Damastmesser unecht?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Das ist kein echter Damast !😪
Du wirst für ca. 200€ kein echtes Damastmesser kriegen, es steckt nämlich sehr viel Arbeit in der Klinge.
Diese Messer hier ,haben eine Tamasttapete (oder auch Folie) aufgeklept um den Eindruck zu erwecken dass es echter Damast ist.
Am Ende bieten sie keinerlei Vorteile gegenüber Monostählen oder Dreilagen Messer.
Die Schneidlage dürfte bei deinem Messer, wie schon vermutet bei diesen Ausbrüchen und dem Fakedamast^^ , Vg10 Stahl sein.
Dieser Stahl ist relativ zickig in der Wärmebehandlung und wenn da nicht alles richtig gemacht wird, kassiert man später wie du diese Ausbrüche.
Tojiro dp3 Messer haben auch einen Vg10 Kern aber mit ausgezeichneter Wärmebehandlung und sind wirklich in Preisleistung kaum zu schlagen.
Kauf dir anständige Messer als diese pseudo "Damast" Messer.
Ob das "Betrug" ist kann ich dir nicht sagen, aber da muss was beim Härten/Anlassen schief gelaufen sein.
Also liegt das Problem beim Hersteller.
Das gleiche Problem ist auch bei diesen tollen Messer der "Kai Shun Serie" bekannt.
Selber Stahl und grauenhafte Wärmebehandlung > Ausbrüche garantiert.
Diese Messer fasse ich nicht mal mit der Kneifzange an 😁
Geschweige denn die furchtbare Klingengeometrie...
Diese ist verantwortlich wie gut ein Messer schneidet und nicht übertriebene Schärfe, wie sie hier z.B. hier angepriesen werden und beim Karotten schneiden ständig ein ekelhaftes knacken hören, weil das Gemüse gespalten wird und nicht geschnitten.
Dafür könnte ich jetzt auch eine Axt nehmen 😂 (übertrieben formuliert).
Wenn du interesse hast, kann ich dir wirklich gute Messer empfehlen, die ihr Geld auch wert sind.
Bis 100€ gibt es kein Messer ,dass es mit den "Windmühlenmessern" aufnehmen könnte.
Dafür ist ihre ausgezeichnete Geometrie verantwortlich und das für 50€ !!!
Ich habe selbst drei Messer davon und kann sie wärmstens empfehlen.
Es gibt von diesen Messern eine rostende und rosträge Version. Rostfrei gibt es garnicht nicht.
Ansonsten einfach mal im Messerforum schauen.

Schöne Grüße,
Alex

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Zwiebelrollmops
29.10.2015, 12:30

Vielen Dank für Deinen ausführlichen Kommentar. Ich glaube ich habe hier den Begriff "Betrug" etwas falsch dargestellt. Dies bezog sich darauf, ob dieses Messer hier zwar als Damastmesser ausgezeichnet wird, es sich in Wirklichkeit aber um ein "tapeziertes" Messer handelt. Ich will den Anbieter jetzt nicht verklagen oder so ;)

Welche Messer kannst Du mir empfehlen?

0
Kommentar von Alex94444
29.10.2015, 12:39

Also erst mal solltest du wissen ob du ein Messer haben möchtest, dass pflegeleicht (Edelstahl) oder rostend (Carbonstahl) ist.
Carbonstahl lässt sich z.B. schärfer ausschleifen und vorallem sehr viel leichter.
Carbonstahl rostet auch nicht so einfach wie manche denken.
Solange das Messer trockengewischt wird, geschieht nichts außer einer bildung der sogenannten Patina.
Dann ist es wichtig zu wissen, für welche Schneidarbeiten du das Messer verwenden möchtest und das Budget dass du zur Verfügung hast.
Wir werden schon ein gutes Messer für deinen Geschmack finden, wenn es nicht unbedingt Damast sein muss.😂
Dann kann ich dir weiter helfen :)
Wenn du LINE, KIK oder Threema hast , können wir das gern ausführlich besprechen :D

Schöne Grüße,
Alex

0

Es scheint ja sehr unterschiedliche Bewertungen bzw. Erfahrungen zu geben, Maßstäbe sind auch variabel. Aber der Preis ist weit weg von billig, würde also schon reklamieren. Ich selbst habe mir mal ein Damastmesser von Aldi gekauft, waren da schon doppelt gesenkt. Bisher (1 Jahr) nur dreimal nachgeschliffen. Gut? Oder Glück gehabt? Wer weiß... 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von PatrickLassan
29.10.2015, 09:21

Aber der Preis ist weit weg von billig,

Ein Set mit fünf Damastmesser für rd. 150 € ist billig.

0

http://messer-mit-tradition.de/

schau mal hier. Das sind  Messer!

Zwar nicht modisch Damast, sondern gute alte Handwerkstradition in 3. bis 4. Generation. Die kannst du vererben.

Die sind nicht billig, aber preiswert.

Ich habe 2 kleine Küchenmesser aus Carbonstahl. Die beste Geldanlage ever. Beide zusammen 22,- €

Ansonsten hat Alex alles zu dem Thema gesagt, was es dazu zu sagen gibt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nachdem Amazon sehr grosszügig mit Reklamationen umgeht, würde ich reklamieren.

Handelt es sich hier um Betrug?

Eher um einen Materialfehler

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Zwiebelrollmops
29.10.2015, 09:02

Danke, das beruhigt mich etwas. Ich habe gehofft, das an der Stelle sich einfach nur die Materialen nicht richtig "verbunden" haben oder was auch immer, sodass das Material an der Stelle einfach defekt ist. Da es aber wie gesagt so "abgeplatzt" aussieht, hatte ich dann bedenken, das es sich nicht um ein massives Stahlmesser handelt, sondern um ein Messer mit einem Kern aus minderwertigem Material wo höherwertiges Material nur drübergelegt wurde. Da ich das Messer nicht direkt von Amazon gekauft habe, sondern von einem Drittanbieter der über Amazon anbietet, werde ich mal schauen was dabei rauskommt. Die Rückgabefrist beträgt eigentlich nur 1 Monat...

0

Ich habe mir die schlechteste Bewertung bei deinem Anbieter durchgelesen. Versuch die Messer zu reklamieren. Sie sind aber auch wirklich sehr billig und wer billig kauft, kauft 2x.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung