beziehen, was du nicht bekommst? Wie soll das Amt DIR etwas kürzen, was es dir nicht zahlt?

Wie willst du Arbeitslosengeld beziehen, wenn du noch nie gearbeitet hast? Nur DANN hast du Anspruch drauf!

Und von deiner Beschreibung ist das vermutlich kein Arbeitslosengeld,, sondern ALG2 (Hartz 4), dort bist du in der Bedarfsgemeinschaft mit deiner Mutter, und dann darf da Job Center das durchaus kürzen.

Kommentar von DerHans ,

Sorry, Ras Thavas. scheinbar hast du einen solchen Leistungsbescheid noch nie gesehen.

Dann solltest du dich dazu auch nicht äußern.

Kommentar von RasThavas ,

Doch, die hab ich gesehen. Vielleicht klärst du mich auf, was an meiner Antwort nicht richtig sein soll.Ich seh hier NIRGENDWO EINE ANTWORT VON DIR!

Kommentar von RasThavas ,

Und im übrigen untrscheidet sich MEINE Antwort nicht von der von andren Leuten hier Warum kackst du DIE nicht auch an?

Antwort
von Laminatdealer, 37

deine mutter bekommt auch die leistungen für dich, ja, sie bekommt dann weniger, wenn sie deine leistungen kürzen

Antwort
von lindgren, 28

Da deine Mutter auch vom Amt Leistungen für dich erhält...ja, sie dürfen es kürzen.

Antwort
von Mignon4, 22

Da du bzw. deine Mutter Geld vom Arbeitsamt erhält, hast du nichts anderes zu tun, als die vom Arbeitsamt festgelegten Termine wahrzunehmen. Wenn du krank bist, ist es etwas anderes. Wenn du aus irgendeinem anderen Gunde nicht zum Termin gehen kann, dann rufe an und bitte um eine Terminverlegung.

Wenn du aber so nachlässig bist und gar nichts von dir hören läßt und auch die Termine nicht wahrnimmst, ist es richtig, wenn euch das Geld gekürzt wird. Das geht allen so und du bist keine Ausnahme.

Antwort
von ersterFcKathas, 25

das amt zahlt an euch leistungen , erwartet dafür wenn ihr einen termin habt das einer von euch erscheint... ist doch eigendlich logisch.... umsonst ist der tod... aber auch  der kostet .....das leben  :o)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten