Darf an einem Freitag das Wasser abgestellt werden, da es ja dann keine Möglichkeit zum einzahlen gäbe?

... komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Egal ob Wasser oder Strom: Den Geldeintreibern der Energieversorger ist es egal. Ganz im Gegenteil. Gerade mit einer solchen Maßnahme wird ein zusätzlicher erzieherischer Effekt erzielt. Allein die Gefahr, dass man am WE ohne Wasser da steht, sorgt vielleicht in der Zukunft dafür, dass man es gar nicht erst soweit kommen läßt.

Wir hatten Mieter im Haus, denen irgendwann ganz plötzlich der Strom abgestellt wurde. Große Panik, schnell bezahlt, aber dann ließ man sie trotzdem 2 Wochen lang warten, bis die Plombe wieder entfernt wurde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Wasserversorgungsunternehmen ist soweit ich weiß durchaus berechtigt dass zu tun, wenn Sie den Zahlungsaufforderungen nicht nachkommen. Dies natürlich auch an einem Freitag. Allerdings ist man bei Wasser meist lange Zeit kulanter, bevor man sperrt, da es sich um einen Grundbedarf/-bedürfnis handelt. Man hätte frühzeitig Kontakt aufnehmen sollen um gemeinsam eine Lösung zu finden. Die Zeit dafür dürfte gegeben worden sein mit etwaigen Mahnungen mit der Bitte um Ausgleich der offenen Forderungen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Finde ich auch 'ne Sauerei! Ich fürchte jedoch, bei denen ist ein Termin ein Termin. Tja, Menschlichkeit ist nicht mehr!

Die meisten können sich anscheinend gar nicht vorstellen, wie das ist, wenn man wirklich die letzten Cent-Stücke zusammenkratzen muß und ich wünsche ihnen, daß sie es auch nie erfahren mögen.

Aber das ist die schöne neue Welt: Die Herrschaft des Kapitals! Ehrlos und gnadenlos! Dummerweise scheint es vielen zu gefallen, jedenfalls noch so lange sie auf der Sonnenseite des Lebens stehen. In den USA erklärt man jetzt Obdachlose zu Kriminellen und bestraft noch die Menschen, die ihnen Nahrung geben.

Ohne Wasser und Strom ist jeder in der Stadt aufgeschmissen. Bin ich froh, daß ich draußen eine Regentonne gefüllt mit Wasser habe, auf der anderen Straßenseite ein Bächlein fließt und es im Wald noch eine saubere Quelle gibt. Holz für Großmutters Holzherd ist auch da - sollen sie mir das Wasser und den Strom abstellen, ich komme trotzdem klar. Leute zieht aufs Land!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst es nur verhindern indem du dem Kerl vom Wasserwerk das Geld bezahlst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sie werden dich ja wohl vorher abgemahnt haben. Bis etwas abgestellt wird hatte man genug Zeit die Rechnung zu begleichen. Die Stadtwerke könne schließlich nichts für deine Pflichtversäumniss.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Versorgerwerke dürfen den Strom abstellen, aber nicht das Wasser.

Wäre mir ja ganz neu.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bevor es zu einer Sperre kommt, kommt es zu vielen Mahnungen und Sperrankündigungen. Von überraschend kann man also nicht reden.

Außerdem hat man immer noch die Möglichkeit, dem Mitarbeiter am Freitag die Summe bar zu geben und so eine Sperrung verhindern.

Auch kann man versuchen, vor der Sperrung ein Darlehen vom Jobcenter oder Sozialamt beantragen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, du hattest ja vorher genug Zeit, das Geld einzuzahlen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jeder Tag ist unpassend um ohne Wasser dazustehen also machen die es einfach.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

sry. - wenn am freitag die frist abgelaufen ist, ist schicht im schacht.

mahnungen und fristen sollte man schon beachten.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Melodie1408
11.03.2016, 01:55

Die frage ist generell gemeint ob es sein kann !!!!!!!

0

Dann wirst Du nicht bezahlt haben trotz mehrer Aufforderungen..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?