Frage von TanzMausichen, 29

Daheim oder außerhalb in einem Studentenwohnheim dual Studieren - wie seht Ihr das?

Ich habe die Wahl, Und ich weiß nicht was besser ist,,, Beim daheim studieren, hätte ich mehr Geld etc beim außerhalb studieren, würde man selbstständiger werden und mehr Leute kennen lernen...Wie seht ihr das?

Antwort
von 0815Interessent, 10

Daheim wohnen und selbstständig sein bzw. Leute kennenlernen ist kein Widerspruch in meinen Augen. Ich wohne auch daheim, und verbringe viel Zeit mit Freunden, muss mich auch selbst um Dinge daheim kümmern. Klar, es ist weniger Arbeit als alleine zu wohnen, aber selbstständig muss ich schon sein, meine Eltern tragen mir nichts hinterher. Wenn du nicht weit weg von der Uni/Arbeit wohnst, ist es auf jedenfall billiger als auszuziehen

Antwort
von Joergi666, 13

bei einem halbwegs guten Verhältnis zu den Eltern würde ich zu Hause wohnen bleiben. Ich habe das auch tatsächlich - im Gegensatz zu all meinen Freunden so gemacht - hab die zwar immer um die eigenenen Wohnungen beneidet - finanziell ging es mir aber viel besser, keine BaföG-Schulden und das Studium konnte ich in der Regelstudienzeit absolvieren.

Antwort
von Sinestro, 29

Kommt darauf an ob es den Wunschstudiengang auch in der Heimat gibtm wie das Verhältnis zu den Eltern ist  und ob die BaFÖG oder Ähnliches bekommen kannst. Ich bekomme kein BaFÖG und bin somit zuhause geblieben (was sich in Berlin auch anbietet) und spaare ne Menge Geld wegen Wohnung, Internet und und und. Das mit dem selbständiger werden halte ich für zumindest diskussionswürdig..

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten