Frage von Aaxxjj, 95

Dammriss 1 Grades - seit Geburt kein Stuhlgang?

Ich hab am 15.01 entbunden und hab einen dammriss ersten Grades, und einen kleinen scheidenriss beim Urin lassen brennt es wirklich sehr und ich konnte noch nicht groß.. Hab mir heute aus der Apotheke was geholt was es weicher machen soll hab aber trotzdem tierische Angst auf Toilette Gros zu machen , kann jemand aus Erfahrung sprechen wie sehr es wehtut ? Oder ob die Naht evtl reißen kann ? Davor hab ich sehr Angst

Antwort
von isebise50, 46
Nach der Geburt haben viele Frauen Probleme mit dem Stuhlgang. Alles ist noch so wund und fühlt sich komisch an.

Ganz ähnlich wie zu Beginn der Schwangerschaft sorgt die Hormonumstellung für einen veränderten Muskeltonus im Unterleib, was wiederum die Verdauung und den Stuhlgang beeinflussen kann. Manche Frauen leiden auch unter Verstopfung, weil sie ihren Stuhlgang nach der Geburt aus Angst vor Schmerzen zurückzuhalten versuchen. Dies ist häufig bei Verletzungen im Genitalbereich.

Da die reguläre Darmtätigkeit in den ersten Wochenbetttagen herabgesetzt ist, ist es normal in den ersten Tagen nach der Geburt keinen Stuhlgang zu haben. Nach der Geburt des Kindes, verändern sich die Verhältnisse im Bauchraum enorm. Es vergehen ca. 1-2 Wochen, bis der Darm zu seiner ursprünglichen Lage und Entleerungsfrequenz zurückfindet. Nur wenige Frauen haben am Tag nach der Geburt Stuhlgang, meistens erfolgt eine spontane Darmentleerung am 2.-3. Wochenbetttag.


Vier Tage ohne Verdauung ist jedoch recht lang!

Wenn also ausreichend Flüssigkeit (mindestens zwei bis drei Liter Wasser, Tee oder verdünnte Säfte), ballaststoffreiche Ernährung und Leinsamen, Kleietabletten oder indische Flohsamenschalen und das Meiden von zu viel schwarzem Tee, Schokolade oder Weißmehlprodukten nicht zum Erfolg führen, kann dir ein Abführmittel verschrieben werden, das auch stillende Mütter nehmen dürfen.

Auch eine Bauchmassage im Uhrzeigersinn regt die Verdauung an, und die Rückbildungsübungen nach der Geburt haben denselben Effekt, weil eine starke Beckenbodenmuskulatur den Verdauungstrakt gezielt stimuliert.

Aus persönlicher Erfahrung kann ich dir sagen: Alles halb so schlimm! Deine Angst lohnt sich nicht und es reißt auch nichts auf. Also, nur Mut!

Alles Gute für dich!


Kommentar von Aaxxjj ,

Dankeschön :), war gerade auch und muss dir zustimmen hab mir unnötige Angst gemacht war alles halb so schlimm hat sich eher wie ne Verstopfung angefühlt aber vollkommen okay :)

Kommentar von isebise50 ,

Na, dann sag ich direkt zweimal HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH, zum Baby und zum...

Antwort
von ManzanaMoka, 51

Ich würde dir empfehlen einfach einen Arzt aufsuzuchen der kann dir denke ich mehr helfen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten