Frage von sarajoleen, 141

Darf Chefin mich kündigen?

Hallo ich habe mal eine frage ich war nach meinem Urlaub 2 Wochen krank geschrieben und habe am letzten tag bei meiner Chefin angerufen und habe gefragt wie ich den arbeiten soll. Meine Chefin sagte den willst du wirklich arbeiten ? Ich sagte den ja , meine Chefin sagte den mmh willst du wieder eine Woche arbeiten und dann eine Woche wieder krank sein , sie meinte den auch ja wieso warst du nicht bei deiner praktischen Prüfung , und das ich ja auch bei meiner nach hilfe raus gefloggen bin ...sie meinte es kann so nicht mehr weiter gehen! Darauf hin habe ich zu ihr gesagt das mir seit längerem überlege zu kündigen, meinte sie ja den musst du das machen,  den hast du uns auch nicht mehr an den hacken  Im Internet steht aber ich kann nicht einfach so kündigen es könnte passieren das ich den evt kein Geld kriege . Den meinte sie ja gebe dir noch eine Chance undzwar soll ich morgen früh auf arbeit sein um 6:30 Uhr muss ich mit Fahrrad fahren weil kein bus fährt leider ,ich soll mit auf dem Wochen markt , aber ob ich das will bleibt mir überlassen , sie wird ja sehen ob ich komm und wenn nicht weiß sie bescheid ! Sagte sie ...meine Freundin sagte den sie findet es komisch und sie geht davon aus das meine Chefin mich kündigen will könnte es stimmen ? Dürfte sie es ?

Antwort
von sozialtusi, 69

Kannst du das mal ein bisschen sortieren bitte?

Du machst bereits abH, bist aber nicht hingegangen? Das ist ein Abmahngrund, ja. Du bist nicht zur Prüfung erschienen? Auch ein Abmahngrund. Deine Fehlzeiten sind insgesamt zu hoch? Auch Grund für eine Abmahnung. Die muss es aber wirklich vorher geben - die Abmahnung. 

Ja na klar sucht sie jetzt Gründe, Dich abzumahnen - zwei mal flott nacheinander - und dann bist du raus. Für die erste Abmahnung hat sie ja bereits genug Gründe und wenn du morgen früh nicht da bist, hat sie die zweite und das wars dann.

Kommentar von sarajoleen ,

Das Problem ist ich möchte garnicht mehr da arbeiten ,  und wenn es nach mir ginge hätte ich schon lange gekündigt aber das kann ich nicht so einfach leider wie es im Internet steht

Kommentar von sozialtusi ,

Du kannst jederzeit mit 4- wöchiger Frist ordentlich kündigen.

Möchtest Du die komplette Ausbildung nicht mehr, oder möchtest Du nur DORT nicht mehr arbeiten? 

Rauswurf kommt nie gut...

Kommentar von sarajoleen ,

Ich habe im Internet gelesen das es nicht so einfach ist einfach so zu kündigen . Und ich möchte komplett die Ausbildung nicht mehr , bitte hilf mir was soll ich machen ? Wenn es nach mir geht möchte ich gerne kündigen ,meine Chefin meinte auch  das wenn ich es will machen soll. Aber ich habe gelesen wenn ich kündige es passieren kann das ich kein Geld benatragen kann beim sozialamt

Kommentar von sarajoleen ,

Und wenn ich kündige mit welchem grund , welchen soll ich in die Kündigung schreiben :kenn mich leider damit nicht aus

Kommentar von sozialtusi ,

Erstmal müsstest Du dir ja eine ALternative überlegen. Du kannst ja nciht einfach in den Sack hauen und dann gar nix machen. Also ERST gucken wie es wietergeht und DANN kündigen. 

Du hast in so fern Recht, dass Du eine dreimonatige Sperre bekommst, wenn Du selbst kündigst oder einen Aufhebungsvertrag mit Deiner Firma schließt. Safe bist Du nur, wenn Dir seitens der Firma gekündigt wird. Das ist nur mal richtig kac*e für den Lebenslauf (klar schreibt man das so nicht rein, aber PErsonaler sind nicht blöd). 

Also was solltest Du tun? Wie gesagt: Alternative suchen - kündigen und bis dahin Zähne zusammen beißen und durchhalten.

Kommentar von herakles3000 ,

Wen du kündiegst bekosmt du normalerweise eine dreimonatiege sperzeit beim arbeitsamt aber hast du einen wichtiegen anerkanten grund dan bekomst du keine speerzeit aber mache es dir einfacher du suchst eine ausbildung in einem beruf der dir liegt und kündiegst dan erst Wen du aber aus gesundheitlichen gründen nicht zur prüfung gegangen bist hättest du sowol deine chefin wie auch der kammer die die prüfung durchführt das melden müssen damit du zu einem anderen termin eine prüfung hättest machen können.

Wen sie dir schon 2 abmahnungen verpast hat dan kann sie dich jederzeit kündiegen .MErke dir mal den satz lehrjahre sind keine Herrenjahre der hat immernoch einen sin wärend amns elber in der ausbildung ist.

Ps Verhälst du dich so das du gekündiegt wirst von der firma bekomst du auch eine sperzeit vom amt..

Nutze die gelegenheit die dir deien chefin noch gibt und suche in der zeit eine neue ausbildung ohne das sie das weiß danach kanst du ja so künduiegendas du zb zum 31 Xkündiegst und am 1.XDarauf deine neue ausbildung anfängst.

Antwort
von Peter501, 59

Sieht ganz so aus als wenn sie dich los werden will.Wenn du ihre Anweisung
(um 06.30 da zu sein) nicht befolgst wird eine Abmahnung kommen.Das wäre dann der erste Schritt zur Kündigung.

Antwort
von LiselotteHerz, 68

So wie ich das sehe, bekommst du hier noch eine eher unverdiente Chance.

Deine Freundin ist hier kein guter Ratgeber. Du musst was tun!! Und zudem ist das ein völlig absurder Gedanke, denn du hast von Kündigung gesprochen.

Schwing dich morgen früh auf dein rad und beweise, dass man sich auf dich verlassen kann

Antwort
von Kathyli88, 43

Ja, wenn du deinen verpflichtungen nicht nachkommst, oder sehr oft in der arbeit fehlst, egal ob durch krankheit oder unentschuldigtes fernbleiben, kannst du natürlich gekündigt werden.

In deinem fall hört es sich so an, als wärest du in einer ausbildung, denn du hast eine praktische prüfung erwähnt. 

Nach beendigung einer ausbildung muss sie dich übrigens auch nicht übernehmen.

Generell sind beispielsweise beamte unkündbar, da sie im staatsdienst sind. Außer wenn diese straffällig wurden.

Du bist mit sicherheit nicht im staatsdienst, folglich kannst du gekündigt werden. 

P.S. gewöhne dir die verwendung des wortes "den" ab. Verwende das wort "dann". Solltest du ein "ossi" sein, schreibe bitte "denn", abgesehen davon, gewöhne dir schreiben im dialekt ab, und wenn nicht, dann wenigstens korrekt

Antwort
von DerHans, 24

Wenn du so arbeitest, wie du schreibst, ist es nicht verwunderlich, dass deine Chefin dich gerne los werden will.

Dass du gesagt hast , dass du sowieso kündigen willst, war eine Steilvorlage für sie.

Kommentar von sarajoleen ,

wie meinst du das nun genau Steilvorlage ?

Kommentar von DerHans ,

Wenn ein Arbeitnehmer sagt, dass er kündigen will, kann er bei vielen Chefs sofort gehen.

Reisende soll man nicht aufhalten.

Kommentar von sarajoleen ,

Ja ich würde ja gerne eine kündigng schreiben aber weiß nicht welchen grund ich rein schreiben kann oder darf , reicht es wenn ich rein schreibe das ich meine ausbikdung wo anders machen möchte?

Kommentar von DerHans ,

Wenn du als Azubi den Vertrag kündigst, wirst du eine Ausbildung in einer anderen Branche suchen müssen.

Vielleicht eine, bei der deine Deutschkenntnisse nicht so wichtig sind.

Allerdings dauernd fehlen, darfst du NIRGENDWO

Antwort
von Sabsi69, 30

Selbst wenn du gerade keine Lust mehr auf den Job hast, solange kann es doch nicht mehr sein oder? Zieh das jetzt durch und such dir was anderes und mach einen sauberen Schlußstrich. Das ist so ziemlich das dämlichste was man machen kann zu sagen, das an überlegt selbst zu kündigen.....

Und vorallem red mit deinen Eltern, denn es ist ja auch immer eine Geldsache

Antwort
von Messkreisfehler, 52

Zu wenig Infos...

Machst Du da ne Ausbildung?

Warum hast Du bei der praktischen Prüfung gefehlt?

Wie läuft das mit der Nachhilfe, warum biste da rausgeflogen?

Wie lange arbeitest Du da?

Probezeit vorbei?

Wieviel Beschäftigte sind im Unternehmen?

Kommentar von sarajoleen ,

Ja ich mache dort meine Ausbildung. Und ich war nicht bei der praktischen Prüfung weil ich krank war. Ich bin aus der nach hilfe geflogen weil ich unregelmässig da war leider . Ich arbeite seit 1.8.2014 dort . Ja meine probe zeit ist vorbei . Und es sind 22

Kommentar von Messkreisfehler ,

Falls es bis jetzt noch keine Abmahnung gab kann sie dich nicht kündigen.

Allerdings solltest Du zusehen, dass Du morgen früh auf der Arbeit erscheinst...

Ich gehe mal davon aus dass Du eine Kranmeldung vom Arzt hattest bei der Abschlussprüfung und das Du bisher keine Abmahnung hattest.

Kommentar von sozialtusi ,

Theoretisch könnte sie die erste Abmahung noch heute in die POst geben, wegen des Rausschmisses bei abH. Die 6:30 Uhr sind dann wohl bewusst gewählt, damit sie entweder morgen gleich die zweite Abmahnung schreiben kann - womit die Kündigung dann möglich wäre - oder eben den doch vorhandenen Willen erkennen kann.

Antwort
von Naiver, 47

Nun sarajoleen...,
so wie ich deine Zeilen verstand, hatte dir deine Chefin eine Chance zu Weiterbeschäftigung angeboten. Und du fragst dich, ob sie dich kündigen will? Jo - wenn du ihre Chance nicht wahrnimmst, könnte sie das vielleicht erwägen.
Aber, sag mal, worüber machst du dir denn Gedanken, wenn nicht darüber wie du deinen Job allerbest über die Runden bekommst? Menno, ab aufs Fahrrad, zur Not im Dauerlauf, aber diese Chance würde ich mir doch nicht durch Gegrübel versauen...! *Klapps!*
;- ))


Kommentar von sarajoleen ,

Doch tuhe ich aber mir macht der Job keinen spaß mehr was ich der Chefin gesagt habe das ich am überlegen bin zu kündigen , sie meinte ich solll das tuhen aber ich kann das nicht wie ich mir es im Internet durch gelesen habe

Kommentar von Messkreisfehler ,

Selbstverständlich kannste kündigen. Wenn nur noch die praktische Prüfung fehlt ist das aber so ziemlich das dämlichste was Du machen kannst...

Kommentar von sarajoleen ,

es ist die zwischen Prüfung und wenn ich wirklich kündige welchen grund muss ich rein schreiben in die Kündigung :( doch ich möchte aber gerne kündigen so leit es mir tut

Kommentar von Naiver ,

Ja, ich verstehe... du hast keine Lust mehr und überlegst, hinzuschmeißen. Na ja, dann geht eine Aufgabe des Lebens, nämlich Aufgaben zu erledigen und "am Ball zu bleiben" eher nicht.

Okay, sara..., wenn du es schlicht erkannt hast, dass diese Ausbildung nichts für dich ist und du woanders mehr Leistung brächtest (wo???) dann wechsel, sobald du kannst.

Bevor das aber nicht konkret und vernünftig abgeklärt ist, würde ich schlicht meine Aufgaben erfüllen. Und zwar pünktlich und vollständig. Ist auch ne Frage deines Selbstbildes, welche Zuverlässigkeit du von DIR selbst erwartet! ;- ) Mach besser deinen Job und entscheide nie etwas aus Eile oder zwischen TürundAnge oder nur aus dem Gefühl heraus! *Tippgeb* :- )

Antwort
von TreudoofeTomate, 50

Ja, dürfte sie.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten