Daimler Ferienjob wie läuft das ab?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich kann dir nur von meinen Ferienjobbererfahrungen aus dem Daimler-Werk in Hamburg berichten. Aber ich bin mir ziemlich sicher, dass das in allen Werken gleich abläuft.

Da du im Schichtdienst arbeitest, kannst du natürlich nicht einfach Überstunden aufbauen und die dann abfeiern. Die Arbeitszeiten und Pausen sind vorgegeben. Je nachdem wo du eingesetzt wirst hast du zwischendrin auch mal kurz ne 5-Minuten Pause. Das hängt aber stark davon ab wie viel Mann da sind und ob die Anlage läuft oder nicht (Bei mir stand sie auch mal 4 Stunden am Stück wegen einer Störung = 4 Stunden Pause^^).

Die Schichten sind wie folgt geregelt:

  • Frühschicht: 6-14 Uhr (1. Schicht Mo, 6 Uhr; letzte Schicht Fr, 6 Uhr)
  • Spätschicht: 14-22 Uhr (1. Schicht Mo, 14 Uhr; letzte Schicht Fr, 14 Uhr)
  • Nachtschicht: 22-6 Uhr (1. Schicht So, 22 Uhr; letzte Schicht Do, 22 Uhr; manchmal gibt es auch noch die 6. Nacht, also von Freitag auf Samstag. Die ist aber freiwillig und auch nur, wenn es die Auftragslage erfordert. Bringt natürlich extra Geld ;) )

Schichtbeginn 6 Uhr heißt Arbeitsbeginn und nicht um 6 Uhr durchs Tor am Werk laufen ;)

Auch als Ferienjobber hast du Urlaubsanspruch. Ich weiß jetzt ausm Kopf nicht, wie viele Tage bei 6 Wochen. Da du aber zum Geldverdienen zu Daimler gehst und nicht zum Freimachen, empfiehlt es sich, sich den Urlaub ausbezahlen zu lassen. Vor allem, da deine Arbeitskraft auch wirklich benötigt wird. Urlaubsgeld bekommst du aber trotzdem obendrauf, auch wenn du ihn nicht nimmst. Wenn du natürlich in den 6 Wochen unbedingt frei machen willst/musst, dann klärst du die Tage mit deinem Meister ab.

Das alles wird dir aber auch an dem Tag, an dem du deinen Vertrag unterschreibst ganz genau erklärt. Auch in welcher Schicht du anfängst, wo du hin musst, was genau du verdienst und wie allg alles geregelt wird.

Auf jeden Fall lohnt es sich finanziell sehr da zu jobben. Vor allem wenn man Nachtschichten fährt und zusätzlich noch in die 6. Nacht geht. Da kommt dann zum Grundgehalt noch mal ein schönes Sümmchen oben drauf.

Je nach Einsatzort wirst du aber schnell merken, dass es dich körperlich doch fordert. Aber wenn du die richtigen Leute bei dir in der Schicht hast, macht es auch echt Spaß.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In der Schichtarbeit kannst du nicht wie du möchtest Zeit auf bzw abbauen. Es gibt zwar Programme, welche das gezielte Aufbauen und abbauen von Überstunden vorsehen, jedoch bezweifle ich, dass dies bei Ferienarbeitern Anwendung findet. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In der Regel gilt folgendes: 5 Tage Woche Mo-Fr. Mehrarbeit wird bezahlt. Anspruch auf Urlaub erst nach dem 3. Monat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?