Kann man Dämmtapete auf Raufasertapete setzen?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Da Rauhfaser an sich auch eine deutliche Grobheit in der Oberflächenstruktur besitzt, so würdest Du eine schwere Dämmtapete selbst unter besten Bedingungen nicht wirklich gut und dauerhaft auf der alten Rauhfaser aufkleben können.

Zudem wird diese alte Tapete dann auch aufweichen, wenn Du sie einfach satt einkleisterst und mit der Dämmtapete überkleben wolltest. Im "leichtesten" Fall wirft das ganze dann Blasen und Wellen, im schlimmsten Fall kommt Dir der ganze Wandbelag runter.

Entferne daher erst die alte Rauhfaser gründlich, bereite den nackten Untergrund dann entsprechend und gründlich für Deinen neuen Wandbelag vor und klebe dann erst die Dämmtapete auf die vorbereitete Fläche.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Raufaser ist ohnehin empfindlich für Schimmelpilz. Sie ist porös, hat eine große Oberfläche und Cellulose ist auch noch drin. Ein Leckerbissen für den Pilz. Davon abgesehen ist eine "Dämmtapete" eher Spielzeug. Ich bin überzeugt davon, du sparst im Jahr noch nicht mal einen Euro an Heizkosten. Nur der Hersteller der Tapete hat einen Vorteil.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?