Frage von RosaPonny, 44

Daheim ausziehen ohne Geld, geht das?

Hallo zusammen!

Ich bin 19 Jahre alt und wohne zurzeit noch bei meinen Eltern. Jedoch gibt es einige private Gründe, weshalb ich sehr gerne von Zuhause ausziehen würde. Jedoch mache ich zur Zeit meine Ausbildung als Erzieherin und verdiene erst in 2 Jahren Geld und bin noch Schülerin. Gibt es irgendwelche Anträge die ich beantragen könnte? Mit meinem Kindergeld würde ich schließlich nicht gerade weit kommen..

Ich bedanke mich jetzt schon einmal im Voraus für die Antworten! :-)

Antwort
von Fortuna1234, 44

Naja generell heißt es ohne Moos, nix los. Man muss natürlich sein Leben finanzieren können.

Wenn deine Eltern (fast) kein Einkommen haben, kannst du Bafög beantragen, Wenn sie Einkommen haben und nicht zahlen wollen, musst du sie verklagen bzw. verklagen lassen.

Von daher wäre das intensive Besprechen mit den Eltern ein Muss. Ein Kompromiss wäre, dass du Kindergeld bekommst (188€), einen Nebenjob machst (450€) und ggf. noch bisschen von deinen Eltern. Oder dass sie dir eben im Notfall (wenn du mit dem Geld nicht klarkommst) unterstützen oder ggf. für dich im Mietvertrag bürgen.

Ich bin damals mit 560€ klargekommne, habe für 220€ gewohnt und habe kein Geld oder Unterstützung von meinen Eltern gebraucht und gewollt. Ging aber alles auch alleine (auch in einer schulischen Ausbildung).

Antwort
von beangato, 31

Gibt es irgendwelche Anträge die ich beantragen könnte?

Ja - bei Deinen Eltern. Sie sind bis zum Ende Deiner Erstausbildung für Dich zuständig.

Aber: Sie müssen keine Wohnung bezahlen -Dur hast ja ein Dach über dem Kopf.

Antwort
von turnmami, 15

Außer Kindergeld gibt es hier keine staatl. Leistungen. Hier sind nur deine Eltern unterhaltspflichtig und es reicht, wenn du zuhause wohnen kannst. Einen Barunterhalt müssen deine Eltern nicht leisten. Somit: Kein Geld, keine Wohnung, außer du wirst zuhause massiv körperlich misshandelt.

Antwort
von petrapetra64, 8

Du koenntest Schueler Bafoeg beantragen, ob das bewilligt wird, ist eine andere Sache. Erstens wird das Einkommen deiner Eltern geprueft und zweitens gibt es Schueler-Bafoeg nur, wenn der Auszug ausbildungsbedingt notwendig ist, nicht aus privaten Gruenden. Mit dem Elternunterhalt ist es aehnlich, so lange sie dir eine Wohnmoeglichkeit zur Verfuegung stellen, muessen sie wohl keinen Unterhalt zahlen.

Von daher wird dein Auszug wohl noch eine Weile warten muessen, bis du ihn dir auch leisten kannst.

Antwort
von derhandkuss, 30

So, Du möchtest also ausziehen, hast kaum Geld, weil Du in Ausbildung bist? Dann wende Dich bitte an Deine Eltern! Denn sie sind insbesondere auch finanziell innerhalb Deiner ersten Ausbildung zuständig - und nicht die Allge-meinheit! Warum sollte also ausgerechnet die Allgemeinheit Deinen Wunsch nach einer eigenen Wohnung finanzieren?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten