Frage von 4ofaj, 42

DARF Bank frisches Guthaben konto sperren?

Darf ein frisch eröffnet Guthaben konto gesperrt bzw. Widerrufen werden wenn man es in ein p konto umwandelt?

Antwort
von greulinchen, 22

Nein du kannst dein Konto auch direkt nach der Eröffnung vorsichtshalber in ein P-Konto wandeln lassen, wenn du befürchtest, dass da irgendwann demnächst eine Pfändung kommen könnte. Dafür wird dich keine Bank kündigen. Zumal sie mittlerweile auch Basisdaten anbieten (müssen), die ausnahmslos jeder bekommen kann. (reine Guthabenkonten)
Du kannst dein Konto auch, solange keine Pfändung vorliegt, ganz normal, also ohne Rücksicht auf die Freibeträge, weiternutzen. Die treten erst in Kraft, wenn da tatsächlich gepfändet wurde.
Und selbst dann kannst du weiterhin deine EC-Karte nutzen und Onlinebanking betreiben. Lediglich die Beträge über deinem Freibetrag sind dann nicht mehr verfügbar.
Falls du gegenüber jemandem Unterhaltspflichten hast (zb Kinder) musst du dies nachweisen, damit der Freibetrag an die entsprechende Personenzahl angepasst werden kann. Das selbe gilt auch für "Bedarfsgemeinschaften", wenn die Familie Geld vom Amt bekommt. Sozialleistungen sind nicht automatisch vor Pfändung geschützt sondern immer nur bis zum Freibetrag, für alles darüber liegende muss eine Freigabe beantragt werden.

Kommentar von 4ofaj ,

Danke für deine super anwort. Weisst du folgendes? Ich bin Single ohne Kinder verdien 2000 netto. Kann ich den Freibetrag ohne Unterhaltsverpflichtungen erhöhen lassen? Laut Tabelle schon,  aber mit welcher Begründung wenn ich nicht Unterhaltsverpflichtig bin und auch keine Sozialleistungen bekomme.

Lg

Kommentar von greulinchen ,

Da du Arbeitseinkommen hast, gelten für dich Pfändungsgrenzen. Das P-Konto ist sozusagen ein "Basischutz" - um eben ein Existenzminimum abzusichern. Bei Arbeitseinkommen musst du eine Freigabe beim Vollstreckungsgericht beantragen, welches dann die pfändbaren Beträge festlegt. Bei 2000€ netto sind das ca 650€ die gepfändet werden und an deine Gläubiger gehen. Dafür braucht es auch keine gesonderte Begründung, die Gerichte haben dafür Tabellen. Hoffe, das hilft dir weiter.

Antwort
von Marshall7, 9

Das sollte eigentlich nicht sein,du hast das Recht auf ein Basis Konto ,und dies dann in ein P- Konto umwandeln ,sollte gehen,besprich das mal mit deiner Bank.Es gibt auch noch Gesetze.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten