Frage von Orchidee0877, 103

Darf AG freie Tage verweigern?

Unsere BL hat mir heute in einem ernsten ton gesagt, das bis auf widerruf kein einziger Mitarbeiter einen freien Tag in der Woche bekommt. Meiner Meinung nach darf man es nicht. Die AN haben den Anspruch auf einen freien Tag.

Antwort
von CodeExtreme, 65

Im deutschen Arbeitsrecht geht man grundsätzlich von einer 6 Tage Arbeitswoche aus. Der Sonntag gilt als freier Tag an dem nicht gearbeitet werden darf.
Somit ist kein direkter Anspruch auf einen freien Arbeitstag vorhanden.

Ausnahmen sind:

  1. Arbeitsvertrag: Wenn ein freier Tag, oder eine 5 Tage Woche vereinbart ist, gilt diese Vereinbarung.
  2. Urlaub: Im Rahmen der Urlaubstage kann man selbstverständlich freie Tage beanspruchen 
Kommentar von Orchidee0877 ,

Trotzdem kann man nicht verlangen das man 6 wochen lang 6 tage die woche durcharbeitet. Sry wir sind menschen keine maschinen. Und wenn in meinem vertrag 20 std/ woche steht ich aber 40std / woche arbeite und in 2 monaten 100 überstunden ansammel. Iwo hab ichs gelesen bloß weiß ich nimmer wo das man bei ner 6 tages woche nach 2 o. 3 tagen einen freien tag bekommen sollte.

Kommentar von Familiengerd ,

Nach deutschem Arbeitsrecht gilt:

Erstens:

Wenn arbeits- oder tarifvertraglich nichts Anderes geregelt ist, dann kann der Arbeitgeber Arbeit an 6 Tagen verlangen mit insgesamt im Durchschnitt von 24 Wochen maximal 48 Wochenstunden.

Es gibt gesetzlich keinen Anspruch auf eine 5-Tage-Woche.

Zweitens:

Wenn Du einen Arbeitsvertrag über 20 Wochenstunden hast, dann darf der Arbeitgeber keine Überstunden von Dir verlangen; ausgenommen davon sind tatsächliche Notfälle und Situationen, die ohne Überstunden eine Bedrohung für den Betrieb darstellen würden.

Die Arbeitsgerichte habe in Zusammen mit Teilzeitarbeit immer wieder den Grundsatz (mit den genannten Ausnahmen) betont, dass bei Teilzeitarbeit keine Mehrarbeit verlangt werden kann, da Teilzeitarbeitnehmer - in der Regel - bewusst nur einen Teil ihrer Arbeitskraft zur Verfügung stellen wollen.

Kommentar von CodeExtreme ,

@Familiengerd  Dem kann ich absolut zustimmen.

Du solltest deinen Chef an deine vertraglichen Arbeitszeiten erinnern und eine Anpassung auf mehr freie Tage, oder kürzere Arbeitszeiten (die 20 Stunden) fordern.

In Zukunft achte beim Abschließen eines Dienstvertrages auf alle Kleinigkeiten, nicht selten sollte man sich auch eine Kopie ziehen, und vor Unterzeichnung einem Anwalt vorlegen.

Das spart Nerven, Kosten und Zeit.

Viele Grüße

Marc

Antwort
von tapri, 23

dein BL hat doch gar nicht gesagt, dass keiner mehr frei machen darf, sondern lediglich unter Woche nicht.

Zum anderen sieht unser Gesetz immer noch eine 6 Tage vor, also habt ihr alle am Sonntag frei.

Habt ihr 5 Tage Woche, macht halt alle am Wochenende frei, hat er doch so gewollt.

Also.... noch mal nachfragen was er meint, denn ich denke es gab einen Vorfall dem das ganze voraus ging. Und der ist wichtig!

Kommentar von Orchidee0877 ,

Inventur steht an. Und die filiale muss auf vordermann gebracht werde da vorgänger FL misst gebaut haben. Jetzt muss die neue FL und die verkäufer es ausbaden. Genehmigte urlaube wurden gestrichen freie tage gestrichen und jeder muss solang überstunden schieben bis alles in ordnung is. Die mitarbeiter auch ich sind seelisch und körperlich am ende.

Kommentar von tapri ,

das entbehrt jeglicher Rechtsordnung.

Genehmigter Urlaub darf nicht gestrichen werden, freie Tage müssen zur Erholung gegeben werden. 

Ich denke mal der BL sieht das so. IHR alle habt die ganze Zeit über den Laden nicht sauber und in Schuss gehalten, deshalb müsst IHR alle das nachholen was ihr alle die letzten Monate nicht gemacht habt.....

dennoch es ist nicht richtig. also stellt dsas klar beim BL. ALLE zusammen. Ihr braucht einen genauen Plan, wer wann was macht um alles wieder ok zu machen aber eben vertretbar was Arbeitszeit angeht

Kommentar von Orchidee0877 ,

Tages ablauf von mir. Aufstehn arbeiten heim kommen schlafen. Und das 6 mal die woche wenn ich glück hab darf ich vllt früher gehn. Andere kollegen habrn vllt 10-30 überstunden im monat. Bei mir sind manchmal bis zu 50 und das jeden monat. Wir sind so wenig leute da jedem der urlaub gestrichen wird wenn inventuren angesagt sind. Manchmal müssen wir 200km weg fahren um anderen filialen bei der inventur zu helfen. Zu uns darf aber keiner kommen. Es gibt so vieles was man erzählen kann. Bloß glaubt es niemand weil man es nicht sieht. Man muss wirklich drinn sein um alles mitzubekommen. 😢bin am ende meiner kräfte hab heute ne heul Attacke im Laden bekommen und das zittern angefangen. Man wird wie ne zitrone ausgepresst und wenn man nicht mehr zugebrauchen ist. Hat man die kündigung im briefkasten.

Antwort
von beangato, 66

http://www.juraforum.de/ratgeber/arbeitsrecht/darf-der-chef-meinen-urlaub-einfac...

Da gehts zwar um Urlaub, gilt aber vlt. auch für freie Tage.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten