Frage von Chanaya89, 44

Darf bei einem Pflege Gutachten der BG Helfer dabei sein?

Mein Mann hatte einen Arbeitsunfall, seitdem ist er Pflegebedürftig. Nun schickt die BG uns einen Pflegedienst den wir uns selbst nicht ausgesucht haben, ist das rechtens? Und nun zuer eigentlichen Frage, der BG Helfer will beim Pflegegutachten dabei sein, darf er das?

Antwort
von Lokicorax, 21

Hoi.

Grundsätzlich hat man auch bei einem Arbeitsunfall die freie Arzt- und Gutachterwahl, sicherlich auch beim Pflegedienst.

Ich würde die Teilnahme eines Fachmannes( des "BG Helfers") bei dem Gutachten positiv sehen. So bekommt er einen besseren Eindruck, was alles mit dem Pflegedienst vereinbart werden sollte(welche Leistungen erbracht werden müssen). Das kann aber auch eine Kontrolle des Pflegedienstes sein, den manchmal schreiben die Sachen auf oder versuchen Sachen abzurechnen, die nicht dazu gehören. 

Ihr könnt die Teilnahme verweigern, aber dann darf die BG euch wegen "mangelnder Mitwirkung" auch die Leistungen kürzen oder sogar ganz versagen.

§ 66 SGB I  Folgen fehlender Mitwirkung

(1) Kommt derjenige, der eine Sozialleistung beantragt oder erhält, seinen Mitwirkungspflichten nach den §§ 60 bis 62, 65 nicht nach und wird hierdurch die Aufklärung des Sachverhalts erheblich erschwert, kann der Leistungsträger ohne weitere Ermittlungen die Leistung bis zur Nachholung der Mitwirkung ganz oder teilweise versagen oder entziehen, soweit die Voraussetzungen der Leistung nicht nachgewiesen sind. Dies gilt entsprechend, wenn der Antragsteller oder Leistungsberechtigte in anderer Weise absichtlich die Aufklärung des Sachverhalts erheblich erschwert.

(2)

Kommt derjenige, der eine Sozialleistung wegen Pflegebedürftigkeit

, wegen Arbeitsunfähigkeit, wegen Gefährdung oder Minderung der Erwerbsfähigkeit, anerkannten Schädigungsfolgen oder wegen Arbeitslosigkeit beantragt oder erhält,

seinen Mitwirkungspflichten nach den §§ 62 bis 65 nicht nach und ist unter Würdigung aller Umstände mit Wahrscheinlichkeit anzunehmen, daß deshalb die Fähigkeit zur selbständigen Lebensführung, die Arbeits-, Erwerbs- oder Vermittlungsfähigkeit beeinträchtigt oder nicht verbessert wird, kann der Leistungsträger die Leistung bis zur Nachholung der Mitwirkung ganz oder teilweise versagen oder entziehen.

(3) Sozialleistungen dürfen wegen fehlender Mitwirkung nur versagt oder entzogen werden, nachdem der Leistungsberechtigte auf diese Folge schriftlich hingewiesen worden ist und seiner Mitwirkungspflicht nicht innerhalb einer ihm gesetzten angemessenen Frist nachgekommen ist.

Ciao Loki

Antwort
von schnute71, 26

Die BG gibt immer die Ärzte, Gutachter und auch Pflegedienst vor. Manchmal gibt sie auch mehrere zur Auswahl.

Antwort
von Chanaya89, 40

Es geht ja um die Pflege zu Hause die ich an meinem Mann leiste, das er da bei dem Gespräch mit dabei ist bzw sich das alles mit anschaut ist mir unklar, natürlich bekommt er im nachhinein ja die Gutachten etc zugesendet, aber wieso er dabei sein muss ist mir schleierhaft.

Antwort
von Sonnenstern811, 40

Sicher darf er dabei sein. Er kennt die Problematik doch am besten, neben dir natürlich. Das ist völlig normal. Meiner Meinung nach habt ihr aber das Recht euch den Pflegedienst selber auszusuchen.
Ich wüsste nicht, warum das bei einer BG anders sein sollte, als bei einer "normalen" Pflegebedürftigkeit.


Antwort
von Sonnenstern811, 42

Sicher darf er das. Er kennt neben dir doch die Problematik am besten.

Normalerweise sucht man sich bei Pflegebedürftigkeit den Dienst selber aus. Ob es bei der BG anders ist weiß ich nicht. Aber ich wüsste auch keinen Grund, warum es denn so sein sollte.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten