Frage von yoda987, 42

Darf das Amt (AlgII) mich wegen des neuen Antrags auf nächste Woche vertrösten wenn ich nichts zu essen habe?

Hi, mein Bafög-Anspruch ist abgelaufen, weil ich auf fern -Studium gewechselt habe. Ich dachte, dass ich Anspruch bis ende August hätte, also habe ich erst gestern den Antrag bekommen u.s.w.. Daraufhin habe ich mich beeilt und alle Unterlagen zusammengesucht und heute abgegeben. Die Sachbearbeiterin meinte zu mir, dass ich nächste Woche Donnerstag Geld überwiesen bekomme. Nur habe ich jetzt bis dahin nichts zum essen. Meine Eltern sind im Urlaub und Freunde will ich nicht anpumpen :-( . Habe morgen nochmals ein Termin wegen Krankenkassennachweis, danach sind alle Unterlagen komplett. Gibt es Paragraphen oder Situationen (nix zu essen) wo die sofort entscheiden müssen damit ich wenigstens nen Lebensmittelgutschein bekomme oder etwas Bargeld bekomme? Muss doch irgend eine Lösung geben. Habe kein Bock schon wieder zu hungern bin es langsam echt leid.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Indivia, 7

Ja gibt es, schau mal hier
Antrag auf Vorschuss nach §42 SGB I

findest du da

http://www.erwerbslosenforum.de/an.htm

Antwort
von Messkreisfehler, 25

Im Endeffekt war es ja dein Verschulden dass der Antrag erst jetzt eingeht, ganz unabhängig davon ob Du es wusstest oder nicht.

Jetzt fehlt auch noch ein Dokument. Eine Prüfung innerhalb einer Woche ist schon extrem schnell! Das deine Eltern in Urlaub sind ist auch nicht Grund genug eine direkt Entscheidung einfordern zu können.

Leih dir bei jemand 50 Euro und zahls nächste Woche zurück und gut ist.

Antwort
von Lavendelelf, 18

In diesem Fall solltest du zur Überbrückung zum Sozialamt gehen. Dort kannst du sofortige Hilfe bekommen.

Antwort
von Dotter1981, 28

Da wird dir leider nichts anderes übrig bleiben, als Freunde anzupumpen. Der Antrag muss erst geprüft werden.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten